Wetterumschwung wirklich wehenfördernd???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mooriee 30.03.11 - 22:44 Uhr

Bin jetzt ET -3 und hab langsam keine Lust mehr. Wehe auch schon seit Wochen vor mir her, seit Montag total heftig. Meine Wehen sprengen die Aufzeichnungsmöglichkeiten des CTG Gerätes. Sie sind halt auch wirklich unangenehm und leicht schmerzhaft. Aber mehr eben nicht. Und sie bewirken scheinbar nichts am Muttermund.
Nun sagte mir meine FÄ, dass mir vllt. der kommende Wetterumschwung helfen würde. Sie habe früher in einer Klinik gearbeitet und bei Wetterumschwüngen wäre die Geburtenrate wahnsinnig hoch. Hat irgendwer davon schon etwas gehört? Dann sind die Chancen ja doch hoch, dass ich in den nächsten Tagen entbinde.

Beitrag von schokomaus001 30.03.11 - 22:57 Uhr

hallöchen....also das ein wetterumschwung wehenfördernd sein soll ist mir neu hab davon noch garnichts gehört.....#gruebel aber wenn das deine hebamme gesagt hat dann schau einfach was passiert...ich meine du hast ja noch einwenig 32 woche bist du doch oder??? daher gib den kleinen doch noch einwenig zeit :-)

Beitrag von supermutti8 30.03.11 - 23:03 Uhr

es ist wirklich so,das bei einem Wetterumschwung mehr Babys geboren werden (sogar der Vollmond wird übertroffen)

aber es klappt viell. nicht zwangsweise bei jedem ..aber die Hoffnung stirbt doch zuletzt,oder? ;-) bei mir hats geholfen :-)

Lg Annett