39. SSW und null Appetit - kennt das wer?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von linzerschnitte 30.03.11 - 13:22 Uhr

Hallo Mädels!

Bin in der 39. SSW und wie der Titel schon lautet: ich habe momentan null Appetit, keine Lust, mir was zu kochen, und das schon seit 2 Tagen. Muss mich förmlich zum Essen zwingen, und hab sogar schon ein Kilo abgenommen... Kennt das wer bzw. muss ich mir Sorgen machen?

Wie gehts euch sonst, speziell den Aprilies? Noch 2 Tage, dann ist unser Monat, unglaublich, oder? :-)

Liebe Grüße aus dem sonnigen Österreich!#sonne

Melli mit Noah (ET-12)#verliebt

Beitrag von derhimmelmusswarten 30.03.11 - 13:28 Uhr

Ich denke, dass bei dir die Geburt kurz bevorsteht. Das war bei mir beim letzten Mal auch so. Ich hatte keinen Hunger mehr. Und am nächsten Tag wurde meine Tochter geboren. Zum Schluß hin habe ich auch noch 2 kg abgenommen. Das ist wohl nicht ungewöhnlich.

Beitrag von linzerschnitte 30.03.11 - 13:30 Uhr

Oh - mit dem hab ich ja jetzt nicht gerechnet! Ich hoffe, dass ich nur nen Durchhänger hab, wir müssen am Freitag zur Vorbesprechung bzgl. eines KS nächste Woche - mein Süßer sollte nicht spontan kommen... #zitter#zitter

Danke aber für deine Antwort!!!!! #winke

Beitrag von derhimmelmusswarten 30.03.11 - 13:39 Uhr

Hups. Wäre es denn schlimm, wenn doch?

Beitrag von linzerschnitte 30.03.11 - 13:42 Uhr

Naja, er passt nicht durch mein Becken und würde höchstwarscheinlich stecken bleiben... Er ist viel zu groß und hat zu breite Schultern, die Ärzte wollen mich auf keinen Fall spontan entbinden lassen (sowohl die im KH als auch mein FA)... #zitter

Beitrag von derhimmelmusswarten 30.03.11 - 13:51 Uhr

Darf ich fragen, wie das festgestellt wurde? Bei meiner ersten Geburt passiert das nämlich und meine Tochter wurde per Saugglocke geholt. Aber im Vorfeld hat das niemanden interessiert und das wurde auch nicht kontrolliert, obwohl meine FÄ ein schmales Becken im Mutterpass notiert hatte.

Beitrag von linzerschnitte 30.03.11 - 13:56 Uhr

In der 30. SSW wurde festgestellt dass mein Schatz immer zu schwer war und von da an musste ich alle 2 Wochen ins KH zur Wachstumskontrolle - bis vor 4 Wochen festgestellt wurde, dass mein Becken für die Kindskörper zu schmal ist... War dann beim FA um mir eine zweite Meinung einzuholen (man hört ja so viel von KHs, die absichtlich KS machen weil es angeblich mehr Geld bringt). Er meinte auch dass er mich in seinem KH (Privat-KH) auf keinen Fall spontan entbinden lassen würde. Da die Schultern von meinem Kleinen so breit sind, würde eine stecken bleiben. Und das führt entweder zu einer traumatischen Geburtsverletztung von mir oder zu einem gewollten Schlüsselbeinbruch bei meinem Zwerg!!!! Und weder das eine noch das andere ist es Wert, eine spontane Geburt zu versuchen... Hab mich aber inzwischen damit abgefunden... Interessant, dass bei dir damals nichts gemacht wurde! Wie lange ist das her?

Beitrag von derhimmelmusswarten 30.03.11 - 14:02 Uhr

Das war 2009. Zwar stellte die FÄ fest, dass mein Becken sehr schmal ist, aber weitere Untersuchungen wurden nicht veranlasst. Der Vermerk im Mutterpass hat auch im Krankenhaus niemanden interessiert. Die Geburt verlief auch total schnell. Leider blieb meine Tochter dann am Schluß stecken. Sie hatte 3340 g und nicht, wie noch am gleichen Nachmittag ausgemessen, 2800 g. Sie musste dann mit Hilfe von 2 Hebammen und 3 Ärztinnen von einer Ärztin per Saugglocke raus geholt werden und lag 10 Tage auf der Intensivstation, da sie schon bläulich war, röchelte und Fruchtwasser und Blut geschluckt hatte. Ich habe natürlich nun auch Angst vor der zweiten Geburt. Zwar haben die Hebammen im Krankenhaus gesagt, dass ja nun alles gedehnt wäre und auch hier im Forum hat mir eine Hebamme geschrieben, dass sie noch nie zwei Saugglockengeburten bei einer Frau hatte, aber Gedanken macht man sich natürlich trotzdem...

Beitrag von linzerschnitte 30.03.11 - 14:14 Uhr

Wow - ich kann verstehen dass du jetzt Angst hast. Aber vielleicht kann ich dich beruhigen: die Ärzte meinten, wäre es mein zweites oder drittes Kind, würden sie eventuell das Risiko eingehen, da ja alles gedehnt wäre... Was ja dann zu dem passt, was dir die Hebamme gesagt hat! Also: Kopf hoch, du schaffst das! Ich drück dir ganz fest die Daumen und wünsch dir eine komplikationslose Geburt!!

Beitrag von mama-mutti 30.03.11 - 13:30 Uhr

Hallo....ich kenn das...

Muss mich momentan auch zwingen zu essen....Appetit hab ich keinen.....kochen muss ich ja zwangsläufig für die Mädels und den Mann im Haus.

Ich zwinge mich dann irgendwas zu essen, hauptsache da sind genug Ballaststoffe und Vitamine drin...Damit ich im Falle eines Falles auch wirklich gut genährt bin um genug Kraft zu haben die Geburt gut zu überstehen.

Nach dem gestrigen Tag (alles weggebügelt, einkaufen, spazieren und #schwimmer) und einer Menge Wehen ist heute absolute RUHE...hin und wieder mal ein Tritt mehr nicht.

So und jetzt fahr ich mit meiner Kleinen zum Schwimmkurs.....

Ich befürchte schon fast, wir bekommen einen Aprilscherz....obwohl Termin ist ja erst am 7.4.

Aber meine FÄ meinte ja auch, ha ha, vielleicht ein Aprilscherz....ansonsten hab ich montag wieder einen Termin.

Ich wünsche DIr einen schönen tag nach Österreich...

LG

Sabrina

Beitrag von linzerschnitte 30.03.11 - 13:32 Uhr

Hallo Sabrina!

Das ist ja beruhigend, dass es dir ähnlich geht! Wir liegen ja Termintechnisch nicht so weit auseinander! Na da drück ich dir die Daumen dass sich dein Zwerg eventuell schon früher auf den Weg macht! Dann ist Schluss mit der Warterei! :-)

Alles alles Liebe für die letzen Tage und dann für die Geburt!#klee

Beitrag von zwergii11 30.03.11 - 17:44 Uhr

Hii,
das Problem kenn ich nur zu gut, mir geht es selber seid einigen Tagen so, dass ich unter Apetitlosigkeit leide. EET ist bei uns der 11.04...daher bin ich sehr gespannt wann es los geht.
Die letzte Nacht war auch nicht sehr angenehm, bei jeder Drehung wurde ich mit einem Ziehen im Unterleib wach.
Morgen habe ich zum Glück wieder einen Termin bei meiner FA.

Alles Gute an die werdenen Mamis :)