ingwertee in frühschwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von butterfly19888 30.03.11 - 16:43 Uhr

hallo ihr lieben.

ich bin nun in der 9. woche und es plagen mich seit einer woche ca. übelkeit und seit heute auch erbrechen #aerger
nun hab ich meinen lieben ingwer holen geschickt, weil mir der tipp von einer freundin gegeben wurde das der gut helfen soll. nun hab ich aber mal eben im internet geschaut und dort stand, das ingwertee in der frühschwangerschaft wehen fördern kann bzw zu frühgeburten führen kann.

wer hat da irgendwie erfahrung mit???bin etwas verunsichert jetzt.#augen

danke im vorraus.

lg butterfly

Beitrag von curlysue9497 30.03.11 - 16:51 Uhr

Hallo butterfly,

meine Hebamme hat mir auch Ingwer empfohlen und eine Hebamme sagt einem bestimmt nicht etwas was schlecht ist.....;-)

Lass es dir schmecken #mampf, mein ding war es leider nicht...:-p mir helfen weiterhin nur die Vomex Zäpfchen......

LG
Kathrin mit Alina (13) Ben & Luca (5) + #ei 18.ssw

Beitrag von .mondlicht.4 30.03.11 - 16:58 Uhr

Also ich habe keinen frischen Ingwertee getrunken, sondern so abgepackte Beutel von Rewe. Hat ganz gut geschmeckt und mir gegen die Übelkeit geholfen. Musst allerdings auch nicht erbrechen.

lg mondlicht (18. SSW)

Beitrag von steffisz 30.03.11 - 17:24 Uhr

Also ich hab schon Meinungen von Hebammen gehört, da dachte ich ohje...
Ich würde auch nur Beutelingwertee trinken. Frischer Ingwer steht auf der roten Liste, bei mir aber gottseidank nicht mehr lange :-)

LG

Beitrag von monchichi1983 30.03.11 - 18:45 Uhr

Hallo!
Ich habe auch Ingwer Tee getrunken bzw. MASSIG Ingwerbonbons gegessen #schein. Mir/uns hat es nicht geschadet. Mir war die ganze SS über nicht übel (ob´s am Ingwer lag ???).

Beitrag von flugtier 30.03.11 - 19:05 Uhr

Ingwer aufgekocht schadet gar nichts. Und Ingwertee auch nicht. Und beides hilft ausgezeichnet gegen die Übelkeit! ;-) Also nicht verunsichern lassen!

Wehenfördernd... da geht es um frischen Ingwer in Massen - was man selten zu sich nimmt - auch ohne Schwangerschaft.

Beitrag von blush 30.03.11 - 19:14 Uhr

hey :-)

also ich kann dir nur empfehlen den frischen ingwer klein zu schneiden und mit heissem wasser zu überbrühen und dann etwas ziehen lassen. mir wurde es so von einer hebamme empfohlen und bei mir hat sich da rein gar nichts in punkto wehen oder frühgeburt getan.
ganz im gegenteil es hat ziemlich gut gegen die übelkeit geholfen und gut geschmeckt hats auch. mich hat an den beuteltees immer gestört dass sie meist noch mit etwas anderem aromatisiert sind, somit schmeckt es dann so komisch.

also wie gesagt ne ganze ingwerknolle einfach so essen würde ich auch nicht :-p aber aufgebrüht und so niedrig konzentriert dürfte das nicht wirklich schaden.

lg,
blush

Beitrag von nadi110880 30.03.11 - 20:21 Uhr

Hi,

soll wohl gut sein das Zeug. Also wohl dem wenn du es trinken kannst. Mir wird allein von dem Geruch schon übel geschweige das ich es trinken würde. Mir helfen tatsächlich saure Gurken, Zitrone in ein Glas wasser, ne Kiwi, also Hauptsache sauer - im Notfall tuts ein Glas O-Saft und wenn gar nichts mehr geht Vomex.

Aber wenn du ihn verträgst und er dir schmeckt dann guten Appetit.

Versuch einfach dass dein MAgen nicht lehr wird, immer mal zwischendurch ein Stück Brot oder Knäcke und dann geht das bei mir mit der ÜBelkeit. Ich hab festgestellt, dass der MAgen nicht leer werden darf und in meiner Nähe keine Fleisch braten sollte dann ist alles gut. #rofl


Probier einfach aus was dir gut tut und hilft.

LG Nadi 10+5 #winke