Mit Globuli´s auf Geburt vorbereiten?? evtl. Hebi-Rat

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von engelsmami 30.03.11 - 14:29 Uhr

Hallo

Wer von euch hat sich mit Globuli´s auf die Geburt vorbereitet und ab wann?
Ich hab im Netz mehrere Globuli´s gefunden, die helfen sollen auf die Geburt vorzubereiten.

Mir wäre es lieb, wenn die Kleine etwas eher kommt, weil sie dann nicht ganz so groß ist.
Ich hab starke Schmerzen in der Symphyse und möchte eine Sectio umgehn, die hatte ich bei meinem Kleinen schon wegen der Symphyse.

Danke für eure Tips und Erfahrungen

Christine

Beitrag von beat81 30.03.11 - 14:53 Uhr

"Mir wäre es lieb, wenn die Kleine etwas eher kommt, weil sie dann nicht ganz so groß ist."

Huhu,
auch mit so Hilfsmittelchen wird dein Kind erst kommen, wenn es soweit ist. Versuch dich einfach bestmöglich darauf vorzubereiten (Dammmassage, Akupunktur). Die letztendliche Größe kannst du eh nicht beeinflussen. Außerdem hatte ich auch starke Schmerzen an der Symphyse, habe spontan entbunden und muss sagen, dass ich unter der Geburt überhaupt nichts von meiner Symphyse gemerkt habe. Ich empfehle dir spontan zu entbinden.

LG beat (haben wir nicht sogar den gleichen ET jetzt? Meine dich auf der ET-Liste gelesen zu haben)

Beitrag von lona27 03.04.11 - 10:12 Uhr

Globuli sollte man nicht prophylaktisch nehmen, das kann ganz schön nach hinten losgehen.Und es stimmt auch nicht, dass man da nix verkehrt machen kann. Das muss genau auf dich abgestimmt sein und dein Befinden/Symptome.

Bitte besprich das mit einer erfahrenen Hebamme oder einem Heilpraktiker.