Wie macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von pinkshoes2011 30.03.11 - 13:01 Uhr

habe mir gerade mal überlegt wieder 2 mal in der woche ins solarium zu gehen weil ich wirklich sehr weiß bin und ich braune haut einfach schön finde, so ich bin aber alleinerziehend und hab auch nicht wirklich jemanden hier wo ich wohne der mal kurz auf meinen kleinen aufpassen könnte.
Jetzt hat mir heute eine freundin gesagt das die mitarbeiter im solarium auf die kleinen aufpassen würden solange man unter der sonnenbank liegt.

Wie macht ihr das denn falls eine von euch ins solarium geht und denkt ihr wirklich das die das machen??

Lg

#winke

Beitrag von lunacy 30.03.11 - 13:28 Uhr

Bei uns im Solarium gabs damals (vor ca 5 Jahren ;-) ) schon eine Kinder-Ecke. Kleiner Tisch, Stühlchen, Bilderbücher usw.
So ein Solarium findest Du sicherlich auch bei Euch.

Du musst Dir nur im Klaren darüber sein, dass die Mitarbeiterin nicht STÄNDIG pausenlos Dein Kind im Auge haben kann. Es sollte also schon in der Lage sein zu verstehen, dass es nicht einfach abhauen darf :-)

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 30.03.11 - 13:31 Uhr

hallo,

ich habe mal bei sun point gejobbt und bei uns wäre es nie möglich gewesen während der arbeit auf fremde kinder auf zu passen.

zeitfaktor, verantwortung die übernommen wird und, und, und,...

vielleicht in anderen filialen machbar, einfach nachfragen - wobei ich mir das wegen dem "risiko" kaum vorstellen kann.

vg

Beitrag von frischerduft 30.03.11 - 13:53 Uhr

Hallo,

ich habe eine zeitlang am Wochenende im Solarium meiner Freundin eine Nebentätigkeit gemacht.

Aus versicherungstechnischen Gründen hat meine Freundin ihren Angestellten verboten, auf fremde Kinder aufzupassen.

Weil: wenn ich ein fremdes Kind in Obhut nehme, bin ich auch für dieses voll verantwortlich. Sollte in der Zeit, wo Mutti sonnt, etwas passieren, geht das auf meine Kappe bzw. auf die des Solariuminhabers.
Mal abgesehen davon, dass ich überhaupt keine Zeit (und keine Lust:-p)gehabt hätte, die ganze Zeit auf ein Kind zu achten und es eventuell noch zu beschäftigen.

Ich sehe jetzt mal schwarz:
Wenn du dennoch eine Kraft finden solltest, die dein Kind in dieser Zeit betreut: kannst du es mit deinem Gewissen vereinbaren, dass du dein Kleines u. U. bei einer völlig fremden Person für ca. 20 Minuten und länger lässt? Die natürlich in dieser Zeit auch noch Kunden zu bedienen und Solarien zu reinigen hat.
Sorry, wenn dann mit dem Kind was passiert, das könnte ich mir als Mutter (so ich eine wäre) nie verzeihen.

Ganz ehrlich: ich würde nur ins Solarium, wenn das Kind bei einer Person meines Vertrauens gut betreut ist.

Aber vielleicht gibt es ja wirklich Solarien, wo Kräfte speziell für die Kindbetreuung bereit stehen, sozusagen als kundenfreundliche Geste.
Kenne ich persönlich zwar nicht, aber es gibt ja auch Fitnesstudios mit Kinderbetreuung. Lasse mich da gern belehren.

Nici

Beitrag von wishes 30.03.11 - 15:37 Uhr

ja, aber in fitnessstudios is es anders. da is eine kraft wirklich nur für die kinder da und geht nich nebenbei geräte säubern oder was weiß ich.
ich war früher immer mit ner freundin zusammen im soli und wir haben beide kinder. wir haben es so gemacht. erst is sie und ich hab auf unsere zwerge geachtet und dann bin ich und sie hat auf die beiden aufgepasst. ging super

Beitrag von mimi1410 01.04.11 - 22:35 Uhr

Hi,

ganz einfach: babysitter!

LG Mimi