Autofahrt mit 4-jährigem ohne Kindersitz?!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tapir 30.03.11 - 14:37 Uhr

Hallo zusammen,

nach langer Zeit hab ich mal wieder eine Frage.

Unser Kind ist in zwei Wochen auf einen Kindergeburtstag eingeladen, der im Zoo stattfinden soll.

Ich war von Anfang an nicht so begeistert, da der Geburtstag ohne Mütter ist und nur zwei Aufsichtspersonen mitgehen, die ich nicht kenne. Gut, ich gebe zu, ich bin da eine Glucke, aber da hätte ich noch nichts gesagt.

Bis gestern bin ich davon ausgegangen, dass jede Mutter ihr Kind selbst zum Zoo bringt und auch wieder abholt, habe dann aber mit der Mutter des Geburtstagskindes gesprochen und erfahren, dass wir die Kinder zu ihnen nach Hause bringen sollen.
Habe dann gefragt, wie sie das mit den Kindersitzen machen, und sie meinte, dass sie nur mit zwei Autos fahren und da kein Platz für Kindersitze sei, wir sollten doch eine Sitzerhöhung mitgeben.

Also 1. haben wir keine Sitzerhöhung, und zweitens bin ich echt schockiert. Würdet ihr euer Kind von einem fast Fremden (ich kenne die Mutter nicht besonders gut) 20 Minuten ohne richtigen Kindersitz transportieren lassen? Unser Kind ist noch nie ohne Autokindersitz irgendwo hingefahren, nicht mal kurz um die Ecke zum Bäcker.

Habe dann gesagt, dass wir unser Kind dann selbst bringen und auch wieder abholen, und die "Begeisterung" war ihr ins Gesicht geschrieben. Ich wüßte ja gar nicht, wann die Gruppe am Zoo wäre und wann sie fertig wären.

Bin jetzt echt am Zweifeln, ob ich die Einladung absage. Das würde bei uns zuhause sicher Tränen geben, aber ich habe absolut kein gutes Gefühl.

Wie würdet ihr das machen? Kind doch zum Zoo bringen und abholen und dann dort evtl. etwas länger auf die Gruppe warten? Unser Kind versteht sich mit dem Geburtstagskind super, allerdings erst seit einer Weile, so dass ich bisher noch keinen Kontakt zur Familie hatte. Ich bekomm echt schon die Krise, weil ich das so verantwortungslos finde, einfach Kinder einzuladen und dann nebenbei zu erwähnen, dass die einfach ohne Sitz zum Zoo gefahren werden.

LG, t.

Beitrag von sterni84 30.03.11 - 14:41 Uhr

Hallo!

Gar keine Frage. Ich würde mein Kind selbst zum Zoo bringen und auch wieder abholen. Lass deine Handynummer da - soll die Mutter kurz anrufen, wenn sie fertig sind.

Ohne Kindersitz oder nur mit Sitzerhöhung käme für mich nicht in Frage.

LG Lena

Beitrag von tapir 30.03.11 - 14:46 Uhr

Hallo Lena,

danke für Deine Antwort!
Ich war/bin echt am Überlegen, das ganze abzusagen, aber das würde mir für unser Kind sehr leid tun.

Ich verstehe einfach nicht, dass das so locker gesehen wird, aber ich befürchte, in unserem Kindergarten sehen das die meisten Mütter locker.

Ich hoffe nur, dass es für unser Kind nicht so blöd ist, wenn ich es selbst bringe, während die anderen alle als Gruppe losfahren. Auf der anderen Seite könnte ich es mir nie verziehen, wenn irgendetwas passiert.

Denke, ich werde es tatsächlich so machen, selbst zu fahren, anstatt abzusagen.

LG, t.

Beitrag von anira 30.03.11 - 14:42 Uhr

nicht absagen aber hinbringen und abholen sollte und muss möglich sein
wenn die mutter zickt ja dann ka
lass sie zicken aber sowas würde ich nicht mit machen
und ich bin alles andere als ne glucke;)
aber ich würde das nicht zu lassen

Beitrag von tapir 30.03.11 - 14:48 Uhr

Danke für Deine Antwort, ich war schon total verunsichert, weil ein paar andere Mütter, die bei diesem Gespräch dabei waren eher verständnislos reagiert haben, dass ich unser Kind als einziges selbst bringen will.
Tut gut zu hören, dass andere Mütter hier das auch so sehen wie ich!
Ich hätte auch keine ruhige Minute sonst.

Beitrag von judith81 30.03.11 - 14:43 Uhr

Hallo,
wir hatten noch keine Einladung. ABER: ich würde mein Kind selbst hinfahren u. abholen, wenn es ohne Sitz sein soll .....mit Sitzerhöhung würde ich sie allerdings fahren lassen (so fährt sie tägl. zum Kindergarten).
Absagen fände ich für mein Kind zu schade ...wenn es sich schon drauf freut. Notfalls würde ich länger warten.
Lg
Judith mit Johanna (3 J., 18 kg u. 1,04 m) u. Jonathan (1,5)

Beitrag von tapir 30.03.11 - 14:52 Uhr

Hallo Judith,

vielen Dank für Deine Antwort, so werde ich es wahrscheinlich auch machen. Wir haben keine Sitzerhöhung, und ich möchte nur deswegen auch keine kaufen. Wir haben in beiden Autos Kindersitze.
Habe vorher auch mal gegoogelt, da hieß es, Sitzerhöhungen werden erst ab ca. 22 Kilo empfohlen. Eure Tochter ist da ja schon näher dran, unser Kind wiegt grade mal 15 Kilo.
Dann werd ich's wohl mal drauf ankommen lassen da etwas anzuecken, aber ich kann mir das echt nicht vorstellen ohne Sitz. Unser Kind ist dazu mit einem Meter noch so klein, dass ich echt nicht weiß, ob es überhaupt mit einer Sitzerhöhung richtig angeschnallt werden könnte, ohne dass der Gurt am Hals verläuft.

LG, t.

Beitrag von doreensch 30.03.11 - 20:04 Uhr

Die Sitzerhöhungen schießen bei einem Unfall unterm Kind raus.. was dann passiert kann mich sich ja wohl ausmalen

Ich würde mein Kind abholen und hinbringen zum Zoo

Beitrag von tapir 31.03.11 - 09:54 Uhr

Das werde ich machen - danke!

Beitrag von nadeschka 30.03.11 - 14:45 Uhr

Ich hab auch schon sowas Ähnliches gehabt... da wollten die Eltern bei Playdate mit dem Auto noch wohin fahren, hatten aber nur einen Kindersitz. Wir selbst haben keinen, da wir kein Auto haben, also konnte ich den auch nicht mitgeben.

War also nicht so begeistert von dem Plan und schlug vor, dass sie mit der Strassenbahn fahren, statt mit dem Auto.

Am Ende sind sie wohl doch mit dem Auto gefahren, haben mein Kind in den Kindersitz gesetzt und das eigene ist ohne KiSi gefahren. #kratz

Naja....

In deinem Fall würde ich dabei bleiben, dass du das Kind zum Zoo bringst. Wenn sie nicht wissen, wann, dann sollen sie dich halt anrufen, wenn sie losfahren und nochmal anrufen, wenn sie langsam wieder Richtung Ausgang laufen.

LG
#winke

Beitrag von tapir 30.03.11 - 14:54 Uhr

Hallo und danke für Deine Antwort.

Ja, ich denke auch, ich werde selbst fahren anstatt abzusagen, das würde mir auch echt leid tun.

Habe halt nach dieser Aussage auch gar kein Vertrauen mehr in die Mutter des Geburtstagskindes und werde eh schon nervös sein, ob beim Ausflug alles gut geht...

LG, t.

Beitrag von schnucky666 30.03.11 - 14:51 Uhr

Wenn du dir unsicher bist, dann bring ihn selber hin!
allerdings wenn bei uns hier Geburtstage auswärts gefeiert werden, schicken die eltern automatisch schon nur Sitzerhöhungen mit und auch wenn mein Sohn mit der oma mitfährt sitzt er "nur" auf einer sitzerhöung. Bei Sitzerhöhungen gilt lediglich das das Kind mindestens 15kg wiegen muß. Für kurze Strecken wie jetzt zum zoo wäre für mich das kein Problem!

Kannst du bei deinem Kindersitz nicht die Lehen abmachen? Bei den meisten kann man nämlich ausm richtigen sitz ne Erhöhung machen.
aber bitte sag deinem Kind zuliebe nicht ab!! Wenn nötig fahr selber hin!!

LG
mone

Beitrag von tapir 30.03.11 - 14:59 Uhr

Hallo Mone,

nein, das geht mit unseren Sitzen (wir haben in beiden Autos einen) leider nicht, soviel ich weiß. Wir haben einmal den neuen Römer Kidfix SICT, und dann den Cybex Solution X-Fix.
Und eine Sitzerhöhung möchte ich persönlich jetzt für diese Einladung auch nicht kaufen, da wir ja gute Kindersitze haben und für mich die Sitzerhöhung nur eine Notfalllösung wäre.
Aber dann werde ich auf jeden Fall selbst zum Zoo fahren, war für einen Moment echt verunsichert, ob ich das ganze nicht absagen soll, aber Du hast schon Recht, das wäre blöd und würde vermutlich auch Tränen geben.

LG, t.

Beitrag von taliysa 30.03.11 - 16:25 Uhr

Beim Cybex kannst du definitv die Lehne abmachen und hast dann eine Sitzerhöhung...

Beitrag von tapir 30.03.11 - 16:29 Uhr

Ah, o.k, danke für Deine Antwort, dann muss ich mal die Anleitung rauskramen.
Denke aber trotzdem, dass ich selbst fahren werde. Kann mir nicht vorstellen, dass mit 1 m Größe und 15 kg eine Sitzerhöhung so sinnvoll ist.

LG, t.

Beitrag von raleigh 30.03.11 - 18:17 Uhr

Ist sie auch nicht. Damit genügt man nur dem Wortlaut des Gesetzes (wenn überhaupt), aber sicher sitzt das Kind darauf natürlich nicht.

Beitrag von schnucky666 30.03.11 - 20:18 Uhr

Für eine Sitzerhöung ist lediglich das gewicht (15kg) ausschlaggebend, warum auch immer.
Für lange strecken sind die sowieso nix.
schön das du selber fahren willst. Denke mir auch, das es für das Kind wichtig ist. Könnt mir vorstellen das das Geburtstagskind da vielleicht dann dein Kind geärgert hätte, wenn du abgesagt hättest... Wenn die Mama das nämlich net verstanden hätte, dann hätte die bestimmt was doofes zu ihren Kind gesagt und das wiederum hätte das zu deinem gesagt....Kinder sind da ja manchmal schon grausam#hicks

Beitrag von ellannajoe 30.03.11 - 15:23 Uhr

Hallo,

ich würde eine Sitzerhöhung kaufen, wenn wir keine hätten und die dann mitgeben. So ein Teil kann man doch immer Mal gebrauchen.

Wenn du allerdings kein Vertrauen hast in die Begleitpersonen, kannst du sie gar nicht mitschicken, es kann ja auch im Zoo was passieren.

#winke

Beitrag von tapir 30.03.11 - 15:48 Uhr

Hallo,

hm, wozu braucht man denn so eine Sitzerhöhung, wenn man Kindersitze hat? Also für mich ist das nur eine Notlösung, und dafür möchte ich eigentlich kein Geld ausgeben.
Na ja, unser Kind ist zum Glück sehr vernünftig, so dass ich mal schwer hoffe, dass nichts passieren wird, auch wenn ich jetzt nicht sonderlich viel Vertrauen in die Aufsichtspersonen habe! Extrem wohl werde ich mich sicher nicht fühlen an dem Nachmittag, aber gewisse Kompromisse muss man wohl machen.

LG, t.

Beitrag von ellannajoe 30.03.11 - 16:03 Uhr

Mein Mann war auch schon mit Auto und Autositz unterwegs, Kind Arm verrenkt, Oma kam, Sitzerhöhung rausgeholt und ab ins Krankenhaus...Wenn man mal unvorhergesehen ein Kiga-Freund mitnehmen möchte nutze ich ihn auch.

Mach einfach womit du dich am wohlsten fühlst.

#winke

Beitrag von tauchmaus01 30.03.11 - 20:30 Uhr

Ich würde niemals mein 4 Jähriges in Lebensgefahr bringen wollen. Mit einer Sitzerhöhung geht man aber das Risiko des Todes ein bei einem Unfall. Strangulation ist eine der evtl. Folgen, denn auch mit Sitzerhöhung sitzen die Kinder nicht hoch genug und der Gurt verläuft am Hals.

Mona

Beitrag von muckel1204 30.03.11 - 16:50 Uhr

Wenn sie mit allen Kindern zm Zoo fahren möchte, dann sollte sie auch genügend Platz für die richtigen Sitze haben.
Im letzten Jahr haben wir den Geburtstag meines Sohnes hier zu Hause gefeiert und mussten dementsprechend alle eingeladenen Kinder von der Kita irgendwie hier her schaffen, weil die Eltern zu dieser Zeit (15:00) noch gearbeitet haben. Also hatte ich 3 Kinder und meine Schwiegermutter 3 Kinder mit vollwertigen Sitzen im Auto, was kein Problem war, nur einer hatte eine Sitzschale mitgebracht, alle anderen haben mir ihre Sitze in der Einrichtung stehen lassen. Ich habe die Eltern darüber informiert, wie es abläuft und es hätte natürlich jeder absagen können, das war aber nicht der Fall.
Ich würde sie bringen und abholen, wenn nicht gewährleistet ist, das mein Kind in seinem ordentlichen Kindersitz transportiert werden kann.

LG

Beitrag von tapir 30.03.11 - 17:43 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort, bin froh, dass das alle hier auch so sehen! So werde ich das auch machen, auch wenn's etwas schade ist, dass unser Kind dann bei der gemeinsamen Fahrt nicht dabei ist.

LG, t.

Beitrag von twins 30.03.11 - 17:21 Uhr

HI,
wir hatten auch mal solch eine Einladung und ich habe einfach gesagt, entweder ich beteilige mich beim Fahrdienst oder mein Kind kommt nur mit richtigem Kindersitz mit. Hat dann doch irgendwie geklappt....und es hat den Kids viel Spaß gemacht, das soooo viele in einem Auto/Bus waren. Das war schon fast das Beste von der Party.

Aber es scheint schon normal zu sein, das fast alle Eltern nur noch Sitzerhöhungen mitgeben. Ich habe noch nie einen Kindersitz mitbekommen, nur Sitzerhöhungen.

Grüße
Lisa

Beitrag von tapir 30.03.11 - 17:42 Uhr

Hallo Lisa,

danke für Deine Antwort.
Ja, ich denke auch, dass die Autofahrt mit so vielen Kindern total spassig wird, aber was soll ich machen? Die Mutter hat mir zu verstehen gegeben, dass kein weiterer Fahrer benötigt wird, weil alle Kinder ja mit Sitzerhöhungen in zwei Autos passen, anscheinend hab nur ich ein Problem damit. Somit bleibt mir nichts anderes übrig, als selbst zu fahren, wenn ich nicht absagen will, und ich finde es auch etwas schade, dass unser Kind dann die Fahrt mit den anderen verpasst.
Aber ich habe ehrlich gesagt auch gar kein Vertrauen, dass - sollte ich eine Sitzerhöhung kaufen und diese mitgeben - die Sitzerhöhung dann auch tatsächlich benutzt wird. Das hörte sich mehr so an, als wollen sie alle Kinder so platzsparend wie möglich in die Autos quetschen. Denn als ich nach den Kindersitzen gefragt habe, gab's erstmal nur ein langes Gesicht.

LG, t.

  • 1
  • 2