Jemand schon mal einen Stern verschenkt???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von spatzl27 30.03.11 - 21:04 Uhr

Hallöchen zusammen,

meine beste Freundin möchte ihrem Freund einen Stern zum Geburtstag schenken. Damit er davon nichts spitz bekommt, wegen Zuschicken der Urkunde usw. bat sie mich, ihr zu helfen.

Ich hab grad bei Sternpate.de geschaut. Das Preisspektrum variiert zwischen 29 und 279 Euro. Sie will um die 70 investieren, damit man den Stern auch wirklich sieht.

Das Ganze wird mit Vorkasse abgewickelt. Ok.. das bereitet mir etwas Magenkribbeln. Das Geld bekomm ich von ihr, das ist nicht das Problem. Aber ist das wirklich seriös??? Kennt ihr diese Seite?

LG Spatzl

Beitrag von gretchens.armee 30.03.11 - 21:11 Uhr

Hallo,
ich kenne die Seite nicht, aber habe sowas schon verschenkt. Dafür fuhr ich zur nächstgelegenen Sternwarte.
Da gab es dann die Urkunde und ich hab bar bezahlt. Das Ganze war jedoch... omg 1998 #schock.
Nunja, das hatte dann wohl eher symbolischen Wert. Mein damals noch-nicht-Mann hat es aber saumäßig gefreut.
Vielleicht fragt ihr mal bei einer Sternwarte in der Nähe nach?
Lg

Beitrag von spatzl27 30.03.11 - 21:21 Uhr

Sternwarte!!! Klingt zumindest mal vertrauenswürdiger.. Danke Dir!

Beitrag von anyca 30.03.11 - 21:18 Uhr

Was soll daran "seriös" sein? Daß Astronomen weltweit dann wirklich von "Marcel-Schulze-Stern" statt von Stern ABCXYZ sprechen, glaubt ja woh keiner im Ernst.

Das ist nichts als Geldmacherei - genauso gut kann Deine Freundin die Urkunde selber schreiben.

Beitrag von spatzl27 30.03.11 - 21:21 Uhr

Hmmm, ich glaub da hast Du recht... Weia.. Ich hab immer so ein blödes Gefühl bei allen Dingen in Sachen Astrologie.. keimt grad wieder in mir auf...#zitter

Beitrag von anyca 30.03.11 - 21:29 Uhr

AstroLOGie ist was komplett anderes als AstroNOMie!

Beitrag von spatzl27 30.03.11 - 21:34 Uhr

Ist mir schon klar.. ich hatte Astronomie in der Schule. Ich meinte Astrologie in Bezug auf Horoskope, Handlesen..

Wie ich drauf komme.. die Website hat die Aufmachung wie solche Seiten für Astrologie... Deshalb habe ich mir auch Gedanken gemacht, ob es seriös ist. Zuviel *bling bling* hat meiner Meinung nach nichts mit Astronomie zu tun...

Beitrag von anyca 30.03.11 - 21:43 Uhr

"Zuviel *bling bling* hat meiner Meinung nach nichts mit Astronomie zu tun..."

Die Logik verstehe ich nicht - ob Astronomie oder Astrologie hat ja nichts mit "Blingbling" zu tun. Astronomie ist die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Sternen, Planeten etc., Astrologie ist Sterndeutung im Bezug auf Schicksal, Charakter etc. Sterntaufe hat letztlich mit beidem wenig zu tun.

Das ist ein Versand mehr oder weniger schicker "Urkunden" und Fotos, mehr nicht. Genausogut könnte man anbieten, Bäume im Urwald oder Sandkörner in der Wüste zu "taufen" und entsprechende Urkunden ausfertigen.

Beitrag von carlotka 30.03.11 - 21:20 Uhr

Hallo!

Ich glaube, da gibt es ja verschiedene Seiten. Ich habe damals von meinem Mann von hier http://www.sterntaufe.de/de/ einen Stern bekommen.

Grüße

Beitrag von imzadi 30.03.11 - 23:15 Uhr

Sag ihr sie soll lieber einen Kochkurs machen, damit macht sie ihren Freund wirklich eine Freude und unterstützt keine Hochstabler.

Falls sie wirklich einen Stern verschenken will, meld dich bei mir, ich mach dir die Urkunde zum halben Preis und sie ist genauso viel wert ähh Wertlos...

Glaubst du wirklich irgendjemand auf unserer Welt hat das Recht einen Stern zu verkaufen? Manchmal ist die dummheit der Menschen wirklich unendlich...

Beitrag von Sternenstaub verweht 31.03.11 - 07:15 Uhr

Ich habe mal einen Stern geschenkt bekommen. Ich glaube, der hat damals so um die 250 DM gekostet.

Gerade neulich sind mir Sternenkarte und Urkunde wieder in die Hände gefallen und ich habe überlegt, ob ich beides entsorge.

Warum? Den Schenker, meinen Ex-Mann, gibts nicht mehr in meinem Leben. Ich muss auch sagen, wirklich gefreut habe ich mich damals über das Geschenk nicht. Für das Geld hätten wir uns irgendwo einen richtig schönen Tag machen können. Da hätten wir beide mehr davon gehabt und ich hätte heute keinen Stich im Herz, wenn mir diese Dinge begegnen.

Beitrag von redrose123 31.03.11 - 07:36 Uhr

Ja ich zweimal schon und hat immer geklappt,.....

Beitrag von windsbraut69 31.03.11 - 14:06 Uhr

Was hat denn geklappt, hast Du den Grundbucheintrag schon oder nur ne x-beliebige Urkunde?

Beitrag von sunni1108 31.03.11 - 09:26 Uhr

Ich hab das meinem Mann zum Jahrestag mal geschenkt und es lief alles glatt. Alledings hab ichs damals über Ebay gemacht, das war wesentlich günstiger und mit Paypal dann auch sicherer....

Er hat sich jedenfall riesig gefreut und wenn jetzt sternenklarer Himmel ist guckt er immer ausm Fenster ;)

Beitrag von wemauchimmer 31.03.11 - 11:20 Uhr

Also, wenn Du was wirklich besonderes suchst, könnte ich Dir auch den Eiffelturm verkaufen... :-p

Beitrag von bibiblox96 31.03.11 - 12:13 Uhr

Geldverschwendung! #cool

Kann man sich eine Urkunde nicht gleich selber basteln und auf irgendeinen Stern stolz zeigen #augen

Sie soll ihm lieber etwas "Materielles" kaufen, da hat er mehr davon!

Beitrag von clautsches 31.03.11 - 14:31 Uhr

Mein Sohn "besitzt" einen Stern und ich ein Stück vom Mond.

Aber hallo - was soll das? Wie kann man etwas verkaufen, das niemandem gehört??

Also nein, "seriös" ist das alles nicht - und ich würd das meine Freundin auch ganz allein machen lassen..

LG Claudi

Beitrag von scotland 31.03.11 - 15:59 Uhr

Hallo,

ich verschenke nie Sterne, aber des öfteren Hühner
http://www.worldvision.de/spenden-schenken-und-helfen-bis-25-eur.php

Ehrlich, das mit dem Stern wäre mir zu doof - so viel Geld für nichts bezahlen!
GLG
Scotland

Beitrag von frau-pepsi 31.03.11 - 20:44 Uhr

Der hammer ist ja das es wirklich dumme gibt denen man mit sowas Geld aus der Tasche ziehen kann. #rofl