3 Monats-Spritze

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von maxmama2010 30.03.11 - 20:46 Uhr

Hallo,

habe mal eine Frage:
Was sind die Vorteile und die Nachteile einer 3 Monats-spritze?
Und wie sicher ist sie?

Danke für Eure Antworten.
Liebe Grüße

Beitrag von kleiner-gruener-hase 31.03.11 - 10:40 Uhr

Gegenfrage: Möchtest du irgendwann nochmal Kinder haben?

Beitrag von josephine2003 31.03.11 - 10:51 Uhr

Wie bei allen hormonellen Mitteln ist es eine Frage ob man sie verträgt.

Ich habe sie immer sehr gut vertragen, habe nie zugenommen, Unlust, Migräne oder sonstwas bekommen.

Als wir uns für einen Nachzügler entschieden hab ich sie früh abgesetzt, da es bis zu 2 Jahre dauern kann bis der Zyklus sich wieder einpendelt - das war auch das einzige mal dass es Probleme gab - auf Grund des Alters sind wir von verzögerungen ausgegangen nach keinen vierteljahr hatte ich einen exakten Zyklus wie vorher auch und wir mussten mechanisch verhüten #augen

BTW ich nehme sie wieder und es geht mir wieder wunderbar. Wie bei der Pille auch, kanne es zu komplikationen kommen und wenn du in den nächsten Jahren ein Kind bekommen möchtest und evtl. nicht warten willst bis sich alles wieder eingependelt hat, würde ich eher auf was andres ausweichen.

Ein guter Arzt der dich kennt wird dich über die Risiken/Nebenwirkungen/Vorteile aufklären können

Beitrag von ela_berlin 31.03.11 - 13:44 Uhr

ich habe sie mit ende zwanzig genommen. kinder waren zu dem zeitpunkt nicht geplant. vorteil: regel blieb aus - riesen nachteil. gewichtszunahme und die regel blieb noch über 1,5 jahre nach der letzten spritze aus. musste pille nehmen, damit sie wieder anfing. das gewicht hab ich damals nicht wieder wegbekommen.

mein hormonhaushalt ist seit den beiden kindern eh total durcheinander und pille darf ich net mehr nehmen, wegen bluthochdruck, den die ärzte nicht eingestellt bekommen.

ich persönlich würde die 3 monatsspritze nicht mehr nehmen.

schönen tag manuela

Beitrag von 78vanilla 01.04.11 - 15:57 Uhr


Ich bin mit der 3Monatspritze schwanger geworden - und 8 andere Frauen in der Umgebung auch innerhalb von 12 Monaten (das hab ich von meiner Hebamme erfahren)


Ich habe nun seit 4 Jahren den NuvaRing und würde diesen empfehlen

Beitrag von tosse10 02.04.11 - 14:14 Uhr

Hallo,

ich habe sie überhaupt nicht vertragen. Habe das Experiment nach der 3. Spritze abgebrochen. Habe fast ununterbrochen Blutungen gehabt und auch sonst mich sehr schlecht gefühlt in der Zeit.

LG

Beitrag von bottroperin1987 24.04.11 - 23:45 Uhr

Hallo,

also ich hab extrem zugenommen wenn ich extrem sage mein ich es auch so..

vorteil ich hatte keine regel.. nachteil seit november 2010 abgesetzt wolten nun 2 kind aber kommt noch keine regel..

meine fa meinte man sollte die ein halbes jahr bevor ich nen 2 kind möchte absetzten und ich hab ihr nach der geburt meiner tochter gesagt das ich in 2-3 jahren ein 2 kind möchte..

also für mich steht fest nie wieder, allein wegen der gewichtszunahme..

lg Sandra