Gibt hier jmd 2 er Milch? oder seid ihr dagegen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von novembersonne2010 30.03.11 - 23:58 Uhr

lg

Beitrag von redrose2282 31.03.11 - 06:52 Uhr

huhu

ja wir geben die 2er milch. unser junior wurde von der 1er nicht mehr satt. seit der umstellung auf die 2er ist er viel ausgeglichener und er verträgt sie super. er trinkt nur noch 3 flaschen à 240 ml, anstatt 6 flaschen à 240ml.

lg red

Beitrag von 3aika 31.03.11 - 07:02 Uhr

ich habe damals meinem sohn (der heute6 jahre alt ist) ab dem 6. oder 7 monat die 2er geben, und ab 10monaten bekam er dann normale milch

meine tochter bekam die 2er mit 6 monaten und mit 12 bekam sie dann normale milch


ich verstehe nicht warum manche mamis den kindern nur die 1er geben. obwohl die kinderchen schon brei und alles mögliche essen.

jetzt mein sohn 3,5 monate und bekommt die 1er schon sehr lange, und wenn er später nicht mehr satt wird, bekommt er dan auch die 2er

Beitrag von felix.mama 31.03.11 - 12:05 Uhr


...ich verstehe nicht warum manche mamis den kindern nur die 1er geben. obwohl die kinderchen schon brei und alles mögliche essen...

Wenn ein Kind schon richtig ist, dann braucht es doch keine 2er Milch. Wer sagt das, die Industrie? Schön das viele noch daran glauben!

Ich bin sogar noch schlimmer, bei uns gibt es schon immer nur Pre Milch!

Beitrag von melanie-1979 31.03.11 - 07:22 Uhr

Huhu #winke

Ja wir geben auch die 2er Milch (mit Absprache des Kiarztes). Sie bekommt nur noch 2-3 Flaschen Milch am Tag - daher völlig ok.
Rest ist bei uns bereits Beikost mit Tee, Wasser, Saftschorle.

LG Melli mit Lara-Sophie (8 Mon.)

Beitrag von lumidi 31.03.11 - 07:24 Uhr

Unser Spatz bekommt die 1er. Er wird morgen acht Monate alt. Bisher wird er auch davon satt. Er bekommt aber auch nur morgens und abends seine Milch. Mittags und nachmittags gibt es Beikost.

Ich habe nie darüber nachgedacht die 2er zu geben. Wozu auch, wenn unser Kleiner doch einen 4-Std-Rhythmus hat. :-D

LG

Lumidi

Beitrag von sarina23 31.03.11 - 07:33 Uhr

Wir geben auch die 2er Milch, allerdings erstmal nur zur Nacht, da er da zwischen 3 und 4 mal hunger hatte, und das einfach zu viel ist, jetzt geben wir seit 2 Tagen abends 2 er Milch und heute hat er durchgeschlafen #verliebt

Beitrag von maxi4188 31.03.11 - 07:36 Uhr

bei maurice habe ich nur die 1 er milch gegeben ihm hat die gereicht warum also hätte ich dann umstellen sollen?? er hat bis zum 1 geburtstag die 1 milch bekommen und als die packung dann ein paar tage später leer war hat er kuhmilch bekommen und die trinkt er heute noch vor dem einschlafen und er wird im september 3


kira bekommt seit ca 2 monaten die 2er milch sie ist oft nachts noch wach geworden und wollte noch 1-2 flaschen trinken tagsüber war sie auch total unruhig sie ist jetzt 10 monate also seit ca dem 8 lebensmonat hab ich dann auf die 2er milch umgestellt sie schläft zwar immer noch nicht durch aber sie trinkt keine milch mehr nachts weil sie einfach satt ist aber besser schlafen tut sie wie gesagt nur halt noch nicht durch muss sie aber auch noch nicht mit 10 monaten finde ich


lg maxi mit maurice 2,5J. + kira 10M.

Beitrag von jiny84 31.03.11 - 09:15 Uhr

Unser bekommt die 2er seit es Beikost gibt.
Aber Mädels,verratet mir euer Geheimnis,warum trinken eure dadurch weniger??
Meier trinkt sie wie die 1er vorher auch,alle 3 stunden,aber er trinkt nie mehr wie 180 ml und bekommt mittags und Abends Beikost

Beitrag von 23082008 31.03.11 - 09:40 Uhr

Hallo,

ich habe mich letztens ein wenig eingelesen in das Thema und habe mal die Inhaltsstoffe/Zusammensetzungen von PRE,1er, 2er, etc verglichen und mir ist aufgefallen, dass ab der 1er als weitere Kohlenhydrate naben Laktose auch Maltodextrin bzw. Saccharose der Babynahrung zugesetzt sind. Das ist reiner Zucker und der fördert Karies, besonders bei dem weichen Milchzahnschmelz. Es gibt Studien, die Belegen, dass gerade die "gezuckerten" (auch wenn diese mit den o.g. Inhaltsstoffen oft als "kristallzuckerfrei", etc.. deklariert werden) in Verbindung mit Speichel Karies fördert. Die Babys lieben diesen süßen Geschmack und lassen sich etwas länger Zeit die Flasche auszutrinken, sodass die Verweildauer dieser Nahrungen noch verlängert wird.

Mir geht es nicht um die Überfütterung, das denke ich, ist das Problem nicht, sondern dass es zum einen schlecht für die Zähne ist und zum anderen, dass sich die Kleinen schon sehr früh an gezuckerte Nahrungsmittel gewöhnen.

Das ist natürlich nur MEINE Meinung, die ich für mich getroffen habe. Natürlich kann es jeder so handhaben wie er möchte, es MUSS ja auch nicht zu Karies kommen. Die Wahrscheinlichkeit ist halt nur höher.

Liebe Grüße
Moni

Beitrag von 23082008 31.03.11 - 12:38 Uhr

... ach so, meine Kleine ist 6 Monate und bekommt ausschließlich Pre.

Beitrag von nele27 31.03.11 - 12:46 Uhr

Du hast völlig Recht.

Beitrag von blume26030 31.03.11 - 10:06 Uhr

Nein,unser wird keine 2 er Milch bekommen.
Er trinkt 2-3 Flaschen 180ml und ist satt.Rest Beikost und Tee.
Der Kinderarzt es auch abgeraten!Unser ist normal groß und schwer und mit der 2 er Milch würde man ihn masten..

Beitrag von novemberschnecke 31.03.11 - 10:50 Uhr

Wir haben die 2er Milch gefüttert als sie nur noch ihre Morgenflasche getrunken hat. Das war ab ca. 1 Jahr. Warum? Weil sie billiger ist und ihr genau so geschmeckt hat ;-)

Beitrag von felix.mama 31.03.11 - 12:02 Uhr

Weil sie billiger und ihr genauso geschmeckt hat. Das ist ein echt schlimmer satz!

Beitrag von novemberschnecke 31.03.11 - 13:33 Uhr

Jaaaaaa, du super Mama #winke
Ich liebe solche Mütter #ole
Für solche Mütter ist diese Forum die ideale Plattform um ihre schlauen Weisheiten zu verteilen

Beitrag von felix.mama 31.03.11 - 12:06 Uhr

Die meisten geben die 2er und 3er Milch doch nur um mal wieder an irgendwas zu sparen!
Wie wäre es denn dann mit Stillen, das kostet nichts und man muss nie umstellen!

Beitrag von 23082008 31.03.11 - 12:22 Uhr

Ich finde diesen Satz zwar auch schlimm (sparen und schmeckt trotzdem), aber Deinen Satz finde ich auch total daneben.
Es gibt nunmal Frauen, die nicht stillen können/wollen. Ich finde das sollte nicht verurteilt werden. Ich hatte echt damit zu kämpfen, dass ich nach zwei Monaten abstillen musste!

Beitrag von felix.mama 01.04.11 - 00:18 Uhr

Nur es ist doch so das es nur noch ums sparen geht. Wer spart denn bitte am Kind?

Beitrag von 23082008 02.04.11 - 16:34 Uhr

Naja, ich verstehe es auch nicht, aber so ist das nunmal. Gerade der Preisunterschied zwischen Pre und 2er der gleichen Marke beträgt meist nur 1-2 Euro das wäre es mir auch nicht wert, gerade wenn es nur noch 1-2 Flaschen am Tag sind, dann reicht die Packung ja fast zwei Wochen, da ist der Preisunterschied wirklich kein Grund.

Aber das ist eben nur UNSERE Meinung. Man muss auch die Meinung der anderen akzeptieren. Aufregen hilft doch auch nix. Jeder macht das, was er für richtig hält.

Beitrag von evaisa 31.03.11 - 14:17 Uhr

ui, soviele - wir geben seit dem Abstillen Pre und wollen dabei bleiben. Ich halte nix von 1er und 2er Milch, aufgrund der zugesetzten Zucker.


lg eva mit Liam (6,5 Monate)

Beitrag von zili 31.03.11 - 21:17 Uhr

Hallihallo...mein Sohn ist fast 1 Jahr alt und trinkt immernoch Pre Milch.

Allerdings bin ich nicht gegen die 2er Milch. Hatte mich mal ein bissl damit befasst und die Nährwerttabellen bei den verschiedenen Anbietern durchgelesen und es gibt auch 2er Milch einfach mit mehr Stärke als in der 1er und Laktose als einzigste Zuckerart. Abgesehen mal davon, auch wenn da etwas Maltodextrin drin ist, bei 1-2 Flaschen und gesunder Beikost ist das auch nicht tragisch.

Lg...zili