Kindersitz - bitte helft mir!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von chaospur 30.03.11 - 16:28 Uhr

Hallo,

brauch für beide Zwerge einen neuen Sitz, beide von 15-36 kg. Er is vier und wiegt 16 kg, sie is fast 6 und wiegt 23 kg. Also kriegen beide den gleichen (Muster können sie selber aussuchen).

Welcher hat in den Tests gut abgeschnitten und wie is der Preis? Welchen habt ihr und wie seid ihr zufrieden?

Hab vorab schon geschaut und bis jetzt bin ich bei dem hier gelandet: Römer Kidfix Isofix.

Was haltet ihr von dem?

LG

Beitrag von tapir 30.03.11 - 16:33 Uhr

Hallo,

also ich denke, mit dem Römer Kidfix Isofix machst Du auf jeden Fall alles richtig.
Wir haben den Römer Kidfix SICT, der kam erst auf den Markt und hat noch einen besseren Seitenaufprallschutz. Denke aber, die Römer-Sitze sind generell gut, egal welches Modell.
Als Zweitsitz haben wir den Cybex Solution X-Fix, mit dem sind wir auch sehr zufrieden, allerdings finden wir, dass der Bezug nicht so hochwertig ist wie die bei Römer - unserer fusselt schon nach einem knappen Jahr stark, das war beim ersten Römer Kindersitz in 3 Jahren nicht der Fall.

LG, t.

Beitrag von maeusekrieger 30.03.11 - 16:43 Uhr

Hi!
Wir haben für beide den Römer Kid Plus. Ich finde generell die Römer Sitze klasse. Bei den Cybex ist der Bezug so ekelhaft (zumindest bei denen, die wir probiert haben) - wenn man ein bisschen trockene Hände hat, bleibt man da mit der Haut hängen. Waaaah, da stellt es mir alle Haare auf...
lg

Beitrag von ivik 30.03.11 - 17:59 Uhr

Wir haben auch den Römer Kidfix. Demnächst werde ich davon den vierten kaufen #schock
Nicht weil wir so viele Kinder haben oder so einen großen Verschleiß. Jede Oma hat einen im Auto und wir haben einen. Nun brauchen wir doch wieder ein zweites Auto, also muss noch ein Sitz her. Da werde ich wieder den Kidfix nehmen.
Nur im Urlaub haben wir einen anderen. Den Cybex Solution; für Urlaub ist der ok. Der bleibt dort vor Ort und wird demnach nicht so oft genutzt.

lg ivik

Beitrag von susasummer 30.03.11 - 18:27 Uhr

Ich würde sie Probe sitzen lassen und die Kinder entscheiden lassen.Auch wichtig,den Sitz im Auto einbauen vor dem Kauf.
Wir haben römer kid plus und kidfix.
lg Julia

Beitrag von elistra 30.03.11 - 19:22 Uhr

zum thema testergebnissse, guck einfach auf der adac webside, es gibt seit 2007 ganz viele sitze mit guten testergebnissen in diese sitzgruppe. da hast du also viel auswahl.

aber ob für beide kinder dergleiche sitz gut ist, ist fraglich.

wichtig ist folgendes:

- der gurtverlauf muß gut sein, also kein kontakt zum hals, mittig über die schulter und der beckengurt über das becken und nicht auf dem oberschenkel.
- der gurt darf durch den sitz nicht behindert werden, wenn das kind sich vor und zurück bewegt, muss der gurt sich genauso aufrollen wie er es beim erwachsenen tut, wird er blockiert oder rollt sich nur ganz langsam auf, ist es der falsche sitz für das auto
- teste ob die kopfstütze sich vollständig ausfahren läßt (passt ja nicht jeder sitz in jedes auto) und ob der sitz stabil auf dem fahrzeug sitz steht.

also um probesitzen im eigenen auto kommt ihr nicht herum

Beitrag von zahnweh 30.03.11 - 21:42 Uhr

Hallo,

wir haben den Römer Kidfix schon da. Noch passt sie aber in den Duo Plus, also nehmen wir den noch.

Wichtig: Probesitzen lassen! Nicht jeder Sitz passt zu jedem Kind und Auto.

Kleiner Tipp von Freunden: beim ADAC kann man sich auch informieren. Die haben die Sicherheitslisten da, probesitzen geht, Feinheiten zum jeweiligen Auto können oft erfragt werden. Manche haben dort auch erfahren, dass man Isofix im Auto nachrüsten lassen kann.

Als wir beim ÖAMTC für eine Woche einen Sitz gemietet haben, gabs auch eine gute Beratung. :-)

In Geschäften sollte man selbst wissen was man will und die meisten Verkäufer kennen oft nur die gängigsten Modelle.

Beitrag von snitte 31.03.11 - 08:34 Uhr

Hallo!

Ich hatte vor ein paar Tagen hier die gleiche Frage gestellt.
Und ich bekam einen guten Tipp.
ADAC!!
Wir sind zum ADAC Shop und haben uns beraten lassen und die Sitze ausprobiert. Da der ADAC die neusten Testergebnisse hat kann man euch da am besten beraten.
Wir haben uns übrigens auch für den Römer Kidfix entschieden.
Gibt es am günstigsten bei mytoys.

Liebe Grüße Snitte

Beitrag von miau2 31.03.11 - 08:52 Uhr

Hi,
ich kann dir wie immer nur empfehlen, mit Kindern und Auto zum Probesitzen und zur Anprobe im Auto zu fahren.

"mit dem Kidfix machst du alles richtig " ist leider falsch. Auch der Kidfix passt nicht zu jedem Kind und nicht zu jedem Auto.

Z.B.: wir haben den Kidfix (und sind sehr zufrieden, unser Großer hat den aus einer vorauswahl von 3 Sitzen ausgesucht - er saß definitiv am besten darin). ABER der Kidfix kann bei uns nicht auf dem Beifahrersitz montiert werden, weil dort die Gurtschnalle zu lang ist und unter dem "Hörnchen" (der seitlichen Gurtführung) liegen würde. WEnn ich ein Auto hätte, das auch auf der Rückbank längere Gurtschnallen hat wäre der Sitz auf keinem Platz in unserem Auto zu gebrauchen und damit ein klarer Fehlkauf.

Und genau deshalb bringt es dir überhaupt nichts, wenn dir irgend jemand versichert, dass du "mit dem Sitz nichts falsch machen kannst".

Nimm dir die Testergebnisse, treff eine Vorauswahl - und nehmt Euch Zeit zum Probesitzen. Es ist ja auch gar nicht gesagt, dass für beide Kinder der gleiche Sitz geeignet ist.

Wenn dein 4jähriger z.B. sehr zierlich ist kann der Kidfix die falsche Wahl sein, da die niedrigste Gurteinstellung erheblich höher verläuft als bei anderen Sitzen. Usw. usw.

Ansonsten halte ich von dem Sitz sehr viel - wenn er zu Kind und Auto passt. Unsere Vorauswahl waren der Kidfix, der Cybex Solution x-fix und der Concord transformer - alle von den Testergebnissen her vergleichbar, alle mit Isofix (haben wir und wollten wir auch nutzen), und alle in einem vergleichbare Preisrahmen (+/- 30 Euro so ungefähr, alles vertretbar für die lange Zeit, die der Sitz halten soll).

Viele Grüße
miau2

Beitrag von tapir 31.03.11 - 12:53 Uhr

Hallo miau2,

ich denke, ich muss hier noch etwas zu meiner Aussage, dass man mit dem Römer Kidfix sicher alles richtig macht, sagen.

Ich bin davon ausgegangen (und gehe auch weiterhin davon aus), dass die Mutter lediglich Tipps zur Vorauswahl der Sitze wollte.
Mit meiner Aussage wollte ich sagen, dass dieser Sitz zu den besten Kindersitzen gehört (s. ADAC-Test) und sicher in die engere Vorauswahl kommen sollte.

Auf die Idee, dass jemand einen Kindersitz kaufen könnte, ohne ihn vorher auszuprobieren, bin ich ehrlich gesagt gar nicht gekommen - vielleicht mein Fehler.
Ich denke, es ist selbstverständlich, dass ein Kindersitz IMMER im Fachhandel mit Beratungspersonal probeweise in das Auto eingebaut werden sollte und das Kind darin probesitzen sollte.

Wir haben letztes Jahr z.B. den Cybex Solution X-Fix gekauft, obwohl wir den Römer Kidfix wollten, weil bei diesem (wie Du schon sagtest) der Gurt so hoch verläuft, dass er direkt am Hals unseres Kindes entlang ging. Erst seit Kurzem haben wir den Römer Kidfix SICT.

Wie auch immer, ich gehe nach wie vor davon aus, dass hier nach einer Vorauswahl an guten Sitzen gefragt wurde - ich denke, es ist selbstverständlich, dass vor Kauf getestet wird, ob ein Kindersitz zum Kind und zum Auto passt. In Zukunft werde ich mich aber deutlicher ausdrücken.

LG, t.