Wie spart ihr??

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von grinsekatze85 30.03.11 - 11:57 Uhr

Hallo!

Wir möchten gerne auch noch ein wenig sparen.
Klar Licht aus, Geräte aus. Kühlschrank und Gefrierschrank sind schon Effizensklasse A/A+.
Aber ich meine jetzt an Dingen die den Haushalt und so betreffen. Wir haben oft Wurst weggeschmissen, da wir einfach zuviel gekauft haben. Dies haben wir natürlich geändert.
Auch andere Lebensmittel werden jetzt nur noch so eingekauft wie wir sie auch verbrauchen.

Gestern unterhielten wir uns mit einem Nachbarn, dieser nette Herr ist jetzt an 60 Jahre und ein wirklicher kleiner Sparfuchs. (also das ist lieb gemeint:-))

Er erzählte uns, das er zb. den Teebeutel 2x benutzt, ebenfalls benutzt er auch das alte Wasser aus dem Wasserkocher oder Spühlwasser (wenn es nicht sehr verschmutzt ist und fühlt es in den Toilettenkasten), klar macht er auch nur Licht an wenn es wirklich sein muss, aber er benutzt Alufolie und sowas auch mehrmals (Vorrausgesetzt es ist nicht verschmutzt).
Da kam ich mir wirklich wie eine kleine Verschwenderin vor und nun überlegen wir, wie wir auch vielleicht nochmehr sparen könnten!!

Wie spart ihr den??

LG
grinse#katze

Beitrag von enni12 30.03.11 - 12:05 Uhr

Hallo,

also ernsthaft: Teebeutel 2 mal benutzen??? Selbst wenn man guten Tee kauft, spart man da viellecht 10 Cent und es schmeckt doch echt nicht mehr!
Oder Alufolie? Oder Geschenkpapier (wie meine Schwiegermutter #zitter) NIE!

Beim Wasser kann man drüber nachdenken. Meine Oma hat auch immer ihr Badewasser zwei Tage zum Spülen in der Toilette benutzt. Mir wäre das zu aufwändig muss ich gestehen #schein

Bei solchen Dingen sparen wir nicht. Allerdings gehen wir selten bis nie essen und gönnen uns auch so wenig Luxus.

LG

Dani

Beitrag von grinsekatze85 30.03.11 - 12:24 Uhr

Danke für deine Antwort.

Ja er spart auch daran, aber wir trinken auch mal eine Tasse Tee, im Sommer eher seltener, das lohnt sich auch garnicht bei uns.
Geschenkpapier spare ich auch nicht, ehrlich gesagt.

Wir haben nur eine Dusche;-)

LG

Beitrag von 280869 30.03.11 - 12:57 Uhr

Meine Oma hat auch immer ihr Badewasser zwei Tage zum Spülen in der Toilette benutzt.

Das habe ich einmal gemacht, nie wieder!!!!
Nach 2 Tagen mußte ich die Wanne so putzen das ich da mehr Wasser verbraucht wie eingespart habe#rofl
Das Schaumbad oder Seifenreste keine Ahnung haben sich immer schön am Rand festgesetzt , immer da wo der Wasserstand war.

VG 280869

Beitrag von shiningstar 30.03.11 - 12:16 Uhr

Wir versuchen folgendes:

- Essensplan für die Woche schreiben und danach einkaufen gehen, also was Kartoffeln, Reis usw. betrifft. Leider werfen wir immer noch sehr viel Brotaufstrich usw. weg, aber es ist schon besser geworden. Ich versuche auch, leider mag mein Mann das nicht, für zwei Tage zu kochen, also wenn ich z.B. was mit Kartoffeln mache, dass es am nächsten Tag dann Bratkartoffeln gibt.

- Strom, Wasser, Gas sparen

- Auf Angebote im Supermarkt achten

- Und wir haben z.B. so ein Backpapier aus Silokon, was abwaschbar ist. So muss man nicht immer wieder neues Backpapier kaufen

Teebeutel werden aber nur 1x verwendet, und ich packe auch kein altes Wasser in die Klospüle ;o)

Beitrag von grinsekatze85 30.03.11 - 12:29 Uhr

Danke#blume

Ja, das ist eine gute Idee, mit dem Essensplan. Das werd ich mal versuchen. Wir haben auch früher öfters Wurst und sowas weg geworfen. Das haben wir schon gemindert.

Bei Strom und Wasser sparen wir ja auch schon. Der Verbrauch ist das auch wesentlich weniger geworden. Aquarium weg!
Auf Angebote achten wir auch, gerade unser Schlachthof hat super Angebote, da schlagen wir dann zu. Kühlschrank und Gefrierschrank haben wir schon neue Dichtungen und tauen regelm. ab.

Teebeutel benutze ich auch nicht 2x;-) aber der nette Herr, hat das wohl so aufgenommen und für ihn ist es *normal*.
Das mit dem Wasser in der Klospülung find ich noch okay, aber unsere ist in die Fliesen eingebaut, da kann ich nur den kleinen Drücker abmachen, da Wasser reinzubekommen wird schwierig....#schwitz

LG
grinse#katze

Beitrag von windsbraut69 30.03.11 - 13:10 Uhr

"Das mit dem Wasser in der Klospülung find ich noch okay, aber unsere ist in die Fliesen eingebaut, da kann ich nur den kleinen Drücker abmachen, da Wasser reinzubekommen wird schwierig.... "

Da stellste einfach nen Eimer neben das Klo.
Wenn ökologische Beweggründe hinter solchem Verhalten stecken oder Armut, finde ich es völlig okay, aber wenn es "Sparsamkeit" ist oder Geiz, fehlt mir das Verständnis.

Wir haben einen alten Resthof gekauft und von den Vorbesitzern so einiges erfahren, was mich geschockt hat (wohlgemerkt, die Leute waren uralt und hatten einen hohen 6stelligen Betrag auf dem Konto liegen). Die haben Teebeutel nicht zwei- sondern vielfach benutzt, Frühstücksbeutel ausgespült und auf die Wäscheleine gehängt, Frühstücksbretter (diese beschichteten Dinger aus Pressholz) so lange benutzt, bis sie in der Mitte ein Loch hatten...Brunnenwasser verwendet, das direkt neben mehreren Jauchegruben auf dem Hof gepumpt wurde, und und und....

LG

Beitrag von grinsekatze85 30.03.11 - 19:33 Uhr

Hallo!

Da kann ich dir nur zu stimmen, also bei uns wäre es wirklich nur wenn wir es wirklich müssten oder wir der vollen Überzeugung wären.
Aber da es kein Geiz ist, lass ich es auch!:-)

LG

Beitrag von wemauchimmer 30.03.11 - 12:44 Uhr

Da hätte ich einen ganz heißen Tipp für Deinen Sparfuchsnachbarn und auch für Dich:
"ebenfalls benutzt er auch das alte Wasser aus dem Wasserkocher"
Es sollte kein altes Wasser aus dem Wasserkocher geben! Ein Wasserkocher frisst sehr viel Energie, um das Wasser heiß zu machen. Daher ist es wichtig, sich anzugewöhnen, nur genau die benötigte Menge an Wasser reinzufüllen. Dafür sind aber Wasserkocher mit einer Mindestfüllmenge (mit so'ner Heizspirale am Boden) ungeeignet. Darauf beim Neukauf achten.
So sparst Du Energie und außerdem geht es auch viel schneller.
LG

Beitrag von grinsekatze85 30.03.11 - 13:05 Uhr

Danke dir!
Werd ich ihm mal sagen!!:-p

Unse Wasserkocher hat keine Heizspirale!!:-D
Ist auch ein neues Teilchen, aber wir auch nicht so oft benutzt, irgendwie!!

LG

Beitrag von loona-78 30.03.11 - 20:09 Uhr

Da bin ich ganz deiner Meinung! Oder das Wasser das doch noch zu viel ist, damit die Blumen gießen (Orchideen sind dankbar)

lg

Beitrag von ida-calotta 30.03.11 - 12:50 Uhr

Hallo!

Wir haben nur Licht an wenn es nötig ist, bzw. in der Lampe oben im Flur die Abends für meine Tochter an ist haben wir eine 3 Watt Energiesparlampe drin, reicht völlig. Meinen Trockner nutze ich nur wenn es Not tut, jetzt trocknet die Wäsche ja schon wieder super draußen.
Ich schreibe jede Woche einen Essensplan und kaufe danach ein, achte dabei auch noch auf Angebote. Wenn es z.B. Reis gibt koch ich immer mehr und friere den Rest ein, kann man super noch eine Reispfanne mit Gemüse draus machen. Ich schalte sobald das Wasser für den Reis kocht die Platte aus, der Reis ist trotzdem in 20 Min. gar. Ich schau auch immer das ich Reste an LEbensmitteln irgendwie noch verwerten kann.

Aber Teebeutel würde ich nie 2x benutzen. Im Sommer nehmen wir das Wasser aus dem Planschbecken noch zum bewässern des Gartens.

LG Ida

Beitrag von grinsekatze85 30.03.11 - 13:10 Uhr

Danke für deine Antwort!#blume

Licht haben wir jetzt zur Sommerzeit so gut wie nie an, dafür lassen wir lange die Rollos hoch, bis es wirklich dunkel wird und haben Kerzen an #pro
Mein Sohn schläft im Dunkeln, so brauchen wir auch da nachts kein Licht.
Ja Wäsche draußen trocknen ist super, deswegen hab ich auch keinen Trockner...und wenn ich mal wirklich in Not einen bräuchte, darf ich den von der Nachbarin mitbenutzen!

Das mit dem Essenplan wurde ja schon gesagt, das finde ich eine wirklich gute Idee, das werd ich gleich mal umsetzten.#pro
Das mit dem Ausschalten der Herdpaltte werd ich auch mal machen:-D

Genau! Das Wasser vom Planschbecken benutzen wir auch für Balkonkästen und mein kleines Beet im Garten.

LG

Beitrag von fernweh123 30.03.11 - 13:06 Uhr

Hallo Grinsekatze,

also ich nutze Teebeutel tatsächlich oft 2 x, aber nicht weil ich sparen möchte, sondern da ich ihn schon beim ersten Mal nur ganz kurz drin lasse. Ich mag den Tee einfach nicht so stark.

Sparen, tja, also wir
- versuchen immer das Licht (Engeriesparbirnen) aus zu machen, wenn es nicht nötig ist
- kaufen (auch) beim Discounter
- nutzen Waschmaschine nur, wenn sie voll ist
- den Trockner,... ok, den etwas öfter als nötig, aber ich versuchs #schein
- kauf auch oft Angebote (dann auch gerne etwas mehr)
- klar, Wasserhahn beim putzen zudrehen
- etc. etc.
aber das Wasser aus der Badewanne nochmal fürs WC zu verwenden, wäre mir nun auch zu umständlich. Abgesehen davon badet nur 1 x in der Woche unsere Tochter (wir duschen ehr).

Gruss Andrea

Beitrag von grinsekatze85 30.03.11 - 13:15 Uhr

Danke Andrea!

Ja denke mehr kann man ja auch fast zuhause nicht machen!

LG

Beitrag von grinsekatze85 30.03.11 - 13:18 Uhr

Vielen Dank an alle die geantwortet haben!

Denke die meistens, sparen auch so wie wir.
Mir fällt aber auch so wirklich nicht mehr ganz so viel ein, wie man noch sparen kann. Außer wirklich auf Angebote zuachten und nur das nötigste zu heizen. Licht ausmachen....

LG und noch einen schönen #sonne Tag
grinse#katze

Beitrag von derhimmelmusswarten 30.03.11 - 13:34 Uhr

Boah. Ich bin ja auch sehr sparsam. Aber auf die Idee zu kommen, nen Teebeutel nochmal zu benutzen oder dauernd den Spülkasten auf und zu zu machen. Igitt! Man kann es auch übertreiben. Alufolie kann man in der Tat mehrmals verwenden. Jedenfalls mindestens ein zweites Mal. Mein Opa hatte nen Onkel, der die kostenlosen Wochenzeitungen auf Toilettenpapier-Maß zugeschnitten und sich damit den Hintern abgewischt hat!!! Es gibt nix, was es nicht gibt.

Beitrag von grinsekatze85 30.03.11 - 19:22 Uhr

#schock

Was die Zeitung??
Das tut doch weh oder?#zitter

Naja soweit sparen müssen wir dann auch nicht!

LG
grinse#katze



Beitrag von haarerauf 30.03.11 - 14:52 Uhr

Das Wasser mit dem ich die Eier koche lasse ich abkühlen und gieße es in die Blumen (spart Dünger)

Beim Händewaschen nach dem WC: Wasserhahn auf, rechte Hand naß machen, Wasserhahn zu. Seife auf die Hand, einseifen (mit beiden Händen ;-)), Wasser auf und Seifenschaum abwaschen.

Ich hab einen Gasherd zum Kochen, das ist billiger als der Wasserkocher, aber Wasser zum Nudeln kochen mit dem Wasserkocher heiß machen und dann in den Topf auf die voll eingeschaltete Herdplatte.

Meine Eltern haben das noch so gemacht:
Erst der Vater in die Badewanne, dann die älteren Kinder, danach die jüngsten.

Gott bin ich froh dass wir alle duschen ;-)

Aber das Wasser der Dusche oder Badewanne kann man echt noch für Blumen oder zum Füße waschen für andere nehmen.

Wenn die Kinder nach der Schule mit halbvollen Sprudelflaschen heimkommen gieß ich damit ein oder zwei Pflanzen.

LG

Beitrag von grinsekatze85 30.03.11 - 19:25 Uhr

#blume

Ja das mit den Badewannen Wasser auf mehrere verteilen, das hat meine Mama früher noch machen müssen.
Wir duschen auch nur, haben ja auch nur eine Dusche!!#rofl

Das mit dem Eierkocherwasser in die Blumen, merke ich mir mal #schein

Abgestandendes Wasser ist auch gut für die Blumen #pro

LG

Beitrag von traumkinder 30.03.11 - 15:21 Uhr

wir sparen nie!!!


wenn ich nicht versuchen würde am anfang des monats etwas geld weg zu legen, würden wir gar nicht zum sparen kommen :-p


ich kaufe was schmeckt und was wir mögen ;-)

Beitrag von grinsekatze85 30.03.11 - 19:27 Uhr

Danke!

Ja wir sparen auch schon jeden Monat einen Betrag.
Aber ich versuche auch vom Haushalts Geld was wir so ausgeben, vielleicht das ein oder andere zu sparen bzw. auch Dinge die man im Haushalt hat, vielleicht noch effizinter einzusetzen....

Aber auch wir kaufen, das was wir mögen und haben wollen. So ist das ja nicht!!

LG

Beitrag von sassi31 30.03.11 - 18:09 Uhr

Hallo,

ich versuche so einzukaufen, dass wir nichts wegwerfen müssen. Reicht z. B. der Aufschnitt nicht bis zum nächsten großen Einkauf, gehe ich kurz zum Supermarkt und kaufe neuen Aufschnitt ein. Überhaupt gehe ich viele Strecken zu Fuß und lasse das Auto stehen.

Teebeutel benutze ich nur einmal, aber je nach Teesorte kann man auch mehr Wasser aufgießen, als für nur eine Tasse. Meistens koche ich eh gleich eine ganze Kanne Tee und gieße ihn dann in eine Thermoskanne. Ist auch günstiger, als wenn ich für jede Tasse separat den Wasserkocher anmache.

Das restliche Wasser in Wasserkocher fülle ich entweder auf (am gleichen Tag) oder verwende es zum Blumengießen.

Wasser zum Kochen von Nudeln und Reis koche ich grundsätzlich im Wasserkocher und fülle es erst dann in einen Topf. Das geht schneller und ist günstiger.

Wir verwenden Energiesparlampen, aber da hier zwei PCs oft an sind, ist das ein Tropfen auf heißem Stein.

Brot backe ich meistens selber und wir essen (außer mal TK-Pizza) keine Fertigmenüs.

Für Telefon/Internet haben wir eine Flatrate. Ebenso für Handys.

Mehr fällt mir so auf die Schnelle nicht ein.

Gruß
Sassi

Beitrag von grinsekatze85 30.03.11 - 19:31 Uhr

Danke dir Sassi!#blume

Ja das haben wir auch jetzt so eingeführt, das wir weniger kaufen und lieber nachkaufen!
Auto haben wir zwar, aber ich habe morgens keins. Also sind wir eh mit Fahrrad und zu Fuß unterwegs!!

Ja Internet und Telefon haben wir auch eine Flatrate, auch bei den Handys haben wir den günstigsten und besten Tarif für uns#pro
Auch hier laufen oft mal zwei Laptops, aber das ist eher selten.

Das mit dem Wasser kochen und dann in den Topf packen, das mache ich nicht, wäre vielleicht ja auch mal eine Möglichkeit.

LG

Beitrag von blahblah 30.03.11 - 21:21 Uhr

Wir gehen gern Samstags einkaufen in den Abendstunden, da kaufe ich für nen Klicker und nen Knopf oft viel Gemüse und >Fleisch ein was ich dann entsprechend verarbeite oder einfriere.

Eine leere Tiefkühltruhe frisst unnötig Strom ebenso ein leerer Kühlschrank. Also immer schön füllen notfalls mit Styropor auspolstern.
Kühlschrank und Truhe immer Eisfrei halten.

Ich kaufe Angebote zb Waschmittel (da mag ich kein No-Name) im Vorratspack.

Obst und Gemüse vom Wochenmarkt ist frischer als vom Supermarkt und oft viel Billiger (wenns nicht grad im Dezember Erdbeeren sein müssen)

In der Küche habe ich nur kaltes Wasser, da bei uns ein DL Erhitzer Warmwasser macht und der für jeden ml Wasser anspringt.

Wenn ich Nudelwasser brauche erhitze ich das in meinem Turbo-Wasserkocher. Ja der hat auch einiges an Watt aber der braucht auch eben nur ne Minute für Nudelwasser für 5 Personen.

Ich spare nie an Heizung (ich hasse nichts mehr wie Kälte in der Wohnung!)

Das waren meine spontanen Spartips...

LG

die#bla

  • 1
  • 2