Essensplan 8 Monate

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von kiki290976 31.03.11 - 09:53 Uhr

Hallo zusammen,

wollte mal hören, wie bei Euch der Essensplan in etwa mit 8 Monaten aussieht?

Mein Söhnchen trinkt keinerlei Fertigmilch, auch verweigert er alles an Flaschen oder Trinklerntassen. Er trinkt ab und an was aus einem normalen Becher.

Nachts (1-2 Mal) und frühmorgens wird er gestillt.
Vormittags Obstbrei wenn er nicht verweigert wird, ansonsten gestillt
Mittags Gemüse oder Fleisch-Gemüse wenn er es nicht verweigert, ansonsten gestillt
Nachmittags GOB bzw. OB wenn nicht verweigert wird, ansonsten gestillt
Abends Milchbrei und 1 Std. später gestillt

Jetzt hab ich ihm gestern abend mal Vollkornbrot mit Leberwurst angeboten, hat er auch eine halbe Scheibe gegessen. Zuvor hatte ich es mit Frischkäse angeboten, das mochte er nicht. Er hat dann auch mal von meinem Glas Kuhmilch probiert, weil er mir das Glas fast aus der Hand gerissen hat. Und siehe da, er fands toll.

Jetzt soll man ja im 1. LJ nicht unbedingt Kuhmilch geben. Allerdings, da er ja keine Fertigmilch trinkt, kann ich ihm dann nicht abends und morgens auch Kuhmilch aus dem Becher anbieten? Gibt jemand in dem Alter schon Kuhmilch?

LG
Kerstin

Beitrag von kathimarie 31.03.11 - 10:21 Uhr

Huhu Kerstin,

Jannis bekommt frühs eine Flasche (2er Milch), jetzt dann demnächst (ca. 10 / 10.30) einen Dinkel-Milchbrei, mittags Gemüse-Kartoffel-Fleisch bzw. Hirse, 15 / 15.30 einen GOB und abends noch mal eine Flasche. Was mir bei Dir aufgefallen ist: Wenn er doch die Mahlzeiten z. T. verweigert, warum gehst Du nicht generell auf 3 Breimahlzeiten und stillst ihn einfach sonst? 4 Brei-Mahlzeiten sind ja in dem Alter schon echt viel. Und wenn es bei Dir mit dem Stillen immer noch so super klappt, warum dann Kuhmilch?? Der gesunde Neid sei mit Dir ;-).

Mein Vollkornbrot fand Jannis heute morgen übrigens auch seeeehr interessant, aber er hat ein Bröckelchen davon abeknabbert, schön eingespeichelt und sich dann trotzdem verschluckt #schock. Bei uns wird aber auch gar nix außer Milch aus der Flasche getrunken, das kenne ich - Wasser und Tee bitte nur aus dem Becher. Könntest Du vielleicht abpumpen und ihm die MuMi aus dem Becher geben, wenn Du nicht mehr so viel stillen magst? Oder ist das nicht der Sinn der Sache *grübel. Also, das waren so meine Gedanken zu Deiner Frage :-).

LG
Steffi

Beitrag von kathimarie 31.03.11 - 10:23 Uhr

PS: Noch was generell zu Brot und Wurst usw. - bei der Gläschen- oder auch selbgekochten Nahrung achtet man immer drauf, dass kein Salz drin ist. Dann wären aber Brot und Wurscht ja (noch) nicht so gut, oder? Würde aber natürlich auch erklären, warum die Mäuse so drauf abfahren - Geschmackserlebnis hoch 10 *g.

Beitrag von kiki290976 31.03.11 - 15:12 Uhr

Hi Steffi,

vielen Dank für Deine Antwort.

Hmm, Du hast Recht, er bekommt auch nicht wirklich 4 Breimahlzeiten. Vormittags mit dem Obstbrei ist nur ab und an mal. Hab das aber falsch geschrieben im Eröffnungsthread. Das bekommt er nur wenn wir vormittags unterwegs sind und ich dann weiß, dass er beim Heimfahren einschläft, dann verschläft er das Mittagessen.

Abgepumpte Milch nimmt er auch nicht aus der Flasche oder Trinklernbecher. Wollte aber jetzt mal testen, ob er sie denn ggf. aus dem normalen Becher nimmt. Also beim Abendbrot dachte ich. Wenn ich dann mal nicht da bin, kann er trotzdem ein wenig Mumi trinken.

Ja, das mit der Kuhmilch war einfach mal so ein Versuch. Und mit Brotaufstrichen und Gewürzen, da guck ich schon, dass es nichts ist, was super gewürzt ist. Da hab ich auch schon von vielen gehört, dass das ok wäre, wenn die Kinder es vertragen.

LG
Kiki

Beitrag von kathimarie 31.03.11 - 17:56 Uhr

Hi Kiki,

das hatte ich mir dann im Nachhinein auch überlegt, dass es wohl nicht von vorneherein 4 Breimahlzeiten sind.

Wegen der Gewürze hatte ich quasi laut nachgedacht - schon klar, dass Du ihm keine Salz- und Gewürzbomben etc. verabreichst ;-). Ich bin / war mir nur selbst noch unsicher, was man denn jetzt schon so geben kann. Mein Mann ist immer mal so an mir dran, von wegen, laß' ihn doch mal dieses und jenes probieren, wenn er schon so danach geiert.

Ich wünsch' Dir auf jeden Fall viel Erfolg mit der MuMi aus dem Becher, wenn Du magst, berichte doch mal!

LG
Steffi

Beitrag von kullerkeks2010 31.03.11 - 10:26 Uhr

Hier unser Plan:

8Uhr(8.30Uhr #flasche 150-240ml 1er
10.30/11Uhr #flasche 120-170ml 1er
12/12.30uhr #mampf 190-200g Mittagsbrei + ca. 50g Obstmus
15Uhr/15.30Uhr #mampf 250g GOB
17.30Uhr/18Uhr #mampf 100-250g Milchbrei

Zwischendurch trinkt er noch 100-200ml Wasser aus seiner ganz normalen Flasche...biete ihm aber nach dem Brei Wasser aus nen normalen Becher an...

Das mit der Kuhmilch weiß ich nicht...da ich erst mit 1 Jahr Kuhmilch bekommen habe, werde ich auch noch so lange warten denke ich...vielleicht mal joghurt schone eher geben, aber "pure" Kuhmilch weiß ich nicht so recht...

Hab aber auch mal gehört, dass babys nach dem 6. oder 8. Monat 200ml kuhmilchprodukte pro tag essen/trinken dürfen...weiß aber auch nicht, ob das nun stimtm oder nicht...

LG Janine + #baby Jeremy (8Monate)#verliebt

Beitrag von strubbelsternchen 31.03.11 - 10:39 Uhr

Hallo,

bei der Kuhmilch scheiden sich ja die Geister. Die einen sagen man kann sie schon nach dem 6. Monat geben, die anderen sagen erst nach dem 1. LJ.
Ich seh das nicht so eng. Mein Kleiner kriegt seinen Milchbrei abends immer mit Kuhmilch angerührt (Schmelzflocken in Milch aufgekocht) seit er 29 Wochen alt war und verträgt sie ohne Probleme.
Ich selber bin auf'm Bauerhof aufgewachsen und habe von allerfrühester Kindheit die wirklich frische Kuhmilch direkt aus dem Stall bekommen und es hat mir nie geschadet. Hab auch keine Allergien oder so.
Ich finde das muß jeder selbst wissen, ob und wann er Kuhmilch gibt. Kannst ja mal paar Tage lang ausprobieren ob er sie verträgt. ;-)

LG#winke

Beitrag von melanie-1979 31.03.11 - 11:49 Uhr

Huhu Kerstin #winke

Unsere Kleine ist auch 8 Monate alt und bei uns läuft es folgendermaßen ab:

6/7 Uhr: ca. 200 ml 2er Milch
9/10 Uhr: ca. 200 ml 2er Milch

12 Uhr: 1 Menü-Gläschen (Fleisch/Gemüse/Nudeln)

15 Uhr: 1 Obst/Jogurt/Getreide Gläschen

18 Uhr: Milchbrei

19:30 Uhr: letzte Flasche 2er Milche ca. 180 ml

Zwischendurch mal Keks, Zwieback etc. und Tee, Wasser, Saftschorle.


LG Melli mit Lara-Sophie #verliebt

Beitrag von chani79 31.03.11 - 12:00 Uhr

Hallo Kerstin,

Frühstück: 1 Scheibe Brot mit Obstmus oder Brunch (hat weniger Salz als Frischkäse und Co.)

Vormittag: Obst (zur Zeit sind Pflaumen der Renner), oder Dinkelstangen/Reiswaffeln

Mittagessen: Mittagstisch nur ungewürzt danach Obstmus

Mittags: Obstmus, Dinkelstangen oder Reiswaffel

Abends: Schmelzflocken oder Grieß mit Vollmilch und Obstmus

Ben trinkt ja 200-300ml Tee aus ner Tüllenflasche (also eine Trinklernflasche) und ca 50ml Wasser nach den Mahlzeiten gleich aus einem Becher.
Nachts und in der früh still ich noch, ebenso bei Bedarf am Tage.

Die Milchfrage....Wie schon von anderen erwähnt... Eine Frage, eine Millionen Antworten.
Ich halte es so, in Absprache mit meiner KIÄ, das Ben geringe Mengen an Kuhmilch bekommt. Das heisst die Breie am Abend sind mit Kuhmilch. Find ich persönlich jetzt nicht Problematisch. Auch lass ich ihn ab und an auch von meiner Milch, also der Kuhmilch... trinken.
Mach es so wie es Dein Bauch dir rät. Wenn Du keine Bedenken hast gib ihm ruhig Kuhmilch ausm Glas/Becher.

Lg Meli


Beitrag von kiki290976 31.03.11 - 15:18 Uhr

Hallo ihr Lieben,

vielen, lieben Dank für all Eure Antworten.

Werde es im großen und Ganzen so beibehalten denke ich. Als Alterative zur Kuhmilch geb ich zum Abendbrot oder Frühstück vielleicht mal abgepumpte Mumi aus dem normalen Becher.

LG
und einen schönen Tag noch.

Kerstin