Elternzeitfrage

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von lunamuma 31.03.11 - 08:45 Uhr

Habe gerade die Infobroschüre für das Elterngeld gelesen und bin jetzt total verwirrt.

Ist es möglich das ich nach der Geburt den Mutterschutz von 8 Wochen nutze, dann meinen Resturlaub von ca. 6 Wochen und dann erst die Elternzeit beginne? Werden dann trotzdem die 8 Wochen Mutterschutzzeit von der Elternzeit abgezogen oder könnte ich dann die vollen 12 Monate Elterngeld bekommen?

Ich hatte vor Elternzeit für 2 Jahre zu nehmen und nach einem Jahr Teilzeit zu arbeiten. Wenn ich dann aber meinen Urlaub nehme bekomme ich das ja auch nur für die Teilzeit und nicht Vollzeit. Daher wäre die andere Variante sinnvoller, wenn das ginge.

Versteht das irgendjemand was ich meine? Ich hoffe es war nicht zu durcheinander aber ich komm aus dem Grübeln nicht raus.

Bekomme frühestens, wenn überhaupt nach 16 Monaten einen Kitaplatz (Aufnahme immer nur zum 1.8.) und muss die Zeit irgendwie überbrücken da wir das Geld brauchen. Aber ohne Kitaplatz keine Arbeitsmöglichkeit... Eine Eingewöhnungszeit hat man ja auch noch. Aber ich kann ja unser Baby nicht deswegen mit 4 Monaten in die Kita schicken.

Ist das alles kompliziert.

Danke euch schonmal für eure Hilfe.

LG
lunamuma mit #baby ET-18

Beitrag von jumarie1982 31.03.11 - 09:01 Uhr

Huhu!

Geh doch einfach nicht nach einem Jahr, sondern nach 17 Monaten zum Teilzeit-Arbeiten. Wenn dein Kind eh erst frühestens mit 16 Monaten in die Kita kann und du dann auch noch ne Eingewöhnung von nem Monat einplanen musst, solltest du das ganze etwas lockerer gestaltet.

LG
Jumarie

Beitrag von lunamuma 31.03.11 - 09:04 Uhr

Aber ich bekomme ja eigentlich nur für 12 Monate Elterngeld und danach? Ohne geht das leider nicht. Hmm...

Beitrag von maufie 31.03.11 - 09:15 Uhr

Hallo,

die 8 Wochen Mutterschutz werden immer beim Elterngeld der Mutter angerechnet, d. h. du bekommst dann noch 10 Monate Elterngeld egal ob du deinen Urlaub dazwischen nimmst oder nicht...

LG
Maufie

Beitrag von beccy75 31.03.11 - 09:43 Uhr

Hallo#winke

ich habe einfach beim BMFSFJ Servicetelefon angerufen (kostet halt 3,9ct /min.) Aber die war voll nett und hat in verständlichem Deutsch erklären können wie und was ich machen kann.

Da es bei mir auch etwas kompliziert war und ich im Netz keine passende Antwort erhalten hab.

Lg Rebecca

Beitrag von wemauchimmer 31.03.11 - 11:13 Uhr

Nein, das geht nicht.
Elternzeit geht ab Geburt. Du kannst nur das dritte Jahr später nehmen (bis zum 8. Lebensjahr des Kinds, glaub ich).
Auch beim Elterngeld gibt's keinen Trick, um die Verrechnung mit dem Mutterschaftsgeld zu umgehen.

Normalerweise ruht Dein Arbeitsvertrag, bis die Elternzeit rum ist. Dein Urlaubsanspruch bleibt erhalten (selbst wenn die Firma ansonsten das Sparen von altem Urlaub verbietet - das ist die Ausnahme). Wenn Du also in der Elternzeit in Teilzeit arbeitest, sollte das einfach den alten Urlaub nicht berühren. Wenn Du nach der Elternzeit in Teilzeit arbeitest, ist es einfach so, als wenn Du ohne Elternzeit-Gedöns eine Vollzeitstelle in eine Teilzeitstelle wandelst und die Frage ist eben, wie das bei Euch gehandhabt wird.

Ich kann Dir verraten, das mit dem alten Urlaubsanspruch ist etwas kompliziert und bei meiner Frau (wo allerdings absehbar etliche Jährchen an Elternzeit anstanden) haben wir uns dann mit dem AG auf eine Auszahlung geeinigt, damit es nicht so kompliziert wird.

Wegen Aufnahme, bei uns ist die Regelung, ein Baby wird ab 1 Jahr aufgenommen, muß aber für das Kindergartenjahr angemeldet werden, in das der Geburtstag fällt (und belegt entsprechend einen Platz). Hieße also Du müsstest (wenns bei Euch genauso läuft) zum 1.8.2011 anmelden, um zum 1.4.2012 das Kind unterzubringen. Zahlen tut man natürlich dann erst ab dem 1.4.
Ansonsten kannst Du es ja auch mit einer Tagesmutter versuchen.
LG und alles Gute

Beitrag von lunamuma 31.03.11 - 16:17 Uhr

Dankeschön für deine Antwort. :-)
LG

Beitrag von susannea 31.03.11 - 19:34 Uhr

Elterngeld gibts eh nur bis zum Ende des 14. Lebensmonates.
Und ja, Mutterschutz wird imemr angerechnet, Urlaub hingegen nicht, denn da besteht ja kein Anspruch.
Aber achtung, Elterngeld wird in Lebensmonaten gezahlt, also muss man den Urlaub sinnvoll verteilen!