ein blödes laster hab ich da.....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sandys83 30.03.11 - 17:27 Uhr

denn ich rauche :-[ Aber ich höre auch jeden Fall auf, wenn ich schwanger bin.
nun meine Frage: schadet das auch am anfang einer schwangerschaft, also z.B. in der 6. SSW? Bin zwar leider noch nicht schwanger, aber ich überlege, ob ich eher aufhören soll.......
Sandy

Beitrag von hoolie 30.03.11 - 17:30 Uhr

ja hör am besten jetzt schon auf.. sicher ist sicher..

ich kenn das problem ;-) jedes packerl wird das letzte sein bei mir ;-)

LG

Beitrag von -iphigenie- 30.03.11 - 17:31 Uhr

auf jeden fall aufhören!

dann bist du auf der sicheren seite ;-)

Beitrag von ana-nym 30.03.11 - 17:32 Uhr

Ich würde - wenn möglich - aufhören zu rauchen bevor ich schwanger werde ^^

Aber ansonsten: nein, schadet es nicht. Viele Frauen wissen ja nicht einmal ob sie schwanger sind oder nicht zu diesem Zeitpunkt.

Beitrag von ..cristina.. 30.03.11 - 17:32 Uhr

Also ich an deiner Stelle würde sofort aufhören ...

Das ist das beste was du machen kannst auch wenn es schwer ist.

Es ist zwar quatsch das das Kind einen Entzug mitmachen würde aber jede Ziggi ist schlecht fürs ungeborene ...

Ergo : Aufhören so schnell wie möglich

Beitrag von vanillaice 30.03.11 - 17:36 Uhr

die vorstellung ein kind zu bekommen müsste schon grund genug sein von heut auf morgen aufzuhören!!!#nananaund das geht,hab ich selbst schon geschafft:-Dviel glück dabei#klee

Beitrag von wartemama 30.03.11 - 17:50 Uhr

Das habe ich gerade im Netz gefunden:

"Die befruchtete Eizelle wandert einige Tage bis knapp zwei Wochen durch die Eileiter und nistet sich dann ein. Ab diesem Moment besteht Kontakt zum mütterlichen Blutkreislauf. Das Rauchen drosselt den Blutfluss in allen Gefäßen und es erfolgt eine Unterversorgung, die sich nach jeder Zigarette wieder steigert bis zur nächsten Zigarette. Durch Rauchen kann es sein, dass sich die Schleimhaut nicht hoch genug aufbaut, um eine befruchtete Eizelle sich einnisten zu lassen. Es wäre also die Empfehlung, das Rauchen schon vorher zu lassen, damit die befruchtete Eizelle auf optimale Bedingung stösst. Die ersten Wochen der Schwangerschaft sind die entscheidensten und je besser der körperliche Zustand der Mutter um so besser sind die Voraussetzungen für das Entstehen und Fortbestehen einer Schwangerschaft. In den ersten Wochen läuft die Zellteilung auf Hochtouren und da kann es natürlich auch am ehesten zu Komplikationen kommen, wenn die Durchblutung nicht gut ist. Sicher profitiert das Ungeborene auch noch sehr, wenn bei bei Bekannt werden der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufgehört wird; aber wenn es machbar ist, sollte man vorher schon aufhören. Vielleicht reicht ja die Sorge um evtl. Schäden aus schon in der Planungsphase aufzuhören."

Also: Wenn möglich, sofort aufhören - aber spätestens mit dem positiven Test. Gutes Gelingen! #blume

LG wartemama

Beitrag von saho84 30.03.11 - 18:05 Uhr

Also, ich bin seit fast drei Wochen Rauchfrei- und mein Partner auch.

Mir geht es dabei sehr gut, auch wenn es mir am Anfang sehr schwer gefallen ist- besonders bei den Gewohnheitszigaretten!

Mein Kippen Geld spare ich jetzt in einer Dose- für den Kinderwagen:-) Und mein Partner will sich auch etwas schönes für unser Hobby kaufen!

Stell dir am besten ein Glas irgendwo hin, und werf das Geld dort hinein! Macht irgendwie Spaß zu sehen, wie das Geld wächst, und zu wissen, dass man dem Würmchen etwas besonders schönes kaufen kann!

Ich habe einerseits aufgehört wg. schwanger werden, und andererseits auch wg. dem Geld.

Die Fruchtbarkeit-von Mann und FRAU- nimmt nämlich bei Zigaretten Konsum ab. Wie sehr weiß ich nicht, aber alleine die Tatsache das man eh nur zu 25% Wahrscheinlichkeit hat SS zu werden- und dies dann noch zu minimieren- nein Danke. Außerdem wußte ich nicht, ob ich es schaffe, und das dann während einer SS zu riskieren...!?

Heute haben wir neue Fenster in unserer Wohnetage bekommen. Ich habe die Gardienen gewaschen und die Holzdecke gleich auch. Besucher dürfen draußen rauchen- ohne Gnade- denn ich sehe es nicht mehr ein.

Hmmm... als Tipp zum aufhören: Gerade die Gewohnheitsdinger fallen einem schwer. Such dir aber keinen Ersatz. Bei mir war es so, dass ich nach der Arbeit immer einen Kaffee getrunken und ne Kippe geraucht habe, (als Bsp.)- ich bin also nach Hause gekommen, und konnte dies ja nicht mehr tun. Es fiel mir so lange schwer, wie ich dort stand, mit Kaffee in der Hand und gerne geraucht hätte. Aber wenn man die Situation vermeidet, oder einfach geht, dann klappt das. Bin dann eben hoch ins Arbeitszimmer gegangen, oder habe eben irgendetwas anderes gemacht.
Am Wochenende waren wir auf einer Feier- dort überkam uns beide das starke Verlangen- nichts schöner als eine Kippe- haben wir gedacht. Ok, eine geschnorrt, jeder zwei mal gezogen- und was soll ich sagen: es war EKELHAFT! ICh denke, dass ich es geschafft habe.
Du wirs das auch schaffen!!! Ich wünsche dir viel Erfolg- und wenn du Fragen hast, dann schreib mich gerne an!!

LG #klee #winke