brustwarzenentzündung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von patjoe 30.03.11 - 12:54 Uhr


hallo

oben steht es ja schom. habe totale schmerzen in warzenhof und meine brustwarze ist auf einer seite ein bisschen eingerissen. mache jetzt schon über eine woche retterspitzwickel aber hilft irgendwie nicht.

brust ist total rot und tut höllisch weh wenn der kleine trinkt.

kennt ihr das und habt ihr vielleicht andere tipps wie ich das lindern kann

danke und liebe grüsse

Beitrag von lilly7686 30.03.11 - 12:59 Uhr

Hallo!

Ist denn dein Baby schon da? Laut VK bist du nämlich noch schwanger.

Ich würde mich an eine Stillberaterin wenden. Sie soll mal schauen, ob dein Baby richtig andockt.
Wenn du keine Beraterin in der Nähe kennst, dann schreib mir per PN, ich kenne eine Beraterin in Luxemburg, die mit mir zusammen die AFS-Ausbildung gemacht hat.

Liebe Grüße!

Beitrag von patjoe 30.03.11 - 13:21 Uhr


hallo

unser kleiner ist 3 Wochen alt, er ist 3 Wochen zu früh zur Welt gekommen. Ihm geht es aber super gut, er nimmt auch prächtig zu.

Meine Hebamme die wöchentlich kommt, war vorgestern noch bei mir, sagt dass er aber gut trinkt und auch richtig anliegt.

Meine brustwarze ist ein wenig aufgerissen und dies heilt eben nicht gut, da es immer wieder aufreisst wenn ich ihm gebe, aber das eigentliche problem ist der warzenhof, der ist total rot und tut weh wenn er trinkt.

kennst du vielleicht ein heilmittel

danke

Beitrag von lilly7686 30.03.11 - 13:31 Uhr

- Lass MuMi drauf trocknen,
- viel oben ohne rumlaufen,
- Lanolin auftragen (muss nicht abgewaschen werden vorm Stillen)
- Arnica Salbe aus der Apotheke oder alternativ 5 Globuli Arnica D30 in ein paar Tropfen MuMi auflösen und auftragen
- immer auf korrektes Anlegen achten

Liebe Grüße!

Beitrag von steffi0413 31.03.11 - 01:35 Uhr

Hallo,

seit wann ist die BW wund? Seit wann ist die Brust rot?

Wie schaut genau die Brust aus? Spürst Du keine harte Stellen, Knoten in der Brust? Hast Du kein Fieber?

Wie schauen Deine BW nach dem Stillen aus? Genau so rund als vorher oder deformiert (kantig als ein Pflaumenkern oder schreg abgeschnitten als ein neuer Lippenstift)?

Verwendet ihr Flasche, Schnuller, Stillhütchen?

Hat/hatte dein Kleiner kein Mundsoor? Siehst Du keine Hautabschilferungen, weiße Beläge, perlmuttartiges Glänzen der Haut an der BW?

Hattest Du irgendwann, irgendwo Ekzeme?

Du hast leider sehr wenig darüber geschrieben, wie das "ganze" ausschaut. Ich hätte 1-2 Tipps, aber so ist das sehr schwierig zu beurteilen.

Was das sein könnte:

- Milchstau (eher unwahrscheinlich, aber wer weiss...)
- bakterielle Infektion der Wunde
- Pilzinfektion
- Ekzeme (wer weiss?)

Wenn Du die Fragen beantwortest, kann ich hoffentlich mehr helfen.

LG
Steffi