trinkt nichts und verweigert Abendbrei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gusti79 31.03.11 - 07:31 Uhr

Guten morgen,

ich hab da ein kl. Problem....
Mein Baby, 7 Monate ist nicht der sehr gute Esser, aber er hat das was er gegessen hat immer ganz gut gegessen! Seit einigen Tagen verweigert er den Abendbrei komplett, er dreht den Kopf weg, macht den Mund nicht auf, etc.. Nix zu machen.. Mittags ißt er erst wenn er nach paar Löffeln weiß was es ist und das er es mag (ca 100-150g Kürbis/Kartoffel/Fleisch od. Hirse) - vorher ein Kampf!!

Generell mag er kein Obst. Pur ist ein Ding der Unmöglichkeit und im Getreidebrei naja, er verweigerts seit paar Tagen komplett, vorher gings einigermaßen, aber man hat gemerkt das es nicht sein Fall ist!

Ansonsten stille ich ihn nach Bedarf... aber auch das ist nicht wirklich häufig und viel :-(

Habe jetzt schon irgendwie Angst das er nicht genug von allem, besonders kcal bekommt... Er ist sehr aktiv, robbt durch die Wohnung, strampelt und zappelt was das Zeug hällt...

Bin für alle Tips dankbar!!

Ach ja.... trinken tut er NICHTS, er nimmt weder Flasche, noch Trinklernbecher (x verschiedene probiert) und einen Becher schlägt er mir immer aus der Hand. Er weiß irgendwie nicht was er damit machen soll - er kaut drauf rum bis was rauskommt und dann spuckt er es aus und schmeißt den Becher/Flasche weg...

LG Alex

Beitrag von 3aika 31.03.11 - 08:01 Uhr

mein sohn bekam immer hunger wenn ich mit ihm lange spazieren war.

manche kinder haben solche phasen, wo die überhaupt nichts essen wollen und dann essen sie doppelt soviel, bitte ihm ab und zu was zu essen an, wenn er nicht will, dann trinkt er halt deine milch :-D

Beitrag von kiki290976 31.03.11 - 09:58 Uhr

Hallo

hab das ähnliche Problem wie Du.

Bei uns wechselt es. Mal verweigert Mattis den Mittagsbrei, dann wird er auch gestillt. Dann ißt er wieder mittags normal, dafür verweigert er dann GOB oder OB. Dann wird er gestillt. Seinen Milchbrei am Abend hat er auch schonmal verweigert, aber hab das Gefühl, dass er den noch am liebsten ißt.

Trinken tut er auch überhaupt nichts, aus einem normalen Becher gehts einigermaßen, aber da geht halt noch viel daneben.

Hab aber nun raus, dass er wenn er zahnt nahezu alles an fester Kost verweigert. Das kann dann schonmal eine Woche sein. Dann wird er halt wieder voll gestillt. Ist halt blöd, wenn man ihm immer wieder das Essen anbietet, nur um dann zu sehen, er ißt nichts davon. Aber da kann man wohl nichts machen.

LG
Kerstin mit Mattis (8 Monate)
mit Mika (7 Jahre)
Colin (fast 6 Jahre)