Sie trinkt "Kunstmilch"

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von bine0485 31.03.11 - 12:58 Uhr

Huhu,

seit Montag geb ich meiner Kleinen "zur Probe" nachmittags die Flasche, und sie nimmt sie, sogar von mir!

...und abends wird jetzt auch langsam der Milchbrei eingeführt und akzeptiert. Somit stille ich nur noch morgens...und in Ausnahmefällen mal nachts *seufz*

aber nach fast 9 Monaten reichts auch langsam und ich freue mich, dass ich meinen Körper bald wieder für mich hab und ich auch mal ersetzbar bin :-)

trotzdem bin ich auch bisschen traurig, wenn ich daran denke, dass ich bald wohl gar nicht mehr stille werd...

wie war es denn bei euch mit dem Abstillen?! Auch so´n Gefühlschaos?!!

bine

Beitrag von kleiner-gruener-hase 31.03.11 - 13:00 Uhr

Abstillen?? #kratz Wasn das??

Beitrag von bine0485 31.03.11 - 13:01 Uhr

ist bei dir kein Ende in Sicht??!! ;-)

Beitrag von kleiner-gruener-hase 31.03.11 - 13:34 Uhr

Nicht wirklich... #schein

Beitrag von wir3inrom 31.03.11 - 16:41 Uhr

#rofl

Das hab ich mir auch grad gedacht. :-p

Beitrag von gussymaus 31.03.11 - 14:07 Uhr

warum gewöhnst du deiner tochter denn jetzt noch die flasche an? du könntest doch gleich mit brei anfangen und die den fläschchenterror sparen?!

Beitrag von bine0485 31.03.11 - 15:14 Uhr

...ich denke im ersten Lebensjahr ist Milch schließlich DAS Grundnahrungsmittel schlecht hin?!!

Morgens und vorerst nachmittags kriegt sie wohl erstmal noch schön ihre Flasche, ist doch schließlich noch n Säugling ;-)

Beitrag von gussymaus 04.04.11 - 19:14 Uhr

aber keine kuhmilch...

ich werde jetzt nicht mehr mit der flasche anfangen, sondern nach und nach an den teller abstillen, wie die andere ndrei auch...

kuhmilch ist für kälber ;-)

Beitrag von danny1878 31.03.11 - 14:30 Uhr

Bei meinem Sohn habe ich schon in den ersten Wochen ab und zu zugefüttert, weil ich dachte, er wird nicht satt. Dann mit 5 Monaten gab´s Breichen... wie man das halt so macht... Ich war stolz, wie Bolle, mit jedem Fortschritt, den er machte. Neue Kleidergröße, neue Windelgröße, neues Gemüse = Stolz!
Als er sich dann mit gut 11 Monaten von selber abgestillt hatte, war ich aber schon traurig. Ich war noch nicht so weit!#heul

Jetzt stille ich voll und möchte auch am liebsten nicht zufüttern. Aber sehr lange werde ich das nicht mehr rauszögern können. Sie hat mir letztens schon mein Brot "geklaut" und es sich ratz-fatz in den Mund gestopft. Interesse ist also gegeben. Ich wäre gerne noch unentbehrlich für sie. So bis zum 30. Lebensjahr vielleicht#schein
Wo gab es noch gleich diese Käseglocken unter denen man sich verkriechen kann, vor der großen bösen Welt?!

Mal gucken, wie es diesmal läuft. Vllt mag sie ja etwas länger gestillt werden. Und wenn nicht, dann ist das auch gut so. Ich nehm es, wie es kommt. Aber ja, ich kenn das Chaos mit den Gefühlen auch seeeehr gut.

#winke

Beitrag von kris0712 31.03.11 - 15:50 Uhr

Hallo Bine,

na herzlichen Glückwunsch, dass Deine Maus die Flasche von Dir nimmt. Ich stille meine nach wie vor noch, möchte aber mal etwas Reservemilch zu hause haben, damit mein Mann in Notfällen ne Flasche geben kann (die nimmt sie nur, wenn ihr danach ist). Für welche Milch hast Du Dich entschieden?

LG Kris

Beitrag von bine0485 31.03.11 - 16:41 Uhr

Sie bekommt Aptamil 1 (ich selbst bin damit auch groß geworden und es gab davon praktische Probepackungen :-) )