Film "sucker punch"

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von bobbel77 30.03.11 - 20:50 Uhr

Hallo Ihr,

mich bedrückt dieser Film grad total...

http://www.youtube.com/watch?v=Lm--kMXMMYM

http://www.film-zeit.de/Film/21533/SUCKER-PUNCH/Kritik/

:-(

Und mein Mann schaut sich den mit Assikollegen gerade an.

Mir wird schlecht dabei....wie sexistisch kann etwas sein? Wie erniedrigend?

Ich kämpfe in meinem Job dafür, dass ich anerkannt werde wie ein Mann und irgendwie werden wir Frauen immer nur auf dieses Objekt zurückgestuft.

Unter dem Deckmäntelchen, dass die ja rumballern. Son Scheiß!

Bitte, gibt hier jemanden, der es genau so sieht wie ich?

Die Welt ist so verdorben.....*schnüff*

LG, Christina

Beitrag von haferfloeckchen 30.03.11 - 21:23 Uhr

Mein Mann geht Freitag hin.
Naja. Ich guck mir auch gern Robbie Williams oder die Chippendales an. Aus niederen Beweggründen. Von daher, viel Spaß den Herren ;-)

Beitrag von bobbel77 30.03.11 - 21:27 Uhr

Viel Spaß den Herren mit Kriegerinnen in Schulmädchenuniform?

Sorry, Frauen werden halt klein gemacht, um sich an Ihnen aufzugeilen und Männer dürfen bleiben wie sie sind. Oder benimmt sich Robbie Williams wie ein Objekt?

Eben.

Beitrag von serdes 31.03.11 - 07:49 Uhr

"Oder benimmt sich Robbie Williams wie ein Objekt? "

Ja, das tut er und er macht das ziemlich gut;-)

Beitrag von haferfloeckchen 31.03.11 - 09:57 Uhr

#rofl#pro meine Meinung ;-)

Beitrag von mauseannie 31.03.11 - 11:12 Uhr

"Oder benimmt sich Robbie Williams wie ein Objekt?" Jaaaaaaa, tut er.

Beitrag von falkster 30.03.11 - 21:59 Uhr

sorry, aber mit der Aussage
>>...Ich kämpfe in meinem Job dafür, dass ich anerkannt werde wie ein Mann...<<
tust Du genau das:
>>...und irgendwie werden wir Frauen...zurückgestuft...<<

Frauen und Männer sind unterschiedlich. Da gibt es gar nix dran zu rütteln. Beide haben ihre eigenen Fähigkeiten und Mankos...

Was den Film angeht... Mein Gott. Ist halt Unterhaltung ohne grossartigen Anspruch. Und obwohl ich zugeben muss, dass die Kombination leicht bekleidete Frauen mit grossen Kanonen auch ihren Reiz hat, werde ich den Film eher nicht sehen, einfach, weil es da etwa ein Dutzend Filme gibt, die ich mir momentan eher ansehen würde...

Beitrag von serdes 31.03.11 - 07:45 Uhr

Ich freu mich so auf den Film! Hab mir bisher alle Vorschauen angeschaut und ein paar Kritiken gelesen. Ich liebe Fantasyfilme vorallem wenn sie mit guten Ideen und attraktiven Bildern daherkommen. Schade gibts den nicht als Comic/Manga.

Den Sexismus kann ich (noch) nicht sehen. Wieso ist der sexistisch? Gehts um die knappe Bekleidung? Hast du schon mal "300" gesehen?

Und die Idee, dass sich eine Frau/Mädchen aufmacht, um sich selbst zu befreien ist doch nicht sexistisch? Aber eben, ich habe den Film noch nicht gesehen, erst die Vorschauen.

Beitrag von josephine2003 31.03.11 - 09:48 Uhr

Es ist ein Snyder-Film (wie 300 im übrigen auch) da kann man außer attraktive Körper nunmal nicht viel Tiefe erwarten, alles andre hat in seinen Filmen nun mal ehr Holzhammer-Charakter. Was eigentlich serh schade ist ich mag Fantasyfilme und diesen Effekt der verschiedenen Bwusstseinsebene haben Filme wie Pan's Labyrinth erst so attraktiv gemacht.

Ein Mann wie Snyder macht daraus Tumpe Irren-Haus, einen Bordell- und einen Gemetzelstrang. Aber auch sowas muss es geben, hübsche Körper nd keine Not das Hirn beim schauen auszuschalten.

Als mein Sohn erzählte, dass er am WE mit seinen Freunden in den Film geht hat meine tochter ihm ähnliches wie du hier an den Kopf geschmissen - hat sich aber vor Kurzen erst bei nem Mädelsabend 300 reingezogen.....GANZ BESTIMMT wegen der tiefgreifenden Handlung #rofl

Beitrag von thea21 31.03.11 - 11:07 Uhr

Du hast den Inhalt des Filmes aber auch sowas von überhaupt nicht verstanden, oder?