Weg ist sie, die Hoffnung auf ein 2011-Baby :-(

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von janika08 31.03.11 - 06:49 Uhr

Und weg ist sie, die Hoffnung auf ein 2011-Baby!
Nach 40 Tagen Warterei sagt meine Temperatur mir, dass es sich heute wieder erledigt hat. Was für ein Spaß. :-(

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/946027/571780

Jetzt weiß ich nicht wie wir weiter machen sollen. Clomifen scheint nichts zu nützen, aber ohne Medikamente funktioniert es auch nicht und die Warterei liegt dann bei ca. 40 Tagen.
Kann ich einfach meinem Arzt sagen, dass ich ihm nicht vertraue und er mich in die Kinderwunschklinik überweisen soll? Der ist immer so zuversichtlich, aber ich hab den Eindruck, er guckt gar nicht genau hin. Ich trau mich aber nicht, schließlich hab ich ja selber keine Ahnung.

Ich weiß grad auch gar nicht, was ich hier von euch will. Vielleicht einfach mal nur Frust ablassen.
Das Spermiogramm ist diesen Zyklus auch ausgefallen, weil der Doc dann Urlaub hatte, als mein Freund endlich soweit war mit seiner Probe da hin zu marschieren. Hurra. Jetzt nächste Woche, aber da weiß ich ja jetzt auch nicht, ob ich wieder Clomifen nehmen soll, oder ob es nichts bringt, weil sein Spermiogramm zu schlecht ist.
Alles doof heute.

Vielen Dank fürs "Zulesen"!

Beitrag von gruebchen7 31.03.11 - 06:59 Uhr

Hallo

Laß dich erst mal drücken#liebdrueck

Nicht aufgeben.
Wieso glaubst du das Clomifen wirkt nicht? Clomi hilft bei der Eireifung und da du einen ES hattest hat es wohl geholfen.
Für Befruchtung und Einistung ist es nicht zuständig. Da ist die Wahrscheinlichkeit nun mal nur max. 25% dass es klappt.
Nehme auch Clomi und muß jetzt abwarten. Mein Fa sagt wenn es diesmal nicht klappt versuchen wir es nächsten Zyklus wieder. Er hat im Ultraschall 2 Follikel gesehen aber eine Gelinggarantie kann er mir auch nicht geben.
Würde falls die Mens kommt beim FA anrufen und fragen ob du wieder Clomi nehmen sollst.

Drück die Daumen
lg gruebchen7

Beitrag von mareike34 31.03.11 - 07:04 Uhr

Hallö


fühl dich mal lieb gedrückt von mir#liebdrueck

Ich weiß wie du dich fühlst....bin mittlerweile im 4 Clomizyklus....und hab auch langsam keine Geduld mehr. Das warten zwischen ES und Mens ist unglaublich. Würde aber auch wenn du die Pest bekommen hast beim FA anrufen ob du Clomi weiternehmen sollst.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/930011/574120


LG Mareike

Beitrag von janika08 31.03.11 - 07:25 Uhr

Hallo!

Vielen Dank!

Deine Kurve ist ja wohl auch Nervenaufreibend! Ich drücke dir die Daumen, dass sie jetzt oben bleibt!

Beitrag von janika08 31.03.11 - 07:13 Uhr

Danke schön! Das ist lieb!

Ich glaube, dass Clomifen nicht den gewünschten Effekt hat, weil die Temperatur immer erst fünf Tage nach der Predalonspritze steigt. Beim ersten Mal hab ich noch angerufen und gefragt, ob die nicht langsam mal hoch gehen sollte. Ich hab angenommen, dass man dann vielleicht nachspritzt. Aber der Arzt hat gesagt, dass sich dann diesen Monat nichts mehr tut und ich wahrscheinlich eine Zyste habe. Die Temperatur ist dann doch gestiegen und in den nächsten beiden Zyklen war es das gleiche. Diesen habe ich dann ausgesetzt und nur pflanzlichen Kram genommen.

Beitrag von gruebchen7 31.03.11 - 07:27 Uhr

Hallo

Das klingt dochgut wenn du diesen Zyklus den Es ohne Clomi hattest.

Mein FA meinte bei manchen Frauen reichen 1-2 Clomizyklen um dem Körper einen Schups zu geben und dann kann es von alleine gehen.
Wenn du auch so einen ES hast würde ich auch nichts nehmen.
Rufe aber sicherheitshalber beim Fa an.

lg gruebchen7

Beitrag von janika08 31.03.11 - 07:41 Uhr

Der Arzt meint, der Eisprung wäre zu spät - was immer das heißt. Er müsste ihn mit Clomifen nach vorne ziehen, damit die zweite Zyklushälfte länger würde, so könnte es nämlich nichts geben.
Aber die Follikel wollen nicht so recht wie er, die reifen mit Clomifen nämlich soooo langsam, dass er selbst erstaunt war.

Beitrag von schlingelchen 31.03.11 - 07:43 Uhr

Hallo,
was heißt denn zu spät und wie lang ist deine 2.ZH? Du hast PCO?
LG,Anja

Beitrag von janika08 31.03.11 - 07:52 Uhr

Ich weiß nicht, was zu spät bedeutet. Meine Zyklen sind so 39 + Tage lang und die Temperatur bleibt höchstens zehn Tage lang oben. Ich Leie würde sagen "Gelbkörperschwäche", angelblich ist es das aber nicht.
Hab noch nicht gehört, dass ich PCO haben soll. Ich hoffe doch nicht!

Beitrag von jenny-2301 31.03.11 - 07:41 Uhr

Ich kann mir vorstellen wie Du Dich fühlst. Ich habe auch heute morgen meine Mens bekommen und das obwohl es auf dem US soooo gut aussah :-(
Ich habe auch bereits 6 Clomifenzyklen hinter mir und es hat nix gebracht. Dieser Zyklus war mein erster ohne Clomi und auch der erste Zyklus wo der ES endlich mal auf der richtigen Seite stattgefunden hat, trotzdem hat es nicht funktioniert #schmoll
Mitlerweile bin ich im 16.ÜZ und langsam schwindet die Hoffnung jemals ein Kind zu haben. Ich habe in Deinem Profil gelesen das Du ja schon eine kleine Tochter hast, das is schön. Ich warte leider vergebens auf mein erster Kind. Seit der ELSS im Dez.09 klappt es einfach nicht mehr. Ich habe auch nur noch einen EL und somit is die Chance noch geringer schwanger zu werden als es ohnehin schon is. Ich drück Dir die Dauemn das Du nicht mehr zu lange warten mußt :-)

LG Jenny und #stern

Beitrag von janika08 31.03.11 - 07:50 Uhr

Oh, das tut mir leid!
Das klingt ja wirklich nicht lustig! :-(
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es doch ganz bald klappt!

Wir sind "erst" ein Jahr dabei und wie du sagst, wir haben zum Glück schon unsere süße Maus! Sie ist jetzt 2 1/2 Jahre alt.