wegen mein putzjob

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von aline26 30.03.11 - 20:05 Uhr

Hallo zusamm,
Habe gestern erfahren das ich in die 6ssw bin :D
Gehe auf 400euro als reinigungskraft arbeiten,und habe hier gelesen das die reinigungsgeruche .
Ein anfluß auf das ungeborene haben kann! Zb (behinderung).
Mein fa meinte das das meine chefin wissen muss,ob ich wieter arbeiten gehen kann oder nicht. Wir verstehen uns nicht so gut,was kann ich machen? Habe angst das es mein baby schadet??
Mein fa "beurlaubt" mich nur wenn er sieht das es den baby nicht gut geht,oder mir.
Habt ihr da erfahrung?Tipps für mich??
Vielen dank

Beitrag von mariiiiia 30.03.11 - 20:22 Uhr

Du musst es deinem Arbeitgeber melden und der muss sich ans Gewerbeaufsichtsamt wenden. Die entscheiden dann, ob du in dem Beruf generell ein Berufsverbot hast oder arbeiten kannst. Ansonsten würde ich mit dem Arzt sprechen und ihn fragen, ob du seiner Meinung nach arbeiten kannst.

Beurlauben muss dich deine Chefin gar nicht. Sie muss in erster Linie Rücksicht auf deine Schwangerschaft nehmen. Außerdem hast du ab jetzt ein Kündigungsverbot.

Gruß
Maria
18. SSW

Beitrag von terryboot 30.03.11 - 22:28 Uhr

also ich bin auch reinigungskraft in einer arztpraxis und ich arbeite bis mein mutterschutz beginnt. ist also kein problem, brauche nur etwas länger als vorher ;-)