Frage zu den FA-Untersuchungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kirsche82 31.03.11 - 13:11 Uhr

Juhu #winke

Ich habe mal eine Frage, ich muss am 08.04. wieder zum FA. Da ich keine zusätzlichen US bezahlen möchte, möchte ich gern wissen, was der FA dann machen wird?

Ok Blutdruckmessen, Gewichtskontrolle und Urinprobe. Aber was noch?

Vielen Dank für Eure Antworten

LG Kirsche

Beitrag von nicikiki 31.03.11 - 13:16 Uhr

nur allgemeine Befragung sonst nichts weiter glaub ich,

vielelicht schickt dich dein Arzt auch trotzdem zum US. Viele Ärzte schallen ja viel öfter als vorgeschrieben. Wieso auch nicht,. Ist ja keine große Arbeit :-)

Beitrag von alagdolwen 31.03.11 - 13:18 Uhr

Wahrscheinlich noch abtasten, um zu sehen, ob die Gebärmutter gewachsen ist und wo diese jetzt steht und vielleicht noch nach dem Muttermund schauen.

Hattest Du schon eine Blutabnahme? Wenn nicht, dass könnte dann auch noch kommen.

Beitrag von kirsche82 31.03.11 - 13:20 Uhr

Die erste Blutentnahme für den Mutterpass hatte ich schon.

Sorry, habe ich gar nicht mitgeschrieben. Bin dann in der 17.Woche wenn ich zum FA muss.

Welche Blutentnahme würde dann jetzt kommen?

LG

Beitrag von alagdolwen 31.03.11 - 13:26 Uhr

Ne, ich meinte die erste, die fällt dann ja weg.

Dann wahrscheinlich wirklich nur abtasten. Wenn alles normgerecht ist, wahrscheinlich nichts weiter, ausser Du hast Beschwerden oder bei Urin/Blutdruck ist was niO.

Beitrag von sephora 31.03.11 - 13:33 Uhr

Also meiner tastet halt jedes mal noch den Muttermund ab..
Ansonsten gibts da nicht mehr viel, was er machen kann :-)
Je nachdem wie weit du bist vielleicht nochmal blut abnehmen..
Ich finde es auch übertrieben jedes Mal einen Ultraschall zu machen. Ganz ehrlich, das braucht man eigentlich nicht.
In der erste SS hab ich mich da total verrückt gemacht und hab zusätzlich immer 42 euro gezahlt. Im Endeffekt wird dann auch nur kurz geschallt, ok man sieht sein baby kurz, aber ich finde man kann dann auch bis zum nächsten Schall warten.

lg

Beitrag von libretto79 31.03.11 - 14:00 Uhr

Also meine FÄ macht jedesmal einen vaginalen US um die Länge des GMH zu messen und dann macht sie noch einen Abstrich (pH-Wert).
Sie sagte anfangs, dass sei nicht die Regel, aber in Ihrer Praxis gehört es zum Standart. Sie will einfach sicher gehen, dass man keinen verkürzten GMH hat!
Ansonsten macht sie die allgemeine Befragung und die Sprechstundenhilfe macht außerdem die normalen Test's...

LG
libretto