Frage wegen Geld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von valensaa 30.03.11 - 12:59 Uhr

Ich habe nun endlich meine Zusage bekommen dass ich nochmals Erstaustattungsgeld von der Arge bekomme ( 100 Euro ) und 100 Euro Schwangerenbekleidung.

Nun kommen aber trotzdem noch einige Sachen zb. Wickelkommode, Babybett und alles was dazu gehört.
Dass alles kann ich nicht mit 100 Euro zahlen, deswegen wollte ich wissen ob man eigdl. zweimal Geld von Pro Familia bekomme ?

Mein Sohn ist jetzt im Febr. zwei geworden, und da kein Nachwuchs geplant war hatte ich damals viele Dinge verkauft oder verschenkt.

Wie sind denn da so eure Erfahrungen ?

LG

Beitrag von steffisz 30.03.11 - 13:02 Uhr

Die Arge wird nicht davon ausgehen, dass du die Sachen einfach verschenkst, für die du damals Geld bekommen hast. Und wenn du sie verkauft hast, dann hast du ja Geld dafür bekommen....
Gebraucht kann man schon sehr viel für 100 Euro kaufen, muss man halt auf Schnickschnack verzichten.

Beitrag von valensaa 30.03.11 - 13:06 Uhr

Als kleinen Tipp..

es ist schon ein wenig her als ich die Sachen weggegeben habe, und ich hebe ja nicht dass Geld Jahre lang auf mit dem Gedanken im Hinterkopf dass nochmal für ein zweites zu brauchen ;)

Beitrag von pipers 30.03.11 - 13:26 Uhr

musst du auch garnicht aufheben, das geld steht dir für JEDES Kind zu.
Auch in der gleichen höhe wie beim 1. mal. Wie das bei der caritas ist weiss ich nicht, hier heisst das anders.

lg

Beitrag von windsbraut69 30.03.11 - 13:38 Uhr

Es steht einem erstmal gar nichts zu.
Der Bedarf wird individuell ermittelt und individuell geholfen.
Sind die Stiftungstöpfe leer, gibts gar nix.

Beitrag von -paula- 30.03.11 - 13:03 Uhr

tja....

...ich bekomme nurt mein lohn und das sind keine 1000 euro und bekomme kein ausstattungsgeld oder sowas....

...ich muss gucken wo ich alles her bekomme....

...also mit 2 kinder würde ic ma anfangen mich nicht immer auf das geld von anderen zu verlassen....

Beitrag von valensaa 30.03.11 - 13:05 Uhr

An deiner stelle würde ich mal anfangen nicht irgendwelche sinnfreien Kommentare die weder mir noch meinen Kindern nützlich sind, abzugeben.

Beitrag von eisblume84 30.03.11 - 13:07 Uhr

Naja ein Stück hat sie schon recht. Die die arbeiten bekommen nichts, aber dieses System hast du nicht gemacht. Du lebst nur damit.

Beitrag von valensaa 30.03.11 - 13:14 Uhr

es tut mir sehr Leid, dass ich durch meine Risokischwangerschaft meine Arbeit als Altenpflegerin sofort unterbrechen musste, und ein Beschäftigungsverbot bekommen habe.
Und ich lediglich den Tipp erhalten habe trotz Arbeit, auch Anträge auf Erstaustattung stellen zu können, und ich hier NUR eine Frage gestellt habe.

Aber schön zu wissen dass du weisst wer ich bin, und ob ich arbeiten gehe / gegangen bin oder nicht.

Beitrag von eisblume84 30.03.11 - 13:16 Uhr

Was bist du denn so gereizt??? Du hast eine Frage gestellt und wir eine Antwort gegeben. Weiß nicht wo da das Problem ist

Beitrag von mai75 30.03.11 - 13:17 Uhr

Wenn man ein BV bekommt, dann erhält man doch weiter mtl. Bezüge, oder ???

Frage mich gerade, warum ich sowohl Babysachen/Kizi-Einrichtung/Kinderwagen als auch SS-Klamotten fast nur gebraucht gekauft habe .....

Liegt wohl daran, dass ich keinerlei Unterstützung vom Staat bekomme.

Viel Spaß beim Geld ausgeben - das Geld Fremder gibt man ja bekanntlich leichter aus als das eigene. :-[

Beitrag von valensaa 30.03.11 - 13:19 Uhr

Oh mein Gott, ich höre am besten auf hier Fragen zu stellen, da kommen ja alle aus ihren Löchern gekrochen um ihre blöden Kommentare abzugeben.
Egal wie man fragt und ob man Geld bekommt man ist sowieso IMMER der blöde.

Wenn es bei dir nicht so üblich war dass du geld bekommen hast trotz Arbeit, dann ist dass DEINE sache die du nicht an anderen auszulassen hast, und bergreif dich nicht so im Ton, du bist nicht die Heldin hier !

Beitrag von mai75 30.03.11 - 13:52 Uhr

1. Weiß ich nicht wie man sich im Ton "begreift" ???
Im Ton VERGRIFFEN habe ich mich sicher nicht - schade nur, dass Du mit der Meinung anderer nicht umgehen kannst.

2. Ich wollte Dir damit klar machen, dass ich trotz Job und gutem Einkommen fast alles gebraucht gekauft habe um eben Geld zu sparen. Mein Mann und ich hätten problemlos alles neu kaufen können, haben es aber einfach nicht eingesehen, da man viele Dinge nur kurze Zeit benötigt und es somit viele sehr gut erhaltene Dinge für sehr wenig Geld gibt.

Wenn man allerdings nur begrenzte Mittel hat, dann sollte man erst recht schauen, dass man mit möglichst wenig Geld auskommt und nicht erwarten, das wir anderen dafür aufkommen das Baby auszustatten.
Denn bedenke bitte WER indirekt diese Gelder zahlt - die Allgemeinheit.

Beitrag von valensaa 30.03.11 - 14:16 Uhr

Habe ich gesagt dass ich nicht in An - und Verkäufen oder Secound Hand Läden unterwegs bin ?

Ich bin nicht Markengeil, und brauche wircklich nicht dass neuste vom neusten, wenn dass hier falsch rüberkommt, liegt es immer im Sinne der anderen wie sie dies auffassen.

Beitrag von mai75 30.03.11 - 14:41 Uhr

O.k. - Du hast mich nicht verstanden ....

Beitrag von seinelady 30.03.11 - 13:20 Uhr

seid ihr alle am durch drehen oder was..
kommt mal runter, es gibt tausend gründe warum man gelder bezieht und nicht immer steckt faulheit und bequemlichkeit dahinter..

Beitrag von elsa345 30.03.11 - 13:43 Uhr

Naja hört sich alles ziemlich unglaubwürdig an. Wenn Du ein BV bekommen hast, dann bekommst Du Deine vollen Bezüge weiter und damit sollte es wohl möglich sein, eine Erstausstattung zu kaufen. Ausserdem sollte man auch ein paar Euro gespart haben bevor man schwanger wird und dann ist die Erstausstattung auch kein Problem. ALSO wo ist das Problem bei Dir? Dein erstes Kind ist gerade 2Jahre und Du hast nichts mehr? Merkwürdig, das Geld das Du damals dafür bekommen hast, hättest Du ja mal als Notgroschen zur Seite legen können.

Da Du scheinbar sehr leichtsinnig in finanziellen Dingen bist, solltest Du Dich über die unfreundlichen Kommentare nicht wundern. Andere müssen eben auch von IHREM Geld für IHRE Kinder sorgen und überlassen das nicht der Allgemeinheit!

Gruß

Beitrag von valensaa 30.03.11 - 14:17 Uhr

Les dir das nochmal genauer durch, dann begreifst du warum ich nicht mehr viel habe von meinem Sohn.

Danke

Beitrag von seinelady 30.03.11 - 13:15 Uhr

lach schon ein dummer posting..

Beitrag von didyou 30.03.11 - 13:30 Uhr

Jeder kann in die Situation kommen wo man Hartz4 beziehen muss. Und es kann durchaus passieren das man ungewollt schwanger wird!

Ich könnte dich jetzt genauso fragen wieso du mit knapp 1000€ monatlich nen Kind in die Welt setzen musst! Tue es aber nicht, weil ich denke das du schon weisst was du tust.

Im Übrigen hast auch du Anspruch auf Unterstützung wenn du wirklich nur so wenig Geld hast ;-) Ob du das überhaupt in Anspruch nehmen willst musst du selbst wissen.

LG und noch einen schönen Tag!

Beitrag von arelien 30.03.11 - 13:03 Uhr

Huhu ,

Ja du kannst wenn du in dieser SS noch keinen Antrag gestellt hast einen stellen.

Mein Sohn ist auch zwei und ich habe wieder einen Antrag gestellt bei der Caritas und habe auch Geld erhalten.
Zwar nicht soviel wie beim ersten Kind..logisch bisschen was hat man meist ja aber es reicht um fürs Baby fast alles zu holen.

Lg

Beitrag von pipers 30.03.11 - 13:03 Uhr

Huhu

Frag nochmal deinen sachbearbeiter. Hier in Bochum gibts von der Arge ca. 500 für die Erstausstattung und 160 euro bekleidungsgeld.

lg

Beitrag von steffisz 30.03.11 - 13:05 Uhr

Ich sollte auch aufhören zu arbeiten...

Beitrag von dolli1209 30.03.11 - 20:55 Uhr

@steffi: #rofl RECHT HAST DU!

Beitrag von seinelady 30.03.11 - 22:32 Uhr

ganz toll

  • 1
  • 2