Traumhafte Geburten 2008 und 2010

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von delidazo87 31.03.11 - 10:38 Uhr

Habe hier schon während der Schwangerschaften viel gelesen und nun habe ich die Zeit hier auch meine Erfahrungen nieder zu schreiben.

Erstmal von meiner ersten Tochter :ET:12.12.2008

Muss damit anfangen das die Schwangerschaft nicht gerade leicht war gleich am Anfang verdacht auf Schwangerschaftsdiabetis (war nicht so) danach Verdacht das unser Baby das Down-Syndrom hat (war auch nicht so und dann dachten wir jetzt wird alles gut und wir können den rest der Schwangerschaft genießen dan wurden wir in der 27.SSW mit vorzeitigen Wehen ins Krankenhaus gebracht und nun hieß es bis zur 34. SSW Bettruhe und ganz viel Magnesium.

Das war auch irgendwann geschaft und ich durfte endlich wieder aufstehen jetzt sind wir dann noch in eine größere Wohnung gezogen und die war im 6. Stock ohne Fahrstuhl habe schon gedacht dass das Baby dann ziemlich schnell zur Welt kommt da Treppen ja Wehen fördernd sind dem war aber nicht so (schon ziemlich viel Kampfgeist die kleine Maus) war dann am 4.12. noch mal bei meiner Ärztin zur Kontrolle und CTG schreiben waren leichte Wehen drauf hatte diese aber schon seit dem ich in der 35.SSW das Magnesium abgesetzt hatte. War alles OK und sie meinte das ich wohl das nächste mal mit baby im arm vorbei kommen würde. Dachte ich natürlich nicht die Wehen waren ja nicht mal wirklich zu merken nur das der Bauch hart wurde. Am 5.12. war ich zum Geburtsvorbereitungskurs bei meiner Hebi und die anderen Schwangeren meinten auch das die kleine bestimmt morgen zum Nikolaus kommt. Ich bloß Na Klar ,Mädchen kommen immer später da sie sich erst noch putzen müssen also sehen wir uns nächste Woche noch mal zum G-Kurs.

Abends haben wir uns früh hingelegt mein Mann war von der Arbeit geschaft und ich war auch ziemlich K.O. vom G-Kurs.

Morgens am 6.12. um 5.30 Uhr wurde ich wach und wollte bloß schnell zur Toilette und dan weiter schlafen aber kaum war ich aus dem Bett raus machte es "Plopp" und mir lief es an den beinen runter die Fruchtblasse war geplatzt ich erstmal ins Bad , Wehen waren noch immer nicht zu merken bloß das der Bauch hart wurde und das nicht regelmäßig mein mann ist in die Küche gegangen um was zu trinken und wollte sich gerade wieder hinlegen als ich aus dem Bad raus kam und sagte das die Fruchtblasse geplatzt sei. Ich weiß nicht warum aber ich war die ganzen Tage davor schon aufgeregt wegen der Geburt aber jetzt hatte ich die ruhe weg. Naja ich wieder ins Bad weil es wieder anfing zu laufen als ich wieder raus kam Stand mein Mann fertig angezogen da mit der Tasche in der Hand und wollte los. Da ist mir denn aufgefallen das ich unsere Hebi noch gar nicht angerufen hatte habe ich jetzt getan da war es 6.00Uhr für um 7.00Uhr haben wir uns vorm Kreißsaal verabredet also habe ich auch langsam fertig gemacht die Cola geschnappt und langsam los ( sollte während der Geburt Cola trinken weil das ein bisschen Kraft gibt durch den ganzen Zucker und dem Koffein)

7.00Uhr im Krankenhaus angekommen und erstmal untersucht der MuMu war schon 4cm auf aber Wehen zu schwach und unregelmäßig erst mal weiter CTG schreiben und danach ein Einlauf dann war es nachher schon 8.00Uhr wehen immer noch nicht stärker also habe ich ein Wehentropf bekommen so gegen 8.15Uhr so langsam wurden die Wehen stärker waren aber noch gut auszuhalten. Um 9.00Uhr hat sie was am Tropf gestellt nun wurden sie noch döller aber gingen noch gut zu veratmen so 9.45Ur war der MuMu schon 8cm auf und dei Wehen wurden noch stärker nun woltte ich eine PDA aber zu spät bis die gelegt wäre und wirken würde wäre die kleine da meinte meine Hebi. Mein Mann hatte jetzt ziemliche schmerzen in der Hand weil ich so feste zugedrückt habe nun durfte ich endlich pressen und 10.10Uhr war unsere Lilli mit einem Gewicht von 3280g und einer Größe von 48cm auf der Welt. Hatte leider einen Dammschnitt der genäht werden musste aber ist schnell verheilt

Ich finde das war wirklich eine schöne schnelle Geburt.


So nun die zweite Tochter:ET:24.12.2010

jaja ich weiß wer Ostern mit den Eiern speilt hat Weihnachten Besscherung.

Die Schwangerschaft war bis fast zum Ende ziemlich entspannt , kurz vorm ende wurde festgestellt das ich auf einmal zu wenig Fruchtwasser hatte der Mutterkuchen schon anfing zu verkalken und dadurch die Herztöne von der kleinen manchmal nicht so gut warendas hieß die letzten Wochen jeden Tag CTG schreiben.

Am 15.12. war ich noch mal zum doppler im Krankenhaus und es wurde beschlossen das am 20.12. eingeleitet wird.

Habe mich abend mit meiner Tochter früh hingelegt am 16.12. war nämlich Weihnachtsfeier in der Kita.

Als ich morgens 6.30Uhr vom Wecker wach wurde bin ich aufgestanden mein Mann war schon los zur arbeit, und "plopp" die Fruchtblasse ist geplatzt. kommt mir irgendwie bekannt vor bloß eine stunde später,habe dann auf meinen Bauch geguckt und gemeint " ok 11.10Uhr bist du auf der Welt".Habe dan meine Mutti und meinen Bruder angerufen das die Lilli zur Kita bringen müssen danach meinen Mann das er wieder nach hause kommen kann und das er mir unbedingt noch eine Cola besorgen muss nun meine Hebi angerufen das wir uns um 8.00 Uhr im Krankenhaus treffen. Dort angekommen erstmal untersuchen und CTG wieder ein Einlauf und dan kam 9.20Uhr der Wehentropf und nun kammen erst wieder leichte Wehen die dan langsam döller wurden PDA wollte ich dieses mal garnicht erst haben weil das durch den Tropf ja ziemlich schnell geht bei mir zumindest und 11.08Uhr war Zoe mit einem Gewicht von 3190g und einer größe von 48cm geboren hatte zwar leider wieder einen Dammschnitt der aber auch wieder gut verheilt ist. Die Zeit danach war aber anstrengender da Zoe ein Schreikind war was sich jetzt Gottseidank schon gegeben hat. Bleibe nun dieses jahr noch bei meiner kleinen und nächstes Jahr gehe ich wieder arbeiten wo ich wirklich froh bin das meine Chefin das mitgemacht hat da ich nun schon seit september 2008 zu Hause bin.

wünsche allen Mamis eine schöne Geburt und eine super Zeit danach den diese geht wirklich schnell vorbei und das kleine Baby ist rucki zucki ein kleines Kind was immer selbstständiger wird und immer weniger Hilfe benötigt.

Entschuldigung für die Rechtschreibfehler aber hoffe ist trotzdem gut zu lesen



Beitrag von supersand 31.03.11 - 11:49 Uhr

Total beneidenswert! Und das mit der Cola muss ich mir für nächstes Mal merken. Wieso aber hast Du jedes Mal einen Wehentropf bekommen? Es ging doch auch so ganz gut voran?! Herzlichen Glückwunsch jedenfalls! Der Bericht war sehr schön zu lesen.

LG,
Sandra

Beitrag von lilie684 01.04.11 - 16:21 Uhr

Hallo,

deine Geburten erinnern mich irgendwie an meine. Das erste Kind hab ich in 3 1/2 Stunden entbunden. Das zweite, es fehlten noch 10 Tage bis zum 2. Geburtstag des "Großen", habe ich in 20 Minuten entbunden (von der 1. Wehe bis Kind da).

LG L.

Beitrag von donaldine72 02.04.11 - 21:42 Uhr

Hallo
Erstmal herzlichen Glückwunsch
#winke
Du hast ja fast die gleichen geburtstage von deinen Kindern wie ich
Dario 29.12.08 und auch ab September 08 zuhause
Alechandro 03.12.10
Alles gute euch
Lg Silv