viellt wieder schwanger mach mir soo meine gedanken :(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von neslinisa 30.03.11 - 20:49 Uhr

hallo,

wir hatten am 10 zyklustag ein ganz kleinen #sex unfall #hicks.. naja jetzt könnt ich event. schwanger sein. mein mann ist schon ganz feuer und flamme. ich freu mich auch... Noch so ein maus.. aber irgend wie hab ich auch meine bedenken ob ich es schaffen würde ob es nicht besser sei im moment wenn ich im moment nicht schwanger wäre. Damit ich mich auf die kleine konzentieren kann. sie braucht mich doch sooo viel. was ist wenn ich sie vernachlässige ungewollt..Aber dann fühl mich wieder sooo schlecht weil ich sooo denke .. es ist doch auch mein kind... Ich würde es doch genau sooo lieben.... ich würds aber auf gar keinen fall abtreiben das könnte ich nie mit meinem gewissen klären. (es sei dnann es muss gemacht werden)... Dann denke ich mir es kann so schön sein. Sie werden zusammen spielen groß werden.. ach ich weiß net....es wäre dann gena 2 jahre unterschied. wie habt ihr das geschafft?

P.S. fühl mich jetzt schon so schlecht weil ich das so schreibe.... oh manooooooo ich will keine schlechte mama sein..

Beitrag von derhimmelmusswarten 30.03.11 - 20:55 Uhr

Ich wurde wieder schwanger als meine Tochter 13 Monate alt war und war total geschockt anfangs. Mittlerweile bin ich in der 34. SSW und recht zuversichtlich. Meine Tochter geht in die Kita und ist vormittags gut versorgt. Leider hat sich bei mir familiär einiges zum Negativen entwickelt. Als meine Tochter geboren wurde, lebte mein Opa noch. Er und meine Oma haben oft in kleinem Umfang auf sie aufgepasst. Als sie 9 Monate alt war, starb mein Opa. Blieb noch meine Oma, die sich gerne und viel um sie gekümmert hat. Letzten Dezember wurde meine Oma überraschend zu einem Pflegefall und musste nun in eine Senioreneinrichtung ziehen. Diesmal stehe ich also ziemlich allein da. Und das macht mich sehr traurig, lässt sich aber nicht ändern. Die Aussicht, dass meine Tochter nicht allein sein wird, ist sehr schön und andere Mütter haben das auch geschafft. Alles Gute und berichte mal wie es "ausging".

Beitrag von agra 30.03.11 - 20:56 Uhr

huhu

wär doch super....den richtigen zeitpunkt gibts nie ;-)
meine süßen haben einen altersabsatnd von 22monate.es war gewollt.beim 2. hat aber überraschend schnell geklappt.im ertsen zyklus.


ich find total schön, der große liebt die kleine sehr, schmust mit ihr.er war noch nie grob zu ihr.er erzählt ihr immer was grad macht und und und...
morgens soll sie in sein bett.er weiß schoin garnicht mehr wie es ohne sie war.und dei kleine himmelt den großen so an.
er ist ja auch neben mir die meist gehörte stimme,die sie im bauch gehört hat #verliebt
sie beobachtet ihn std lang beim spilen und brauch garkein spieltrapez, viel zu uninteressant.

mach die noicht so viele gedanken mit dem vernachlässigen, klar wir der große mal zurückstecken müssen.aber mnachmal halt auch die kleinen.
die lernen das ganz schnell.stresssituationen gibt es immer mal.aber die gibt es auch mit größerem abstand.


wann kannst du denn testen?

alles liebe

Beitrag von neslinisa 30.03.11 - 21:02 Uhr

danke für die antworten.. es tut gut zu lesewn was für schöne erfahrung gemacht werden können... Meine mama und papa aber eher mama war bei meiner kleinen ein ganz große unterstützung. Sie sind aber in die türkei wieder zurückgekehrt. klar kommen die uns besuchen aber diesemal wäre ich auf mich ganz allein gestellt. Den test werd ich genau in einer woche machen. ich kann es gar nicht beschreiben hab soo ein unbeschreibliches gefühl. wenn ich an den test denken soo ein kribbeln im bauch...

lg

Beitrag von ladyna79 30.03.11 - 21:11 Uhr

Hallo,

ich bin wieder schwanger geworden, da war mein Suesse 11 Monate. Und das war, obwohl gewollt und geplant, trotzdem erstmal doch ein Schock. ich hatte auch ganz viele Gedanken im Kopf und konnt emich nicht richtig freuen. Aber mit der Zeit sind meine Sorgen und Aengste verflogen und ich freu mich unendlich und liebe dieses kleine Muckelchen auch schon genauso, wie meine kleine Maus damals. Wir werden 20 Monate Unterschied haben.

Lass es auch Dich zkommen. Mach Dich jetzt noch nicht verrueckt. Warte erstmal ab, ob Du wirklch schwanger bist. Und sollte es wirklich sein, dann hab kein schlechtes Gewissen, dass Du in den ersten Wochen keine Freudenspruenge machst. Das ist ganz normal, dass man alles abwaegt und einem vieles durch den Kopf geht. Hinzu kommen dann noch die Hormone, die eh total verrueckt spielen in der SS. Gib Dir selber ein bisschen Zeit. Die Freude kommt von ganz allein.

Und 2 Jahre ist doch auch ein guter Abstand. Das packst Du bestimmt.

LG

Beitrag von tani-89 30.03.11 - 21:16 Uhr

Also meine kleine wird 18 Monate alt sein wenn das 2 Baby kommt.
Wir haben gleich nach dem Wochenfluss wieder angefangen zu üben und als sie 9 Monate alt war hat es geklappt.

Wir freuen uns sehr drauf, ich denke du würdest es auch schaffen mit 2 Kindern.
Ich finde das ein kurzer abstand sehr schön ist da sie von einander lernen und man nicht wieder mit der erfahrung von 0 anfangen muss.

Beitrag von kathanguyen 30.03.11 - 21:21 Uhr

Deine Zweifel und Sorgen sind normal. Ich kann dich gut verstehen. Als ich das zweite Mal Schwanger war, war Hanna grade sechs Monate alt. Sie tat mir so Leid, ich wusste ich werde ihr bald nicht mehr so viel Aufmerksamkeit geben können.. Irgendwie hatte ich das Gefühl sie in Stich zu lassen.. Gerade deßhalb hab ich ihr soviel Aufmerksamkeit gegeben wie es nur geht und solange es ging. Nun ist ihr Bruder seit fast vier Monaten auf der Welt, und was soll ich sagen.. Hanna muss natürlich zurückstecken, aber schlecht geht es ihr nicht. sie ist ein zufriedenes, fröhliches Kind. Es ist alles Sache der Organisation und du packst es erst Recht. Einen Teil der Hausarbeit verrichte ich zusammen mit Hanna, einen Teil wenn mein Mann von der Arbeit Heim kommt und sich speziell der Hanna widmet, den anderen Teil wenn Hanna im Bett ist. Auf diese Weise kann ich tagsüber der Hanna viel Zeit widmen, mit Spielen und Kuscheln, sobald Max schläft. Dein erstes Kind wird älter sein als Hanna. Sie wird mehr verstehen können und selbständiger sein als Hanna es ist. Mach dir keine Sorgen, ihr werdet das packen (solltest du Recht mit dem behalten, dass du schwanger bist). Eine schlechte Mama wirst du nicht sein, du entziehst ja deiner Tochter nicht die Liebe. In dir steckt genügend Liebe für ein weiteres Kind (wenn du willst noch für duzende).
LG

Beitrag von neslinisa 30.03.11 - 22:08 Uhr

danke für die antworten. es tut gut sowas zu lesen.. werd auf jedenfall bescheid geben aber wie kopiert man diesen beitrag um es bei einem neuen beitrag wiederhinzufügen

Beitrag von pfirsichbluete81 31.03.11 - 10:02 Uhr

Du musst wenn du in diesem Beitrag bist oben in die Linkleiste klicken, so dass die Linkadresse dunkel unterlegt ist, dann auf kopieren gehen (rechte Maustaste und dann kopieren anklicken) und im neuen Beitrag wieder rechte Maustaste und einfügen anklicken.
Dann steht die Linkadresse im Beitrag, wenn es geklappt haben sollte :-)

Ich hoffe das ich es nicht zu kompliziert erklärt habe.

Ach ja und zu deinem Beitrag wollte ich noch sagen meine Schwester und ich sind 19 Monate auseinander und mein Freund und seine Schwester sind 16 Monate auseinander. Bei uns wurde keiner vernachlässigt, sondern wir haben alle dieselbe Liebe erfahren und ich finde wir haben uns auch alle toll entwickelt dafür #huepf

Du schaffst das schon.

LG #winke