bin total verwirrt... brauche eure meinungen...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von isabellsmami 30.03.11 - 20:41 Uhr

also, i fange mal von vorne an. ich war vor meinem mann mit einem namens kevin zusammen. es war eine sehr kurze aber intensive beziehung. es ging auseinander weil i glaubte es würde daraus niee was ernsteres werden.
danach bin ich mit meinem jetzigen mann zusammen gekommen. dies is jetzt 8 jahre her. wir sind seit knapp 2 1/2 jahren verheiratet.
mit meinem ex habe ich immer noch kontakt über sms, was mein mann nicht weiss, weil sie sic nicht mögen.
kevin wollte mich nach 3 jahren immer noch zurück, hatte aber zwischenzeitlich auch eine freundin.da sagte er aber er hätte sie nur,weil er mich ja nciht mehr bekommen könnte.
mein mann u ich haben nun schon 2 kinder zusammen. eine 3 jahre einer 4 monate alt.
kevin hat einen sohn , der is ca. 2 jahre...
nun habe ich heute nacht wiederholt von ihm geträumt, dass ich meinen mann für ihn verlasse. ich muss auch noch sehr oft an ihn denken, und überlege des öfteren ob ich früher die richtige entscheidung getroffen habe...
nun habe ich erfahren dass kevin im mai heiratet, es macht mich total traurig... warum nur??? tut mir ein bisschen weh... kann nciht mal erklären warum es mich so runterzieht.
er sagte als ich meinte, mir gehts nun dreckig sobald ich es wusste mit der hochzeit " nun weisst du wie ich mich gefühlt habe , perle"
jetzt wollen wir uns morgen abend treffen...heimlich... einfach nur ma um uns mal wieder zu sehen. also ganz freundschaftlich... geht das überhaupt??
ich bin irgendwie total durch den wind...

sorry, dass es so lang geworden ist...

liebe grüsse

Beitrag von babsl018 30.03.11 - 20:46 Uhr

http://www.youtube.com/watch?v=ZtmKGsd2mk0

horch dir dieses lied mal an, es passt :o)

LG Babs

Beitrag von isabellsmami 30.03.11 - 20:58 Uhr

oh da hast du recht!!! hatte n bissel pipi in den augen, weil es sehr passt...
glaube ich suche nur wieder diese geborgenheit, die der ex mir früher gegeben hat...
schade dass das lied keine lösung nennt ;-)

Beitrag von babsl018 30.03.11 - 21:02 Uhr

ja da hast du recht!

So eine lösung am Ende des Liedes hätte sicher schon mehreren einen Rat gegeben :o)
ich liebe dieses Lied, es ist so wahr und es trifft glaube ich viele viele Prozent von uns Hausfrauen und Mütter.. wenn ich das Lied hör, dann denk ich mir immer man ist ja doch nicht so allein auf der Welt- und dann gehts wieder ne Zeit ;o)

aber eine lösung, ja die wär hilfreich...

LG

Beitrag von dd70 30.03.11 - 20:57 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt finde ich das sehr egoistisch von Dir! Willst Du sein Leben kaputt machen? Mensch er will heiraten!! Soll er ewig frei für Dich bleiben?
Denk doch auch mal an seine zukünftige Frau....
Ich glaube das ist nur Deine Eitelkeit die sich hier meldet.
Triff in nicht!


LG

Beitrag von isabellsmami 30.03.11 - 21:01 Uhr

mh das kann gut sein.... :-(
das bringt mich jetzt zum nachdenken... ich danke dir vielmals!!! glaub das musste man mir nur mal sagen...

Beitrag von dd70 30.03.11 - 21:04 Uhr

Gern geschehen ;-)
Nicht jeder kann eine direkte ehrliche Antwort ertragen.....

Lebe Dein Leben mit Deiner jetzigen Familie weiter und siehe wieviel Freude sie Dir bringt ;-)


GLG

Beitrag von gretchens.armee 30.03.11 - 20:57 Uhr

Hi,
och, wenn er sowas antwortet
" nun weisst du wie ich mich gefühlt habe , perle"

bin ich mir fast schon sicher, dass ihr euer "was wäre, wenn"- Spielchen noch lange lange nach seiner Hochzeit fortsetzen werdet...

Beitrag von scura 30.03.11 - 22:23 Uhr

Was ist das denn für ein bescheuerter Kindergarten. Sowas habe ich mit 16 ausgelebt!
Mancher braucht halt Probleme, sonst isses langweilig!

Beitrag von mindgames 31.03.11 - 07:56 Uhr

Musstest Du direkt erwaehnen, dass Dein Ex "Kevin" heisst? #putz

Sorry, nimm's nicht persoenlich, da man Storys wie Deine hier tagtaeglich liest, aber auch hier ist das ein typischer Fall von:

- Ich habe geheiratet
- Kinder gekriegt
- Alltag hat sich eingeschlichen, es wird #gaehn
- Ex ist wieder aufgetaucht
- Ich will das "Kribbeln" wieder spueren #augen
- Mein Mann "macht" eh nur Probleme
- Ex wird immer praesenter
- etc. etc.

Fazit: So, nun bin ich bereit fuer einen Neuanfang. Was soll's, schief gelaufen mit Mann #bla

Was ist mit: Probleme angehen und versuchen zu loesen, ehrlich zum Partner sein und Gespraeche fuehren, mal an die Kinder denken (die voellig unschuldig in diese Spielchen hineingezogen werden und sich auch nicht wehren koennen), in der Partnerschaft fuereinander und miteinander etwas tun.. Und vor allem: Endlich mal kapieren, dass das Verliebtsein etwas viel Oberflaechlicheres ist als die Liebe, die nach dem Verliebtseinsstadium entsteht. Und tja, dafuer, dass diese Liebe entsteht und bleibt, muss man arbeiten. Wenn Du keine Lust mehr hast, then go ahead. Dann hast Du alle 5 Jahre neue Action..

Gruesse
Mindgames

Beitrag von thea21 31.03.11 - 08:07 Uhr

Ich dachte an Fake, bis ich deine VK geöffnet habe.

Beitrag von lichtchen67 31.03.11 - 09:12 Uhr

Wie kann man sich so sehr an jemanden klammern, mit dem man zusammen war, als man 18 war und mit dem es nciht funktionierte? Wahrscheinlich nur wenn man zuviel Zeit hat sich da reinzusteigern? wenn einem Alltag mit Mann und 2 Kindern über den Kopf wachsen? wenn man doch zu früh geheiratet hat und Kinder gekriegt hat? Ich kapier es nicht....

hör doch auf Dich da in etwas hineinzusteigern,was es so gar nicht gibt und lebe Dein leben, für das Du Dich entschieden hast. Klar, Du fühlst Dich sicher geehrt, weil Herr Kevin Dich so schön warmhält und Dir Honig ums Maul schmiert, "ich heirate nur, weil ich Dich nicht bekommen kann" #klatsch

Er hätte Dich haben können.... er wollte nicht, Du wolltest nicht. Punkt.

Mach Dich davon frei, Kontakt einstellen. Simsen lassen. Vergangenheit nachheulen lassen. das tut niemandem gut. Und Treffen würd ich schon mal gar nicht. Das war meine Meinung.

Lichtchen

Beitrag von seelenspiegel 31.03.11 - 09:37 Uhr

"Die Menschheit definiert sich durch Schmerz und Leid" (Matrix)

Warum willst Du Dir....und vor allem IHM das antun?

Er scheint Probleme zu haben loszulassen und anstatt es ihm leichter zu machen, stimmst Du aus eigentlich nur gänzlich egoistischen Gründen einem Treffen zu, obwohl Du dir bewusst bist, dass das nur Schwierigkeiten geben wird.

<<<also ganz freundschaftlich... geht das überhaupt?? >>>

Allgemein: Ja....aber in Deinem Fall glaube ich das nicht, ohne das böse zu meinen !

Beitrag von hezna 31.03.11 - 10:02 Uhr

Da darfst du ruhig "böse" werden :-)


An die TE:
Ich denke, dein Motiv ist klar...vielleicht willst du deinen Mann nicht hintergehen, aber diesem Kevin durch ein Treffen klarmachen, was er gerade vollends aufgibt, wenn er heiratet.

Ich an deiner Stelle würde ihn nicht treffen, und mir bewußt sein, daß Vergangenheit Vergangenheit ist. Deine Zukunft liegt woanders.

Gruß Hezna #klee

Beitrag von frieda05 31.03.11 - 10:46 Uhr

Das hört sich für mich schwer nach einem finalen Anlauf zum Seitensprung an.

Du hast scheinbar ein ausgesprochen hohen Besitzanspruch an Kevin. Doch ... - der ist nicht mehr allein zu Haus. Also laß die Griffel von dem Knaben und kümmer Dich um Deine Lieblingsfreizeitbeschäftigung: Dein Familie (lt. VK).

Oder Du triffst Dich mit ihm, machst Nägel mit Köppen, verläßt Deinen Mann und stellst Dich Kevin zur Verfügung. Dann kann er entscheiden, ob er Dich will, oder ne hübsche kleine Patchworkgeschichte.

Viel Erfolg.

GzG
Irmi
#augen...

Beitrag von frieda05 31.03.11 - 10:47 Uhr

und statt oder #augen #klatsch

Beitrag von clautsches 31.03.11 - 14:37 Uhr

"Du hast scheinbar ein ausgesprochen hohen Besitzanspruch an Kevin. Doch ... - der ist nicht mehr allein zu Haus"


#rofl
Danke!