Will getragen werden!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kiara5 30.03.11 - 14:37 Uhr

Hallo,
meine Kleine will seit ein paar Tagen immer öfter getragen werden. Was ich versuche nicht zu tun, damit sie sich daran nicht gewöhnt.
Heute mußte ich die Wohnung mal putzen und sie hat ständig wie am Spieß gebrüllt. Ich mußte mich echt zusammen reißen um nicht auszuflippen! Mein Mann versteht gar nicht warum ich es hasse die Wohnung zu putzen, obwohl es noch nie so schlimm war wie heute. Ansonsten stellt sie nur irgendeinen misst an, z.B. Schränke ausräumen, Toipapier abwickeln, Windeln in der Wohnung verteilen usw. Habt ihr einen Tipp was ich machen kann.
Ich kann sie nich so viel tragen da ich probleme mit der Hüfte und dem Rücken habe. Wenn ich sie viel trage dann wird es nur noch schlimmer.

LG
Kiara

Beitrag von metterlein 30.03.11 - 14:42 Uhr

beim putzen könnte sie dir doch helfen... meine große puzt immer mit, bekommt einen lappen oder nimmt sich den kleinen handfeger und hilft fleißig mit. ;-)

LG

Beitrag von kiara5 30.03.11 - 14:46 Uhr

Das könnte ich mal ausprobieren! Danke

Beitrag von schwarze-sonne 30.03.11 - 14:47 Uhr

Hallo!

Ich kenne das... war bei uns auch so als Alena so alt war wie deine Kleine. Ich habe dann wie meine Vorschreiberin schon sagt angefangen, sie mit einzubeziehen. Hat natürlich nicht SOFORT geklappt. An den ersten 2Tagen kam ich zu sogut wie nichts, weil ich mit ihr zusammen mit nem kleinen Lappen "gewischt" habe und sie immer total gelobt habe, wie tooooooooll sie es macht usw.

Aber nicht lange und sie hat dann in der Zeit, in der ich die Küche gewischt habe, in den Schränken "geputzt" usw. jetzt macht sie es immer noch total gerne! oder eine kleine Wanne mit Wasser und sie wäscht in der Zeit ihre Playmobil Tiere usw ;-)

Lass den Kopf nicht hängen... Wird alles besser werden :-)

LG

Beitrag von kiara5 30.03.11 - 14:50 Uhr

Danke, haben nur leider nicht so viel in ihrer höhe was sie sauber machen kann und sie hält sich in der Regel immer in dem Raum auf wo ich gerade bin aber ausprobieren werde ich es auf jeden Fall.

Beitrag von incredible-baby1979 30.03.11 - 14:51 Uhr

Hallo,

sie will ganz klar Aufmerksamkeit.
Ich binde Julian immer in die Hausarbeit mit ein, das klappt ganz gut und er ist so eifrig bei der Sache - zu süß #verliebt. Ich sage dann immer zu ihm: "Julian, kommst du bitte helfen?" Er kommt dann prompt angeschossen und laut rufend "Helfen, helfen" und macht sich ans Werk.

LG,
incredible mit Julian (2 Jahre)

Beitrag von doreensch 30.03.11 - 14:52 Uhr

In dem Alter war das bei meiner Maus nicht anders. Ich hab ne Manduca und tüddel sie mir dann auf den Rücken so kann ich prima weiterputzen. Das gejammere weil sie Nähe haben will behindert mich mehr als wenn ich sie mir auf den Rücken gebunden weitergeputzt hab.

Sie lernen ja jetzt zu Träumen, das Gehirn wächst weiter plötzlich ist die Welt wieder größer und befremdlich das sind immer so Phasen wo sie dann zu Mutti wollen, weils der sichere Hafen ist von dem aus man das Neue aus sicherer Entfernung betrachten kann.

Ich jedenfalls erinnere mich auch heute noch gut daran das bei meiner Mutter Albträume wohl Hausverbot hatten.. lol

Jedenfalls bin ich eh generell dafür die Bedürfnisse meiner Tochter nach Nähe nicht zu unterbinden, wenn sie bocken würde, weils nen Lolli sein soll dann ist das was anderes. Faul sich herumtragen lassen, dazu ist sie der Typ nicht, viel zu agil das kind, aber sie hat nun mal Phasen da braucht sie mehr Nähe, kurz bevor sie krank wird oder bei großen Wachstumsveränderungen und da würde ich ihr niemals die Nähe verweigern.

Muss ja nicht dein Ding sein deshalb.. aber ich finde keinen Sinn darin Nähe zu verweigern

Beitrag von kiara5 30.03.11 - 15:02 Uhr

Hört sich logisch an. Werde es auf jeden Fall versuchen sie in die Arbeit mit einzubringen und wenn es nicht klappt dann muß ich mir was einfallen lassen damit sie meine nähe hat.