das 1. Unwort des Tages

Archiv des urbia-Forums Gute Laune für alle!.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gute Laune für alle!

Witze, Kindermund, lustige Begebenheiten: der schweizer Schriftsteller Max Frisch hat einmal geschrieben: "Alltag ist nur durch Wunder erträglich." Zaubert ein Lächeln auf das Gesicht der anderen Forumsbesucher oder lasst euch selbst zum Schmunzeln verführen.

Beitrag von elofant 31.03.11 - 10:45 Uhr

Herzfrekfenz

Beitrag von elofant 31.03.11 - 10:47 Uhr

mühsälig

Beitrag von aklasse 31.03.11 - 14:13 Uhr

#

ich schreibe noch mal ausführlich für euch, die geb. meiner tochter ist schon 3 jahre her aber das spielt ja keine rolle
mein voraussichtischer geb. termien war der 20 märz 2008, am 08.03.08 in der früh so um 5 uhr morgens hatt es angefangen mit den wehen so leicht ich dachte erst das ind nur übungswehen aber es wurde immer stärker und immer öfter hätte ich noch gewartet zuhause hätte ich mein engel zuhasue bekommen dan ab ins krankenhaus und dan erst mall untersucht ich war schon vorher 4 zenti offen nach der untersuchung zum ztg kurz ztg angelegt ein par min gemacht meine schwerzen wurden immer und immer mehr das waren schon die geb. schmerzen ich konnet kein ztg mehr machen das war zu viel an schmerz ärztin kamm oh sie sing ja schon fölig offen müssen sie doch sagen das sie starke schmerzen haben doff ge ich konnet überhaupz nichts sagen habe mich gekrümmt vor schmerzen und habe auch zur schwester geasgt kann nichz mehr schmerzen sind stark ja ja geht noch kam dan
dan sofrt in den kreissal dort hat es dan noch einundhalbstunden gedauert mein mann war sabei war sehr schön aber irgendwan hatt er mich total genervt es ging ja alles auch so schnell
die schwerstr und die ärztin waren erstaund das es so schnell ging


sorry, ich konnte mich für kein bestimmtes Wort entscheiden

aklasse

Beitrag von scrapie 31.03.11 - 14:30 Uhr

#rofl

Das klingt wie ein Aufsatz eines Erstklässlers#schein

Beitrag von kaffeelatte 31.03.11 - 21:34 Uhr

na hoffentlich nicht #rofl

Beitrag von exzellence 31.03.11 - 14:31 Uhr

FÖLIG #schock

Beitrag von elsa345 31.03.11 - 14:46 Uhr

Ich frage mich hier immer wieder, ob Schwangerschaft zur totalen Verblödung führt? Beim lesen in den Foren Schwangerschaft und Geburtsberichte bekommt man echt das kalte Grauen. Kann mir mal jemand den Zusammenhang erklären?

Beitrag von singa07 31.03.11 - 14:58 Uhr

Gerne!

Das ist rellertief einfach: Die Schwangerschaftsdemenz geht mit dem Augenblick des Nabelschnurdurchschneidens quasi zwangsweise in die Stilldemenz über. Diese tritt unabhängig davon ein, ob Kind gestillt wird oder Industrie-Plörre Mamas körpereigene Futterquelle ersetzt.

Die Schwangerschafts-/ respektive Stilldemenz ist zwar nicht ausschließlich auf die Orthographie beschränkt, aber hier besonders ausgeprägt.

LG
Singa
("rellertief" ist mein neues Lieblingswort; Stilldemenz gibt es tatsächlich (wissenschaftlich nachgewiesen), aber die Ausprägung ist meine Interpretation)

Beitrag von aklasse 31.03.11 - 14:58 Uhr

Nein, den Zusammenhang kann ich dir nicht erklären, aber ich finde das dann immer super toll, wenn sich solcher User mit Rechtschreibschwäche usw. usw. rausreden.

Mir tun nur die Kinder leid, eigentlich muß man sich nicht wundern, wenn die PISA Studie so gar nicht nach unserem Geschmack ausfällt.

...übrigens, auch ich habe einen Sohn. Allerdings ist er schon 28 und ich glaube, er würde sich in Grund und Boden schämen, wenn er eine Mutter hätte, die des Schreibens nicht mächtig wäre.....

Trotzdem schönen Tag noch

aklasse

P.S. Bin auch nicht fehlerfrei, habe auch eine Menge Ecken und Kanten