Wird wach, wenn er sich auf den Bauch dreht

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von thalia.81 30.03.11 - 20:07 Uhr

Hallo,

folgendes Problem haben wir seit ein paar Tagen.

Paul wird in den Schlaf gestillt oder geschuckelt, dann in sein Beistellbett gelegt, in Seitenlage. So schläft er am besten, in Rückenlage wird er ständig wach, daher also schläft er auf der Seite und bislang auch immer super gut. Jetzt dreht er sich plötzlich im Schlaf auf den Bauch. Würde mich auch nicht weiter stören, wenn er sein Köpfchen ablegen und weiterschlafen würde. Aber er stützt sich dann auf den Armen und Händen ab, der Kopf schnellt nach oben, und er guckt umher. Manchmal weint er, weil ihn das so plötzlich aus dem Schlaf reißt.

Gehe ich also rein, lege ihn weiter auf die Seite, schaukel ihn, bis er wieder einschläft. Das geht 1-5 Minuten gut, dann dreht er sich wieder auf den Bauch. Heute war ich schon wieder 7x am Bett! Das Problem haben wir nur am anfang seiner Nacht. Später dann nicht mehr.

Helfen da diese komischen Seitenschläferstützen? Alternativ, was kann ich machen? Gerade war ich schon wieder drin. Warum nur legt er in Bauchlage nicht einfach sein Köpfchen ab?


LG
Thalia

Beitrag von wunki 30.03.11 - 20:34 Uhr

Als mein Sohn (kurz bevor er 4 Monate alt war) sich auf den Bauch drehen konnte, tat er das auch abends/nachts. Er ist dann zwar MEISTENS nicht direkt aufgewacht, aber WENN er es denn dann gemerkt hat, fing er auch an zu weinen....er kam halt nicht allein zurück. Ich habe das in Kauf genommen und ihn zurückgedreht....Allerdings war ich auch froh, als er sich dann auch wieder selbst zurückdrehen konnte.

Kann er sich denn selbst zurückdrehen? Vielleicht dreht er sich unbewusst auf den Bauch und erschreckt sich dann. Einen Tip kann ich dir nicht geben. Für mich kam so ein Stützkissen nicht in Frage, weil ich ja selber auch nicht fixiert werden will...

LG Wunki

Beitrag von thalia.81 30.03.11 - 20:48 Uhr

Danke für deine Antwort.

Er kann sich in alle Richtungen drehen. Zurückdrehen könnte er sich auch. Aber er guckt dann halt umher #nanana
Ich frag mich, wieso andere Baby in Bauchlage die Arme schön neben sich legen, den Kopf zur Seite u schlafen. Meiner scheint das nicht zu können ;-)

Ich fürchte fast, er würde sich über so ein Stützkissen drüber rollen #schein

Beitrag von wunki 30.03.11 - 20:51 Uhr

Vermutlich passiert es nicht DIREKT, nachdem er sich gedreht hat? Bei uns ist es immer so, dass wenn mein Sohn anfängt zu weinen und ich ins SchlafZi komme, er aufm Bauch liegt und auch den Kopf oben hat (wobei er er jetzt teilweise auch schon im Bettchen steht und nicht mehr aufm Bauch liegt :-[) Das ist dann der Zeitpunkt wo ich weiß, dass ich ran muss (stillen).

LG WUnki

Beitrag von thalia.81 30.03.11 - 21:55 Uhr

Hmm, ich glaube das läuft so: er liegt auf der Seite, beide Arme nach vorne, also nicht am Körper. Dann dreht er sich auf den Bauch u stützt sich automatisch ab. Naja, und dabei geht der Kopf halt auch hoch. Vielleicht wäre das anders, wenn die Arme am Körper wären?! (was ein wirrer Satz) Keine Ahnung. Morgen Abend lege ich mich neben ihn und beobachte das #cool
Hunger hat dann übrigens nicht. Die Brust mag er dann nicht.

Er konnte auch beim Spielen am Tag noch nie auf dem Bauch liegen u den Kopf unten haben. #kratz

Vermutlich sollt ichs einfach akzeptieren und ihn immer wieder zurückdrehen #schein Ist halt auch für ihn blöd.

Beitrag von boochan 31.03.11 - 09:52 Uhr

Hi Thalia!

Mein Sohn macht genau das selbe! :-( Aber leider nicht am Anfang der Nacht sondern so ab 3 Uhr nachts! Ich hab ihn auch schon so eingekeilt mit Stillkissen oder Handtüchern, weil er gern auf der Seite schläft neuerdings und dann umfällt! Aber das war noch viel viel schlimmer! Er wurd dann richtig sauer, dass er sich nicht mehr drehen kann... versteh einer die Babys.... #augen

Ich geh jetzt ruhig zu ihm, nimm ihn auf den Arm schuckel ihn bisserl und er schläft wieder... Das geht dann so 3-5 mal in der Nacht...

Einen anderen Tipp hab ich auch nicht, aber du bist nicht allein ;-) Das hilft ja auch schon manchmal

LG Boochan mit Babyboo