Wievi Therapien sind zu viel?

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von luca2006 30.03.11 - 13:21 Uhr

Hallo :-)
Wollte mal nachfragen was eure Kinder so an Therapien haben,ob es nicht doch irgendwann mal zu viel ist?!
Cihan hat Ergo,Frühförderung und eine I Kraft im Kiga,nun kommt noch Logo dazu.
Mein KIA sagte schon wegen Ergo muss man schauen nicht das es schon zu viel ist,nun noch Logo...
Nach Ergo und Frühförderung ist er schon total erschöpft,obwohl sie nicht wirklich viel Action machen.
Wie sieht es bei euch aus?Wie kommen eure Kids damit klar?
Und ab wann hattet ihr Ergo?Der Therapeut war etwas überrascht weil Cihan das jüngste Kind ist was er je hatte,und er macht das seit 15Jahren.
Lg Sarah mit Luca 5 und Cihan 2,5Jahre

Beitrag von luca2006 30.03.11 - 13:22 Uhr

Achja,müssen jetzt auch immer noch ins SPZ,zum Neurologen alle 6Monate und alle 4wochen zum Kardiologen

Beitrag von krokolady 30.03.11 - 13:27 Uhr

Kimberly bekommt noch bis zum Sommer die Logo im KiGa......wenn sie zur Schule kommt muss ich dann wohl selbst mit ihr gehen.
Ergo gehe ich zusammen mit ihr.

KG bekam sie bis letzten Sommer......aber da jahrelange KG keine wirklichen Erfolge brachten hab ichs abgesetzt. Statt dessen hatte sie 20 Reitstunden im Sommer/Herbst, und jetzt im April gehts wieder los mit Hippotherapie.

Beitrag von kati543 30.03.11 - 17:36 Uhr

Kommt darauf an.... (mein Lieblingssatz ;-) )

Ich persönlich bin der Meinung, dass es am effektivsten ist, wenn man Phasen hat, in denen man wirklich täglich Förderungen hat und Phasen in denen wochenlang nichts ist. Derzeit sind wir in der "Erholungsphase". Die Intensivphase ging bis einschließlich Januar und geht wieder im Mai los. In der "Erholungsphase" hat der Große nur den I-Status im Kiga und der Kleine die Frühförderung und damit 1 x wöchentlich Spielkreis und einmal wöchentlich Einzelförderung.
Unser Terminplan in der Intensivphase ist:
Montag: 9.00-10.00 Daniel FF; 10.30-11.30 Omar FF
Dienstag: 10.00-10.45 Omar Logo; 10.45 - 11.30 Daniel Logo
Mittwoch: 8.00-8.45 Omar Ergo; 8.45-9.30 Daniel Ergo
Donnerstag: 10.30-12.00 Spielkreis FF
Freitag: Arztbesuche

Wie die Kinder damit klar kommen...sie sind es gewöhnt. Sie kennen es doch nicht anders. Ich habe denen nie gesagt, dass sie Therapien bekommen, weil sie krank sind. Ich sage ihnen immer, dass sie zu ... zum Spielen gehen. Und sie lieben diese Stunden. Allerdings bin ich der Meinung, dass eben die Phasen der Pausen ebenso wichtig sind. Um ganz genau zu sein, werden sogar die größten Fortschritte in diesen Phasen erzielt.

Ach ja... Omar ist jetzt fast 5 und Daniel ist 3 Jahre. Mit dem gesamten Programm haben wir vor 2 Jahren angefangen. Damals gab es noch ZUSÄTZLICH Physio. ;-)

Beitrag von tomlukas 30.03.11 - 20:42 Uhr

Hi,
ich denke auch es ist von Kind zu Kind unterschiedlich wieviel Therapien nötig und vor allem noch gut fürs Kind sind.
Wir haben auch einen vollen terminkalender,allerdings liebt Tom diese Intensivtherapie.Und sollten wir merken das es zuviel ist würde ich jederzeit reduzieren!
Montag:Atemtherapie und KG
Dienstag:Logo und Reiten
Mittwochs:2 Einheiten Autismus-Therapie und Ergo
Donnerstag:wieder Logo
Freitag:Atemtherapie und KG
Einiges davon übernimmt der Kindergarten.Es sind alles Einzelstunden die Tom sehr gerne mitmacht und wie gesagt ,sollte es ihm nicht gut tun würden wir sofort reduzieren.
Frühförderung , KG und Atemtherapie bekommt er seit Geburt.Ergo,Logo und Reiten seitdem er im KiGa ist (seit August 2009) und Autismus-Therapie seit Januar diesen Jahres.

Lieben Gruß Steffi

Beitrag von skbochum 30.03.11 - 23:05 Uhr

Hallo,
wir versuchen nicht all zu viel gleichzeitig zu machen.
Im Moment
Mo: Frühförderung
Mi: Therapeutisches Reiten
plus I-Kraft im Kindergarten

Jetzt kommt warscheinlich die Logopädie dazu und dann pausieren wir mit dem Reiten.
Mehr schafft unser kleiner Großer auch einfach nicht.

GrussGruss