Wer macht Sport und gibt das Baby in die Kinderbetreuung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marika333 30.03.11 - 13:55 Uhr

Wollt mal hören wer hier schon wieder Sport macht und die Kinderbetreuung vor Ort nutzt?!

Unsere Schnecke ist jetzt knapp 11 Wochen alt und ich habe sooo Verspannungen,dass ich denke ich müsste mal
wieder Sport machen.

Nun überleg ich meine Süsse da zur netten Dame der Kinderbetreuung zu geben während ich mich fit fürs Kind mache-kann Frieda nämlich z Zt. Kaum Tragen sooo doll tut mein Rücken weh:-(

Somit wäre uns beiden geholfen-wer kennt sich aus und macht das evt auch so?!

Lg m#winke

Beitrag von emmy06 30.03.11 - 14:01 Uhr

wegen rückenbeschwerden gehe ich zur zeit zur
--- manuellen therapie - da liegt das baby oft mit mir auf der liege
--- zur akupunktur, da betreut mein mann die kinder
--- ab april zum gerätetraing für den rücken, da betreut ebenfalls mein mann die kinder


fremdbetreuung würde ich für sport bei solch kleinen kindern nicht machen. später im kleinkindalter, wenn sie es verstehen schon eher...



lg

Beitrag von hoffnung2011 30.03.11 - 14:05 Uhr

ich bin bei der größten Fitnesskette Deutschland, die im Rahmen des angebotes auch eine Kinderbetreuung anbietet. Vorher war ich bei meiner Tochter jahrelang bei Elixia. Elixia machte es offziel ab 6 monate. und wir fingen mit 6 Monaten an. Es ist großartig, weil du sofort angerufen wirst, wenn etwas nicht stimmt..Bei uns machte es eine ausgebildete Erzieherin, Mitte 40 ...die es da seit Jahren machte. Meine Tochter kam zu ihr noch als ein Helmkind, dass sich grade umdrehen konnte und sie begleitete es jeden Tag...GROßARTIG!

Jetzt bei meinem Sohn wird es eigentlich ab Geburt gemacht. Die Dame, die ist macht, hat selbst ein kind. Wieder eine ganz nette Person. ich konnte das Angebot bis jetzt leider nur zweimal nutzen, weil ich sehr geschwächt bin.

Damals aber, ja, dem Rücken haben die kurse enorm gut getan und ich kann es nicht abwarten wieder anzufangen.

Fazit:
Wenn du weißt, wem du dein kind anvetraust und wenn klare Absprachen getroffen werden, ist es eine großartige idee ABER ich hätte nicht zugelassen, mein kind wird immer zu jemandem anderen kommen. Dies istn icht der Fal..

Beitrag von incredible-baby1979 30.03.11 - 14:39 Uhr

Hallo,

Julian war knapp 1 Jahr alt, als ich ihn das 1. Mal im Fitnessstudio in die KiBe gegeben habe. Wir haben 2-3x Eingewöhnung gemacht, dem folgte ein kurzes Sportprogramm und seitdem klappt das prima :-).

LG,
incredible mit Julian (2 Jahre)

Beitrag von gussymaus 30.03.11 - 17:04 Uhr

je kleiner meine kinder sind desto strenger bin ich da bei der auswahl der betreuung... und noch bei meinem grundschüler bin ich da eigen #hicks

aber wenn du dir ne zweit aussuchst wo dein zwerg normalerweise schläft - wird bei den paar wochen ja noch einiges sein - deke ich könnte ich auch damit leben ihn da im kinderwagen in den schlafzu schaukeln und ihn der frau zu überlassen, die wird dich dann ja rufen (lassen) wenn was ist...

Beitrag von sineba 30.03.11 - 17:46 Uhr

Hallo!

Seit unsere Motte 3 Monate ist geh ich ins Fitnesstudio und die Kleine in die Kinderbetreuung.
Klappt alles wunderbar, sie thront in ihrer Wippe (ja ich weiß, dass ich eine Rabenmutter bin #schein) und findet den Trubel da wunderbar.
Solange deine Kleine damit kein Problem hat, geh hin.
Ich brauche diese anderthalb Stunden auspowern und bin jetzt viel ausgeglichener.
Sollte sie weinen werde ich gerufen und die Kinderbetreuung ist komplett verglast, so dass ich immer wieder hinschauen kann ob alle ok ist.

Liebe Grüße