HIlfe - Nähfrage

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von enni12 31.03.11 - 10:22 Uhr

Hallo,

ich habe gestern den Mantel meiner "Schwiegeroma" gewaschen. Sie meinte, es wäre unten ein kleines Stück Saum auf, ob ich das wieder nähen könnte. Ich sagte na klar und hab ihn mitgenommen. Nach dem Waschen habe ich dann aber gesehen, dass es nicht der Saum ist, sondern das Innenfutter komplett vom Mantel abgerissen ist und zwar einmal komplett herum #schock

Also ich kann ja nähen, aber das mit Hand zu nähen wäre Wahnsinn #schwitz
Maschine geht nicht, Weil man dann auf der Außenseite vom Mantel die Naht sehen würde (ich hoffe das ist einigermaßen verständlich?). Jetzt habe ich hier noch von den Gardinen solches Saumband liegen, das man unterlegen und festbügeln kann.

Meint ihr das funktioniert? Ich will ja den Mantel nicht versauen #schwitz

Danke schonmal

Dani

Beitrag von brausepulver 31.03.11 - 11:23 Uhr

Hallo Dani

nein, das würde ich nicht machen. Ich würde die Verstürzstelle suchen (Meist im Armfutter) und diese auftrennen um den Mantel wieder zu verstürzen und das Futter an den Außenstoff nähen. Dann wieder verstürzen und die Wendeöffnung schließen

LG

Beitrag von turmalin 31.03.11 - 12:50 Uhr

Hallo,
ja , ich würde auch im Ärmelfutter die Naht öffnen, an der der Mantel auf rechts gedreht wurde, also den Mantel durch diese Öffnung auf links drehen und dann kannst du die Saumnaht problemlos schließen.
Das Durchziehen ist etwas blöd, aber es klappt.

turmalin

Beitrag von enni12 31.03.11 - 13:58 Uhr

Hallo,

vielen lieben Dank, genauso werde ich das machen!

Dani