Nachtschreck????

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von carmen1980 31.03.11 - 12:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Wir haben vielleicht eine Nacht hinter uns....

Unser kleiner Leonard 19. Monate ging gestern um 20.00 Uhr ins Bett hat dann bis 22.45 geschlafen. Dann auch einmal ein riesen Geschrei... Ich gleich rein ins Zimmer und da lag mein kleiner im Bett (so gut wie am schlafen) und schrie. Als ich ihn raus nehmen wollte haut er um sich.... Und wenn ich ihn angesprochen habe reagiert er nicht.... Dauert eine Weile bis er mich erkannt hat und dann kann ich ihn wieder ins Bett legen und weiter schläft er.... Um 02.45 das Gleiche nochmal.... Haben ihn dann mit in unser Bett genommen , da er in unsere Nähe sein wollte. Ist OK. Aber da hat er keinen schlaf gefunden ebenso mein Mann und ich... Ich dann mit ihm rüber in sein Zimmer, Flasche Milch, ihn in sein Bett gelegt und er schlief sofort ein.

Ist das denn ein Nachtschreck???? Und was kann man dagegen machen??? Muss dazu noch sagen unser kleiner Mann hat so oder so ein lautes Organ.... Die armen Nachbarn....

Hoffe Ihr könnt mir ein wenig helfen.....

LG Carmen

Beitrag von urmel29 31.03.11 - 12:51 Uhr

Hallo,

könnte schon sein, unser Großer (2 Jahre) hat das eigentlich schon immer... erst jetzt bin ich mal darauf gekommen, dass es das sein könnte...
Es könnte aber auch sein, dass er einfach Tageseindrücke Nachts verarbeiten muss, d. h. sei an dem Tag oder Tage davor einfach was gewesen, was uns nicht aufgefallen ist, dem Kleinen aber einfach in der Nacht keine Ruhe gelassen hat.

Nachtschreck ist meist 2-4 Std. nachdem sie eingeschlafen sind.

Tun kann man nicht viel, ich hab mal eine Zeitlang Bachblüten gegeben, hat mir die Heilpraktikerin zusammengestellt, es ist jetzt besser geworden, aber ob es an denen lag, oder weil er einfach älter geworden ist weiß ich nicht...
Wir hatten das jede 2. Nacht... jetzt nur noch ein paarmal im Monat...

Wür das weiter beobachten dann mal mit dem Kinderarzt reden, es auch aufschreiben wann (Uhrzeit) es immer war...

lg
s´urmel

Beitrag von carmen1980 31.03.11 - 13:02 Uhr

Schon mal vielen Dank für die Antwort. Werde mal aufschreiben wann und um wie viel Uhr er das bekommt.