was nehmt ihr...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von putzemann 31.03.11 - 08:52 Uhr

...für ein öl...

hallöle (selbermacher) brei muttis

...oder wieviel und gebt ihr immer öl dazu?

meine schwimu meinte ich könnt auch o-saft zum brei tun!??!
häää?

wir haben auch noch nicht begonnen,stillen noch voll,aber will mir mal infos holen.

danke
lg

Beitrag von berry26 31.03.11 - 09:10 Uhr

Hi,

wenn du Ökoöl willst, kannst du das Vita Rapsöl von Brändle nehmen. Ich persönlich nehme stinknormales Billigpflanzenöl für 1€. Das ist raffiniertes Rapsöl und ist optimal. Die ganzen "guten" Öle sind kaltgepresst und nicht fürs Baby geeignet.

Das mit dem O-Saft kannst du machen, damit das Eisen im Brei besser aufgenommen wird durch das Vitamin C. Ich persönlich mag das gar nicht da es den Geschmack verfälscht. Ein paar Löffel Obstmus oder frisches Obst als Nachtisch haben die gleiche Wirkung.


LG

Judith

Beitrag von lilly7686 31.03.11 - 09:11 Uhr

Hallo!

Rapsöl soll toll sein.
Saft gibst du wegen dem Vitamin C dazu, damit das Eisen besser aufgenommen werden kann. Also erst, wenn du Fleischbrei gibst.

Wobei ich ehrlich sagen muss, wirklich Erfahrung hab ich damit nicht.
Wir machen BLW.

Lg

Beitrag von putzemann 31.03.11 - 10:00 Uhr

danke, erstmal...

hab noch ne frage :)

kann ich nicht brei und blw mischen....?
also zb: mittags karottenbrei und nacher, oder vorher, oder dazu ein stück karotte...
könnt ich schon ...aber da is ja der sinn von blw...oder wie siehst du des?

lg

Beitrag von qrupa 31.03.11 - 10:15 Uhr

hallo der eiegtnliche Sinn von BLW ist dem Baby die eintscheidung zu überlassen wann es wovon wieviel essen will. Das geht auch mit Brei.


Viele wollen zusätzlich dass ihre babys gleich den echten geschmack und die konsistenz der Nahrungsmittel kennenlernen, aber bedingung ist das nicht.es spricht absolut nichts dagegen deinem Baby eine Schüssel Brei hinzustellen und es dann selber machen zu lassen. ist genau s BLW wie ihm ein Stück Karotte hinzulegen

Beitrag von lilly7686 31.03.11 - 10:22 Uhr

Weißt du, mir wurde mal gesagt, BLW sei eine Art Philosophie. Entweder man lebt es, oder eben nicht. Demnach würde es nicht gehen, beides zu machen ;-)

Ich bin allerdings der Meinung, dass du natürlich deinem Baby Brei füttern kannst und ihm danach oder davor oder dazwischen oder wie auch immer, ne gedünstete Karotte hinlegen.

Es ist okay, egal, wie du es machst. Nur ist es dann halt kein BLW mehr ;-)

Ich finde, es muss jeder für sich selbst entscheiden.
Wenn du deinem Baby lieber Brei füttern möchtest und zwischendurch was zum "knabbern" in die Hand geben willst, dann ist das völlig okay.

Ich wollte ja erst Brei geben. Ich hatte das Konzept BLW zwar im Hinterkopf, aber dachte mir, mit 6 Monaten kann doch ein Baby nicht richtig essen. Also Brei probiert. Meine Kleine wollte aber lieber ein BLW Kind sein. Sie ließ sich einfach nicht füttern. Also wurde BLW quasi zum Muss für uns ;-)
Mittlerweile lebe ich das Konzept wirklich. Wie mir damals gesagt wurde (ich dachte auch erst, hey, leben? das ist doch Quatsch).
Ich stehe da voll dahinter. Es ist für mich die natürliche Art, mein Kind ans Essen zu gewöhnen.
Mir war von Anfang an bewusst, dass ich nie eine Mahlzeit "ersetzen" würde (was ja eigentlich auch nicht der Sinn der BEIkost ist). Ich habe es einfach "laufen lassen".
Hab meiner Tochter immer wieder was abgegeben.
Ab 7 Monate hat sie dann auch tatsächlich gegessen.

Wie gesagt, du kannst Brei und Fingerfood kombinieren. Dann finde ich, ist es halt kein BLW mehr.
Aber es fasst jeder anders auf. Für die einen ist Brei das Um und Auf. Für andere ist eine Kombination super. Und für wieder andere ist BLW tatsächlich eine Art zu Leben ;-)

Lg

Beitrag von berry26 31.03.11 - 11:05 Uhr

Hi,

natürlich geht das. Bei uns gibt es beides von Anfang an. Fingerfood und Brei bzw. mittlerweile Familienkost. Allerdings hat das dann nicht mehr viel mit "echtem" BLW zu tun.

LG

Judith

Beitrag von dreamer79 31.03.11 - 09:22 Uhr

huhu #winke

ich gebe vorm erwärmen des Breies 1 El Rapsöl dazu und 2-3 Tl Apfelmus misch ich auch mit drunter, schmeckt nicht nur meiner Motte! #mampf

Wenn du noch Fragen hast, kannst dich auch gerne über VK melden ;-)

LG
Mandy mit Lilly

Beitrag von strubbelsternchen 31.03.11 - 10:46 Uhr

Hallo,

ich nehme ganz normales Rapsöl.

O-Saft dazu kann man machen, wenn man nach dem Brei kein Obstmus gibt. Denn Vitamin-C fördert die Eisenaufnahme.

Hier findest du gute Tipps und Rezepte zum Selberkoch und Brei machen:
http://www.babyclub.de/magazin/babys-erstes-jahr/babyernaehrung.html
http://www.babyclub.de/magazin/babys-erstes-jahr/babyernaehrung/brei-abc.html

LG#winke

Beitrag von putzemann 31.03.11 - 11:28 Uhr

danke für die antworten...
muss gleich mal die links angucken.....:-D