dominant = unromantisch?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ??? 30.03.11 - 12:57 Uhr

Hallo.

Ich habe einen Mann kennengelernt, den ich sehr mag. Wir haben sehr schnell herausgefunden, dass wir im Bett auf das Gleiche stehen, nämlich Bondage bzw. BDSM.
Er ist (na klar!) sextechnisch sehr dominat. Im Moment ist das auch genau richtig für mich, aber ich weiß, dass wenn ich mich richtig verliebe, ich auch eine sehr romantische Seite habe, die dann vielleicht nicht immer auf Erniedrigung steht. Ich habe Angst, dass er das nicht versteht und meine Zärtlichkeiten nicht erwiedern kann.

Vielleicht können sich ja "Betroffene" melden und von ihren Erfahrungen berichten.

Danke!

Beitrag von gruene-hexe 30.03.11 - 13:07 Uhr

Du bist doch nicht 24 Std im Spiel oder gehörst du zu denen die wirklich 24/7 machen? Liest sich so nicht, sondern eher nur aufs Bett bezogen.
Wie immer, reden ist Gold wert! Ihr solltet mal über eure Beziehung reden, dann weißt du mehr :-)

Beitrag von happy_mama2009 30.03.11 - 13:36 Uhr

Da du scheinbar schon länger weisst das du auf Bondage/BDSM stehst, solltest du auch wissen, dass bei dieser Spielweise sehr viel auf Komunikation basiert. Soll heissen: Rede mit ihm .

Beitrag von armyofme 30.03.11 - 13:41 Uhr

Was du vergessen hast:



#aha





Beitrag von happy_mama2009 30.03.11 - 13:43 Uhr

Stümmt.
#danke

Beitrag von free-as-a-bee 31.03.11 - 11:58 Uhr

Reden. Ja.

Leider gehen daran die meisten Partnerschaften kaputt. An der fehlenden oder einseitigen Kommunikation.


Es grüßt


Judy.

Beitrag von seelenspiegel 31.03.11 - 13:44 Uhr

Schön gesagt !

Beitrag von armyofme 30.03.11 - 13:44 Uhr

Es hilft tatsächlich, miteinander zu reden.

Besonders, wenn du denkst, das könnte etwas Grosses, also eine echte Beziehung werden.

Von Anfang an offen und ehrlich miteinander über alles, auch die sexuellen Vorlieben, reden.

Dann entstehen nicht so leicht Missverständnisse etc.

Ich kann mir ja nicht denken, dass er es immer nur hart mag. Die Romantik kommt sicher nicht zu kurz, wenn er sich in dich verliebt.

Alles Liebe

die Armee

Beitrag von seelenspiegel 31.03.11 - 13:37 Uhr

Wäre sehr selten wenn jemand NUR auf die ganz ganz harte Schiene steht.

Devot sein heisst Schwäche zulassen können, und um schwach sein zu können, muss man eigentlich sehr stark sein (innerlich).....und wer ist das schon Tag für Tag?

Umgekehrt hat dominant sein nicht unweigerlich mit BDSM und hartem Sex etc zu tun, genausowenig damit, nicht auch eine liebevoll und zärtlich sein zu können.

Da wirst Du wohl mit ihm reden müssen wie es bei ihm in der Hinsicht aussieht.