Blutdruck - wie und wo wird gemessen / Werte

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ixsweetloverxi 30.03.11 - 18:29 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich habe jetzt schon öfters Threads gelesen, in denen es um den Blutdruck geht. Ich habe eben einen aus letztem Jahr gelesen, in dem ein Wert vorkam von 215/105!
Ich bin beim Deutschen Roten Kreuz und hatte gestern einen Ausbildungsabend, in dem wir das Thema Blutdruck/Blutzucker/Puls durchgenommen hatten. Unser Ausbilder ist staatl. exam. Rettungssanitäter und kennt sich da sehr gut aus!
Jetzt aber zum Punkt... (Sorry, das es etwas lang geworden ist^^)

Wie wird gemessen?
Gemessen wird ja wie ihr wisst (so sollte es zumindest sein) mit der Manschette und einem Stetoskop oder auch mit einem digitalen Blutdruckmessgerät.
Es sollte immer in Ruheposition, also liegend oder sitzend, gemessen werden, da der Wert dann am genauesten ist.

Wo wird gemessen?
Theoretisch gesehen ist es irrelevant, an welchem Arm der Blutdruck gemessen wird. Aber im Idealfall sollte dies immer am linken Arm folgen. Der Grund ist eigentlich leicht erklärt: Das Herz sitzt ungefähr mittig, ist aber leicht nach links geneigt. Um einen genaueren Wert zu erhalten, sollte daher stets am linken Arm gemessen werden. Wurde aber am linken Arm eine Infusion gesetzt, Blut abgenommen oder irgendwas dergleichen, so wird das ganze natürlich auf der rechten Seite durchgeführt.

Wann wird gemessen?
Gemessen wird bei körperlicher Anstrengung immer 3 Minuten danach, da sich der Körper in der Regel wieder regeneriert hat. Je nach Körperbau und alter dauert es länger. Sollte irgendjemand Medikamente einnehmen, die sich auf den Blutdruck ausüben, so sollte man diese Einnahme kurz unterbrechen, Blutdruck messen und danach kann man die Medikamente wieder einnehmen.

Wie sollten die Werte sein?
Im Normalfall liegt der Wert bei 100-120/60-80. Sollte der Wert den Normalwert übersteigen, so ist das keinesfalls schlimm. Man sollte aber darauf achten, dass der Blutdruck den Wert von 140/90 nicht überschreitet. In diesem Falle ist eine Beobachtung des Blutdrucks empfehlenswert.

Wenn Fragen auftreten, dann schreibt einfach :-)

Beitrag von fragaria 30.03.11 - 18:42 Uhr

Du bist ja süß. Danke, daß du uns an deinem Wissen teilhaben lässt.
Ich finde den Punkt mit den Medikamenten nur etwas seltsam. Wie meinst du das mit dem unterbrechen der Einnahme? Soll ich die Tabletten nen Tag nicht nehme und dann messen? Doch wohl nicht!? Dieses Vorgehen fände ich äusserst seltsam.

Schön finde ich das mit den drei Minuten Pause vorm messen. Die Sprechstundenhilfen meiner FÄ machen das oft nicht und erzählen mir dann, daß mein Blutdruck mit 140/90 etwas hoch sei. Naja, wenn die mir die Manschette anlegen, wenn ich grad mal eben die Jacke ausgezogen habe und vorher Treppen gestiegen bin, wundert mich das nicht und ich muss immer nur schmunzeln. (kenn mich selbst gut aus)

LG
Fragaria

Beitrag von ixsweetloverxi 30.03.11 - 20:47 Uhr

Ich meine damit, dass man diese Medikamente nicht vor dem messen einnehmen sollte, da sie nämlich die Werte beeinflussen. Nach dem messen ist kann man sie ja wieder nehmen.
#sorry für meine schlechte ausdrucksweise in der info^^