vorsorge im kh?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von nafemo 31.03.11 - 11:55 Uhr

hallo ihr lieben mit#schwanger!

ich bin so enttäuscht.ich war heute wieder beim fa zur vorsorge und er guckte nur wo das köpfchen liegt und dann noch zum ctg.auf die frage ob er gucken könnte wie groß,schwer und welchen kopfumfang meine maus hat,meinte er nur : dass braucht man jetzt noch nicht nach schauen sie sind ja erst 34.ssw das machen wir nächstes mal.was ist das denn?!ich könnte nur noch heulen.#zitter
ich möchte zu dem fa nicht mehr hin.jetzt fängt ja ein neues quartal an.
meint ihr ich kann einfach den fa wechseln?oder kann man die restliche vorsorge auch im krankenhaus machen?

welche erfahrung habt ihr?

lg nadine

Beitrag von dk-mel 31.03.11 - 12:00 Uhr

ich glaube, ein arztwechsel ist jederzeit möglich, unabhängg vom quartal. bräuchtest bloß eine überweisung von gyn zu gyn, aber das geht eigtl auch ohne probleme. noch hat man ja das recht auf eine zweite meinung.

ob man im kh die vorsorge machen kann, weiß ich nicht, ruf doch einfach mal an und frag.

Beitrag von linzerschnitte 31.03.11 - 12:01 Uhr

Hallo Nadine!

Hatte meinen letzten MUPA-Termin beim FA in der 36. SSW, was bei uns in Österreich scheinbar normal ist. Da hat er auch nicht wirklich gemessen, nur geguckt ob alles noch dran und fit ist! :-) Wäre ich nicht seit der 30. SSW zur zweiwöchentlichen Wachstumskontrolle im KH, hätte ich nach der 36. SSW die letzte große VU im KH in der 39. SSW gehabt - hab ich morgen. Da wird nochmal alles vermessen und kontrolliert, und in unserem Fall eben auch ein KS-Termin gemacht.

Denke, dein FA hat recht, du musst ja ohnehin zum Geburtsgespräch noch ins KH, oder?

Lg,
Melli mit Noah (ET-11)#verliebt

Beitrag von widowwadman 31.03.11 - 12:07 Uhr

Wozu brauchst du die ganzen Werte?

Beitrag von haruka80 31.03.11 - 12:17 Uhr

Huhu,

ich hab in der letzten SS meine gesamte Vorsorge im KH gemacht-allerdings war ich da noch privat versichert und hatte damit Anspruch auf ne ambulante BEhandlung im KH, die private KK zahlt sowas und die Chefärzte haben auch 2x die Woche dafür Sprechstunden.

Als gesetzlich VErsicherte geht das nicht, es sei denn, du würdest es selbst zahlen.
Warum machst du nicht einfach die Vorsorgen bei deiner HEbamme? Auf nem US sieht man eh nicht mehr viel und bei mir wars sogar so, dass man den KU ab der 33.SSW gar nicht mehr messen konnte weil mein Baby zu tief lag.
Ansonsten kannst du auch einfach so den FA wechseln, bin jetzt 19.SSW und schau mir morgen nen neuen FA an

L.G.

Haruka

Beitrag von klara4477 31.03.11 - 12:19 Uhr

Naja, aber jedes mal US ist halt nicht drin und meiner Meinung nach ist es tatsächlich sinnvoller erst beim nächsten Termin zu schauen was Grösse und Gewicht machen.

Ich kann ja verstehen das Du gerne mehr Infos gehabt hättest, aber deswegen möchtest Du gleich Deinen Arzt wechseln #kratz?
Sorry, aber meiner Meinung nach ist das echt ein wenig überzogen!

Beitrag von anyca 31.03.11 - 12:36 Uhr

Die Gewichtsschätzungen sind eh total ungenau, und wozu brauchst Du die anderen Werte? Solange das CTG in Ordnung ist, ist doch alles prima.

Beitrag von nafemo 31.03.11 - 12:41 Uhr

Hallo ihr lieben!

vielen dank für die vielen antworten.aber überzogen finde ich das nicht.
außerdem liegt es noch anderen sachen warum ich wechseln möchte und nicht nur unbedingt wegen den werten.ich bin umgezogen und habe seid der schwangerschaft einen neuen fa.bei meinem alten fa und ersten ss wurde jedes mal geguckt wie groß und wie schwer mein sohn war.deswegen bin ich etwas irritiert, dass bei meinem neuen fa alles so larifari läuft.komm ich nicht heute komm ich morgen.
mein sohn hatte damals fast 4 kg und einen kopfumfang von 37,5 cm.deswegen bin so neugierig.die letzte messung war in der 27.ssw.Ich bin ziemlich zierlich und möchte wenn es nochmal so ein dickkopf wird, einleiten lassen oder gleich kaiserschnitt.

lg nadine

Beitrag von irish.cream 31.03.11 - 12:57 Uhr

Sei doch froh, dass er beim nächsten Termin nochmal gucken will...

Mein letzter Ultraschall wr offiziell in der 32.ssw - danach hat mein Gyn keinen US mehr gemacht.. außer ich hätte ihn selbst bezahlt (45 €), was ich allerdings nicht einsehe!


Ich hatte in der 37.ssw noch einenTermin im KH zur Geburtsanmeldung, dort wurde dann noch einmal kurz nach der Maus geguckt - Größe/Gewicht/KU hat man mir aber auch nicht mitgeteilt - weiß ich nur, weil ich auf den Monitor geschielt habe und mir die Daten gemerkt hab..

Größe und Gewicht weiß ich momentan auch nur durch das Abtasten von meiner Hebamme.. aber das scheint ja auch zu reichen, mir zumindest :-p


LG
Tanja mit Brian (3) und Amy (38+4 - die lt. Hebamme ca. 3150g haben soll)

Beitrag von antab 31.03.11 - 13:11 Uhr

Hi Du,

ich war auch aus diversen Gründen unzufrieden mit meinem FA (ua falsche Diagnose - zum Glück war ich danach noch mal zur Sicherheit im KH)...
Werde jetzt im KH weiterbehandelt - also, auch die normalen Vorsorgeuntersuchungen dort beim Chefarzt, obwohl ich in der GKV bin.

Es gibt 2 Möglichkeiten :
Entweder Du gehst hin und zahlst die Notfallgebühr - wird evtl teuer, wenn du über Termin gehst und alle 2 Tage hin musst (??)
ODER, wie bei mir:
Dein jetziger FA gibt Dir eine Überweisung, auf welcher angekreuzt ist "Zur Weiterbehandlung"... Damit können die im KH das nämlich abrechnen und es gibt keine Probleme mit der KK!
Ich hab mich auch erst ein wenig geziert und wollte bei meinem blöden FA nicht um diese Überweisung "betteln" - aber es war lediglich ein Anruf und schon hatte ich das Ding (achja, außerdem noch die Überweisung zur Entbindung).

Ich bin super zufrieden mit der VU im KH - abgesehen von den Geräten haben die dortigen Geburtshelfer natürlich auch ganz andere Erfahrungen als ein "normaler" FA...

Wünsche Dir alles Gute, Antab

PS: bei weiteren Fragen - wenn bitte per PM

Beitrag von nafemo 31.03.11 - 13:18 Uhr

Vielen dank!hat mir sehr weiter geholfen!
werde nachher durchrufen und auch nach dieser überweisung fragen!

danke

lg nadine