gebärmutterschleimhaut zuweing aufgebaut

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von bosanka34 30.03.11 - 17:59 Uhr

hallo ihr lieben,

ich war am montag bei FA und da hatte ich den 12 ZT. Die FA meinte die Gebärmutterschleimhaut sieht nicht nach dem 12 ZT aus.
linker Eierstock war ok und da tut sich was. bei dem letzten zyklus war am 9 ZT nichts von Eibläschen zu sehen und diesmal war mein Zyklus 32 Tag lang. nächsten monat fange ich mit clomi an, da wir seit 4 jahren mit dem 2 baby am basteln sind.
Es geht um Gebärmutterschleimhaut. Im Letzen Zyklus habe ich das auch gehört.
Am 16 ZT war sie gerade 7mm aufgebaut.
Kann man da was machen? Vielleicht kann sich das Ei, gar nicht einnisten.
Wenn ich meine Tage haben, dann nur schwach und ca. 2 Tag, sont nur schmierblutung.
Wer kennt sich hier aus?
Ich danke euch jetzt schon für die antworten
lg

Beitrag von josy1984 30.03.11 - 18:10 Uhr

Hi,

deine Wort könnten von mir kommt, ich habe genau dasselbe Problem - außer dass ich einen regelmäßigen und sehr frühen ES habe, aber meine GMSH ist auch viel zu dünn. Bisher hat mein FA nichts dagegen unternommen und immer gesagt, 6mm würden reichen, es gäbe schließlich auch ELSS und Bauchhöhlen-SS und da sei es noch weniger.

Tragischerweise hatte ich dann im Januar wirklich eine ELSS :-[ Einzig "Gute": Der Prof in der Klinik hat mir recht gegeben, dass das etwas wenig sei und ab nächsten Zyklus bekomme ich etwas zur Unterstützung - was kann ich dir leider noch nicht sagen.

Ich würde nochmal mit deinem FA reden, denn Clomi kann sich auch negativ auf die GMSH auswirken... Vielleicht gibt es ja ein anderes Medi was den ES fördert, aber dafür nicht schlecht für die GMSH ist!?

LG

Beitrag von leni2010 30.03.11 - 18:12 Uhr

Alsoman gibt in dem Fall oftmals Progynova. Habe dass ganz am Anfang zu Clomizeiten genommen aber auch bei der Kryo nach der misslungenen ICSI... Das wirkt egtl ganz gut :) Alles Gute!

Beitrag von bibimond 30.03.11 - 21:17 Uhr

...das Problem kenne ich!!!! ich blute auch gar nicht so richtig, meistens nur 2 Tage, letztes Mal sogar nur einen#schock und meist nur Geschmiere, sorry, aber ist so!!!

Habe aber mal gelesen das 6mm ausreichen!!! aber unter Clomi geht die Gebärmutterschleimhaut zurück, ich habe 3 Zyklen damit stimmuliert, ich würde es im nach hinein nur 1x noch damit probieren.....

aufgrund Deines Alters würde ich in eine KIWUPraxis wechseln, ich bin diesen Schritt leider erst im Januar gegangen und nun läuft mir die Zeit davon, werde im September 2x20 und da ist dann nix mehr damit das die Kasse 50% der Kosten übernimmt.....leider danach wirds sogar noch teurer, wenn man Selbstzahler ist !!! da reichen die 100% nicht aus!!!

scheue nicht diesen Weg, ist eigentlich wie beim normalen Gyn nur man ist viel besser aufgehoben und es heißt ja auch noch lange nicht das es dann eine künstliche Befruchtung wird......

Alles Liebe bibimond

Beitrag von 35... 31.03.11 - 07:39 Uhr

Hi,

also das mit dem Progynova kann ich nur bestätigen, Das ist zum Schleimhautaufbau da! Ich nehm es auch immer bei den Versuchen.

Allerdings soll Progy ja das Wachstum der Eilein verzögern/verhindern.
Und wenn du jetzt auf das natürliche Wachstum angewiesen bist, also nicht stimuliert bist, ist das vielleicht keine gute Idee.

Frag am Besten mal deinen Arzt nach Progynova.

LG

Beitrag von herthagirl 31.03.11 - 09:51 Uhr

Wenn du Probleme mit der GSH hast, ist Clomi eine gaaaanz schlechte Wahl, denn unter Clomi reifen dann zwar die Eizellen gut, aber die GSH verschlechtert sich noch mehr. War zumindest bei mir so :-(

In diesem Zyklus habe ich das erste Mal mit Gonal F stimuliert und siehe da - schon am 10 ZT 2 grooooße Follikel und eine super aufgebaute GSH (und das wo ich vorher auch immer nur ne zu flach aufgebaute GSH hatte) :-)

Beitrag von giaco 31.03.11 - 10:19 Uhr

Hallo,
ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen. Lass Clomi, gehe in ein Kinderwunschzentrum, die wissen Bescheid und beraten dich ausführlich.
Ich hatte dasselbe Problem, hab 1 Zyklus lang Clomi mit Progynova genommen GSH wurde weniger, danach sind wir auf Gonal umgestiegen ich hab zusätzlich noch Himbeerblättertee getrunken und Aspirin genommen, wg. der Durchblutung. Kann aber sein dass es wegen meiner Faktor 2 Mutation war.
Auf jeden Fall hats dann geklappt und das Ergebniss schläft grade auf meinem Schoß.:-D

Alles Gute Dir!


Giaco