Amoxicillin in der Stillzeit?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von wir3inrom 30.03.11 - 18:50 Uhr

Hallo!

Hat jemand von euch in der Stillzeit schon dieses Antibiotikum genommen?
embryotox sagt, es sei das AB der Wahl in der Stillzeit.

Habe einen schlimmen Infekt, den ich lt. Arzt nun mit diesem AB behandeln soll. Da die italienischen Ärzte nicht sehr stillfreundlich sind, wollte ich hier nochmal nachfragen.

Danke für hilfreiche Antworten!

LG aus Italien
Simone

Beitrag von mama-von-meleena2010 30.03.11 - 19:05 Uhr

Hallo!

Hatte vor einigen Wochen auch einen furchtbaren Infekt den ich mit Antibithikum behandeln sollte, mein Arzt verschrieb mir Clarithromycin.

Er meinte ich müsse dann abstillen. Da ich das nicht wollte rief ich meine Hebamme an die meinte mein Medikament wäre eines der 2. Wahl und es gäbe das Amoxicillin welches eines der 1. Wahl wäre.

Hätte ich meines genommen, wäre das schlimmste was meiner Maus hätte passieren können ein wunder Po.

Also ich sag mal du kannst es ruihg nehmen da es ja auch bei embryotox empfohlen wird, die Seite ist sehr gut was Medi und wirkungen angeht.

Gute Besserung

LG Manuela

Beitrag von mathildarosine 30.03.11 - 19:07 Uhr

Hallo,

wegen einer schlimmen halsentzündung mußte ich auch Antibiotika nehmen. Ich habe Penicillin bekommen.

Gruß,

Simone

Beitrag von wir3inrom 30.03.11 - 19:12 Uhr

Auf Penicillin bin ich leider schlimm allergisch.
Ich frag mich grade eh, ob in dem Amoxicillin nicht Penicillin drin ist (des Namens wegen..) #kratz

Beitrag von widowwadman 30.03.11 - 19:18 Uhr

Wurdest du nicht nach Allergien gefragt? Ich bin z.B gegen beides allergisch, ist aber nicht bei jedem so.

Beitrag von wir3inrom 30.03.11 - 19:21 Uhr

Ich sage IMMER, dass ich auf Penicillin allergisch bin.
Das hat aber beispielsweise die Ärzte im KH, als ich meine Tochter entbunden habe, nicht davon abgehalten, mir ein Penicillin-AB testweise in den Arm zu spritzen.

Beitrag von muehlie 30.03.11 - 19:19 Uhr

Amoxillin ist ein sogenanntes Aminopenicillin. Ich weiß natürlich nicht, wie viel das noch mit Penicillin gemeinsam hat und ob da für dich eine Gefahr wegen einer Allergie besteht.
Aber es ist tatsächlich das Antibiotikum erster Wahl in Schwangerschaft und Stillzeit oder bei kleinen Kindern. Es gibt auch noch ein anderes AB (Name entfallen), das man nehmen kann, aber Amoxillin gilt wohl als am sichersten. Allerdings kann es, soweit ich weiß, beim gestillten Kind durchaus Durchfall verursachen.
Ich habe es letztes Jahr zwei- oder dreimal genommen, Probleme gab es bei uns nicht.

Beitrag von muehlie 30.03.11 - 19:20 Uhr

Und jetzt übe ich noch einhundert Mal: Amoxicillin, Amoxicillin, Amoxicillin... #augen

Beitrag von thalia.81 30.03.11 - 19:44 Uhr

Ich bin gegen Amoxicillin allergisch und mein Arzt meint, ich dürfte gar kein AB der Gruppe Penicillin nehmen #kratz

Gute Besserung!

Beitrag von wir3inrom 30.03.11 - 19:45 Uhr

Hast du denn ein anderes AB, das du nehmen darfst und an dessen Namen du dich erinnerst, schon genommen??

Beitrag von thalia.81 30.03.11 - 19:49 Uhr

Mir verschreibt kein Arzt ein AB, weil ich stille #augen

Ich habe zwar unter der Entbindung nach dem Blasensprung eines bekommen, weiß aber nicht welches. Meine Hebamme meint, es gäbe einige, die ich nehmen könnte. Ich habe mir mal was ins Stillbuch geschrieben. Ich gehe grade mal nachgucken.

Beitrag von steffi0413 31.03.11 - 01:50 Uhr

Hallo,

Amoxicillin ist in der Stillzeit kein Problem, wenn Du aber gegen Penicillin allergisch bist, solltest Du eigentlich nicht nehmen.

http://www.medvergleich.de/Nebenwirkungen/Amoxicillin+ratiopharm+1000+Filmtabl..html

LG
Steffi

Beitrag von widowwadman 30.03.11 - 19:16 Uhr

Na, wenn embryotox und die Aerzte es fuer das richtige Mittel halten, sollten User-Anekdoten doch definitiv irrelevant sein.