Wie dem Chef sagen ??? Hab so angst :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kondompanne 30.03.11 - 21:08 Uhr

Hallo,

bin nach einer Kondompanne schwanger geworden (10.SSW)

Ich bin als Reinigungskraft tätig in einem Kleinbetrieb, zwar arbeite ich nur

vormittags aber es ist Gebäudenreinigung und mus mehrmal und regelmäßig

7-8 Liter Eimer Wasser Treppen hoch und runter schleppen, dazu kommt

nätürlich die Reinigungsmittel und die Gefahr (was auch oft vorkam) die

Treppen runter zu purzeln.#schmoll

nun meine Frage, wie sag ich es Ihm?
Und wenn ich meine FA drauf anspreche, kriege ich ein Beschäftigungsverbot?

Wenn ja, dann flippt der Chef doch komplett aus#heul

hab so ein schlechtes Gewissen, was soll ich nur tun?

LG

Beitrag von feroza 30.03.11 - 21:12 Uhr

Tja.... wenn ich Dir nur helfen könnte...

aber ich steh vor einem sehr ähnlichen Problem... #augen

Beitrag von kondompanne 30.03.11 - 21:14 Uhr

toll.... geteiltes leid tröstet#augen

Beitrag von feroza 30.03.11 - 21:18 Uhr

na siehste! :-p

Ich hab erst DEN Traumjob meines Lebens vor 2Monaten angefangen, das es jetzt, nach 2 Jahren KiWu endlich geklappt hat (und ausgerechnet JETZT) konnt ich ja nicht riechen...

und ich hab nur nen Jahresvertrag, wenn ich Pech hab, ist mein Job nach meinem MuSchu für immer weg....

Also... wie sag ich es?? zudem hab ich auch einen Job mit viel Körpereinsatz (Krankenschwester) und sehr weiten Autofahrten... #aerger

Aber irgendwann MÜSSEN wir es ja sagen!

Beitrag von kondompanne 30.03.11 - 21:22 Uhr

ich muss nicht mal Pech haben, mein Vertrag ist zwar nich befristet aber mein Job ist nach dem MuSchu BESTIMMT weg (so wie mein Chef drauf ist#schmoll)

ich weis ja dass ich muss, aber bis ich es gesagt habe dreh ich noch am Rad.

Lg

Beitrag von juice87 30.03.11 - 21:14 Uhr

augen zu und durch..was anderes hilft nicht,dein chef wird es irgendwann mitbekommen.sprech mit ihn.lg franzi mit finja fast 3 und mäuschen21ssw

Beitrag von kondompanne 30.03.11 - 21:18 Uhr

ja, das schon....

aber ich weis ja auch nicht so lang ich es geheim halte, ob ich mein Baby damit schade?
Wegen den Gefahren... und was ist wenn ich wirklich die Treppen runter fliege?#zitter

bin echt am verzweifeln...

Beitrag von juice87 30.03.11 - 21:25 Uhr

rede doch mal mit deinen fa.oder bei deinen chef über möglichkeiten.mach dich doch nicht verrückt.

Beitrag von kondompanne 30.03.11 - 21:29 Uhr

naja, Möglichkeiten wird es nicht viel geben. Denn das ist mein job, was soll ich sonst anderes machen?
Er kann mir ja keine Alternativarbeit anbieten...

und vorallem, er hat bevor er mich eingestellt hat schon DEUTLICH gefragt, ob ich mit der Kinderplanung abgeschlossen habe#schock

verstehst du warum ich mich so verrückt mache?

LG

Beitrag von juice87 30.03.11 - 21:34 Uhr

oh je..dann kann man das wohl leider vergessen.aber mal ehrlich du bist dir doch bestimmt schon im klaren das du da nicht mehr arbeiten wirst wenn er erszteinmal davon weiß oder?dann geh am besten gleich zum fa und lass dich beraten,er wird dir evlt ein berufsverbot erteilen,aber anders wird es dann nicht gehen.ich weiß blöde situation.es wird dir nichts anderes übrig bleiben als dir danach einen andern job zu suchen!aber du möchtest doch das kind oder?schade das es immer mehr chefs gitb die schwangere frauen nicht akzeptieren können.

Beitrag von kondompanne 30.03.11 - 21:40 Uhr

ja, ein anderen Job suche ich seit langem, weil der Chef sonst so tolle Schikanen an mir ausgeübt hat#heul

habe aber immer geduldet eben bis ich was anderes in Sicht habe.

Das Kind war zwar nicht geplant, aber ich freue mich sehr darauf. Ich liebe es einfach#herzlich

ich werde es erst mal mit meiner FA besprechen, und wenn sie sagt ich darf den Jobnicht mehr ausüben, dann Augen zu und durch (puhhh#zitter)

dann bin wenigstens mal von der Schusslinie:-[

Beitrag von sandy38 30.03.11 - 21:42 Uhr

...#winke...

Ja, leider muß ich Juice Recht geben....da führt kein weg vorbei...und später am besten , neuen Job suchen...wenn es zu großen Streitigkeiten kommt...:-(

Lg Sandy

Beitrag von kondompanne 30.03.11 - 21:45 Uhr

das mit dem neuen Job sowieso....

nur die momentane Situation macht mich psychisch fertig.

danke und LG

Beitrag von sandy38 30.03.11 - 21:22 Uhr

...#kratz...#liebdrueck

...Ich schreibs net gerne ...aber da führt kein weg dran vorbei..#schwitz
Ich hab das Theater auch hinter mir und zwar das komplette Program...mit Anwalt usw...mein chef...dachte er könnte mich halt wegen der ss vor die Türe setzen..:-[
War keine schöne sache , aber ich hab das alles gut überstanden , er nicht so ganz :-p
Egal wie er ausflippt , du bist nun mal Schwanger und das muß er Akzeptieren #schwitz

Fühl Dich ganz Lieb #liebdrueck

Sandy 37+3

Beitrag von mirigsi 30.03.11 - 22:00 Uhr

Hallo, dein Chef bekommt wenn du ein BV bekommst, von der Krankenkasse erstattet, also brauchst du dir keine sorgen machen :-)

Ich hatte auch das Problem. fing frisch nen neuen Job an und wurde schwanger. Auch nur ein jahr befristet. Aber ist mir echt egal. das Baby geht vor. Jetzt bin ich aber wegen Bauchschmerzen auch noch zu hause und krank geschrieben und bin mal gespannt wie es weiter geht wenn ich wieder dort bin. Ich hab es der chefin direkt gesagt, als ich es erfahren habe.
Mir ist die SS einfach wichtiger als ein Job. Ich könnte es mir nie verzeihen wenn was passiert nur weil ich an den Job gedacht habe.

Lg und kopf hoch

P.S. Denke immer daran " Für eine Schwangerschaft muss man sich NICHT entschuldigen"