Wahnsinn, hätte ich ja nie gedacht...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mia.2010 30.03.11 - 11:37 Uhr

Hallo,
letztes Jahr im November musste ich leider eine Fehlgeburt erleiden und war bis heute noch nicht ganz drüber hinweg. Ich habe sein Januar einen neuen Freund der super zu mir steht und ich liebe ihn wirklich sehr. Heute beim FA(Kontrolle wegen der Fehlgeburt) habe ich erfahren das ich schwanger bin, eigentlich freue ich mich sehr, auch wenn es mal wieder ungeplant war, aber ich weiß nun nicht wie meine Familie darauf reagieren wird. Wie sollte ich es Ihnen sagen und wann am besten? Über Antworten würd ich mich sehr freuen.

liebe grüße

Beitrag von traumkinder 30.03.11 - 11:38 Uhr

du hast seit januar einen freund und weisst nicht wie du hättest schwanger werden können!?!?!


dazu sag ich lieber nix, ausser: alles gute!!

Beitrag von wanda09 30.03.11 - 11:39 Uhr

du bist von einem mann schwanger, den du seit januar kennst?

Beitrag von traumkinder 30.03.11 - 11:40 Uhr

#pro



richtig geraten ;-)


P.S: wir gehen davon aus :-p

Beitrag von mia.2010 30.03.11 - 11:44 Uhr

ich kenn ihn seit der Klinik, als ich erfahren hab das ich mein kind verloren hatte wurde ich eingewiesen, weil ich versucht hatte mich umzubringen. Die haben mich da wieder aufgepeppelt und er war auch da. Wir sind dann relativ schnell zusammengezogen und offiziel sind wir seit Januar zusammen. Durch die Tabletten die ich nehmen musste, blieb uns nur das Kondom. War anscheinend nicht so sicher... Ich will nicht so rüber kommen, als wäre ich ein schlechter mensch, aber wir haben uns am tiefpunkt unseres lebens kennengelernt, daher ist es bei uns eine echt super beziehung.

Beitrag von toshiba 30.03.11 - 11:47 Uhr

#contraDu kannst für Dich selber keine Verantwortung übernehmen, wiewillst du das für ein Kind???????

UNVERANTWORTLICH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!#contra

Beitrag von mia.2010 30.03.11 - 12:07 Uhr

wieso sollte ich das nicht können? weil mich der tod meines kindes so aus der Bahn geworfen hat?
Ich finde es verantwortunglos, wenn man ein leben einfach so wegschmeisst...

Beitrag von eisblume84 30.03.11 - 12:15 Uhr

Es tut mir leid das du dein Kind verloren hast und das es dich so sehr mitgenommen hat. Aber es wäre wohl besser gewesen nach diesem Tief einfach echt noch besser aufzupassen. Denn wie es scheint hast du ja sehr damit zu kämpfen gehabt.

Ich hoffe ihr schafft es und es bleibt bei euch.

LG

Beitrag von lisa1990 30.03.11 - 11:40 Uhr

herzlichen glückwunsch zur ss und eine schöne kigelzeit bei uns!!
auch wenn es natürlich ein bisschen früh ist mit jmd kinder zu bekommen,mit dem man erst seit januar zusammen ist,aber das muss ja nichts heißen!!:-D

lg lisa18.ssw

Beitrag von lisa1990 30.03.11 - 11:40 Uhr

meinte natürlich kugelzeit:-D

Beitrag von bini11 30.03.11 - 11:40 Uhr

in der 29 SSW schon???

waaohhh :-)
Und solange hast du nicht gemerckt?

Ihr liebt euch doch (wie du sagst) und das ist das wichtigste!
Sag es deiner Familie einfach, es ist ja schließlich eure Sache!

Wünsche euch alles Gute und eine schöne Rest Schwangerschaft ;-)

lg bini #winke

Beitrag von traumkinder 30.03.11 - 11:42 Uhr

das kann nicht stimmen!!



denn vom januar bis jetzt sind keine 29 Wochen #rofl dann wird wohl der neue doch nicht der vater sein, wenn das stimmen sollte!!!

Beitrag von bini11 30.03.11 - 11:44 Uhr

Das stimmt, jetzt wo du´s sagst #rofl

Keine ahnung #kratz

Beitrag von lisa1990 30.03.11 - 11:41 Uhr

bei dir steht du bist in der 29.ssw das geht ja nun nicht wenn ihr erst seit januar zusammen seid

Beitrag von sophie18 30.03.11 - 11:41 Uhr

1. Frage wie kann man nach 2 Monaten sagen, dass man einen Mann liebt?

2. Ich würde mich schämen das meiner Familie zu sagen, dass ich nach 2 Monaten von einem Mann Schwanger bin.

Ich will dir jetzt nichts böses, aber das ist meine Meinung.

Ich wünsche dir eine tolle SS.

LG

Beitrag von jackywaldi 30.03.11 - 11:45 Uhr

Das sind sie wieder,die typischen Vorurteile.

Ich war damals auch schon nach 3 Monaten von meinem Mann schwanger!:-p
Mittlerweile sind wir seit 7 Jahren zusammen und fast 5 Jahre davon überglücklich verheiratet.

Im Juni wird unser 3 Kind geboren.

So manche Leute sollten mal überlegen ob sie urteilen!


Dir ne super Kugelzeit#winke

Beitrag von sophie18 30.03.11 - 11:49 Uhr

Ich habe sehr wohl überlegt und ich bin der Meinung das man, bevor man Schwanger wird, testen sollte ob man überhaupt zu zweit im Alltag klar kommt.

Wenn das nicht klappt, dann klappts zu dritt erst recht nicht.

Wie gesagt, dass ist nur MEINE Meinung!!!

Beitrag von jackywaldi 30.03.11 - 11:51 Uhr

Ist ja auch völlig in Ordnung,wollte damit nur sagen,dass es auch ganz andere Beispiele gibt!
Wie bei mir,wo es "der Zufall will" auch klappt!;-)

Beitrag von mia.2010 30.03.11 - 11:50 Uhr

das finde ich auch... danke für deine unterstützung. Mein Freund war für mich da... er ist nicht weggelaufen, obwohl wir uns noch nicht lange kannten. Wenn es passt dann passt es eben.#herzlich

Beitrag von jackywaldi 30.03.11 - 11:58 Uhr

#pro#pro#pro#pro

Gibt halt leider viel,die das nicht begreifen können/wollen

Beitrag von traumkinder 30.03.11 - 11:50 Uhr

da geb ich dir recht!!!


war auch recht schnell schwanger und habe geheiratet, allerdings war ich da keine 22 mehr ;-)


soll soviel heissen: ich wusste worauf ich mich einlasse und bin nicht naiv in die geschichte rein gegangen!!


bei der schreiberin klingt das aber leider etwas naiv....


daher hoffe ich sehr für sie das alles gut geht und sie die kraft hat alles gut zu überstehen!!

Beitrag von spyro82 30.03.11 - 12:49 Uhr

Ich war 21 als ich von meinem Mann schwanger wurde,wir kannten uns auch erst ein paar Monate.Mittlerweile sind wir seit 8 Jahren zusammen,seit fast 6 verheiratet und haben 3 super süße gesunde Kinder zusammen!;-)

Also nicht immer so viele Vorurteile,muss jeder selbst wissen!


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von 17876 30.03.11 - 12:08 Uhr

Sie kann noch nicht mal für sich selbst Verantwortung übernehmen, ist aber jetzt schwanger von einem Mann den sie 2 Monate kennt...und hat einen Suizid schon hinter sich, was auch noch nicht allzulange her ist! Optimale Voraussetzung für eine Familienplanung!!#augen Manche sind wirklich ganz schön naiv...

Beitrag von spyro82 30.03.11 - 12:50 Uhr

Fast genauso war es bei uns auch...als wir 3 Monate zusammen waren (ich war 20 Jahre alt) haben wir beschlossen das wir ein Kind wollen.Mittlerweile haben wir 3 Kinder,sind seit 8 Jahren zusammen und seit fast 6 Jahren glücklich verheiratet!#verliebt


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von 19face84 30.03.11 - 11:43 Uhr

ich würde so machen an deiner Stelle: Frag dich, wer dir, sollte noch einmal etwas passieren (und ich drück dir die Daumen ganz doll dass das nicht so ist!), wer soll dich dann trösten? Wer wäre in der Lage so eine Information zu verarbeiten? Denen würde ich es bald sagen. Ob das nun deine Eltern, Geschwister oder Freunde sind, weiß ich nicht, das musst du selbst entscheiden.

Wenn du dann den 2. offiziellen Ultraschall hattest (meist so um die 12. Woche) und der arzt sagt, dass alles gut ist, würde ich es den anderen auch erzählen.

Ich hoffe, dass konnte dir helfen!

Gruß

Karin + Würmchen 14. Woche

  • 1
  • 2