Nur zu Info: NRW beschließt einschulung mit 6

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von emilylucy05 31.03.11 - 13:44 Uhr

Hallo,

da es ja immer wieder mal Thema ist setz ich mal den Link hier rein.

Ich bin selber auch froh darüber denn nun muß mein Sohn nicht schon mit 5 zur Schule. Nächste Woche hat er allerdings trotzdem seine Delfin 4 untersuchung. Was solls, schaden kann es ja nicht.

http://nachrichten.rp-online.de/regional/rot-rot-gruen-in-nrw-beschliesst-einschulung-mit-sechs-jahren-1.581744

LG emilylucy

Beitrag von arielle11 31.03.11 - 13:47 Uhr

Hallo!

Ich habe schon seit Wochen auf diesen Beschluss gewartet.

Leider wird mein Sohn nicht von der Einschulung mit 5 verschont bleiben, er wird Anfang Sept. 6 und wird meiner Meinung nach zu früh eingeschult.

Trotzdem freue ich mich für die Kinder die mehr Glück haben, und dazu gehört dann auch in einigen Jahren meine Tochter.

LG arielle

Beitrag von miss.sunshine01 03.04.11 - 21:08 Uhr

Hallo du!
VERSUCHE es!!! WIr hatten Erfolg! Unser Sohn wird auch ANfang September erst 6 und die Anmeldung usw. waren schon.
Die Schulärztin hat ihn gesehen und meinte, er wäre ja shcon noch recht jung. Habe dann mti der Schulleiterin gesprochen und die hat eingewilligt, ihn noch zurückzustellen.
Also, viel Glück!! Das klappt ganz bestimmt!

Beitrag von melmystical 31.03.11 - 13:48 Uhr

Das habe ich auch schon gehört. Im Prinzip finde ich es gar nicht schlecht. Mein Sohn würde dann im Januar zwar schon 7 werden, aber das ist wohl nicht so schlimm.
Ich hoffe nur, dass er sich dann nicht im Kindergarten langweilt, mit fast 7 Jahren. #schwitz

Beitrag von sway110283 31.03.11 - 14:41 Uhr

Hallo,
bei mir auch #pro.
Normalerweise wären wir dieses Jahr von der frühen Einschulung betroffen gewesen, aber wir haben es ohne großen Aufwand geschafft das unser Sohn zurückgestellt wird.
Einfach weil es der Wunsch von uns Eltern war das er noch ein Jahr im Kiga bleibt.

LG Daniela

Beitrag von carana 31.03.11 - 16:37 Uhr

Hi,
geht das tatsächlich so einfach? Bei uns ist es zwar noch etwas hin (sie wird dieses Jahr Ende August erst 2), aber ich möchte, dass sie auf jeden Fall zurückgestellt wird. Hat mir auch sehr gut getan... Besser mit fast sieben als mit gerade erst sechs.
Lg, carana

Beitrag von sway110283 31.03.11 - 20:03 Uhr

Ja, bei uns ging das wirklich so einfach.
Wir und auch die Erzieherinnen waren der Meinung das unserem Sohn noch ein Jahr Kindergarten besser tun würde als ihn mit fünf auf die Schulbank zu setzen.
Das besprachen wir mit der Ärztin, diese unterhielt sich noch mit der Kindergartenleitung und mit unserem Sohn, der ihr dann mitteilte das er lieber noch spielen/ toben/ malen etc möchte als den ganzen Tag in der Schule zu sitzen und zu lernen.
Den Einschulungstest hat er zwar wunderbar gemeistert und wäre demnach auch tauglich gewesen, aber laut der Ärztin kennen die Eltern und die Erzieherinnen die Kinder noch am besten und wüßten eher als sie was gut für das jeweilige Kind wäre.
Sie könne sich in der kurzen Untersuchungszeit ja gar kein genaues Bild von meinem Kind machen.

Das fand ich sehr gut!

Allerdings wird es wohl nicht überall so einfach sein bzw wird es bestimmt nicht überall so verständnisvolle Ärzte geben.

LG

Beitrag von humor 31.03.11 - 15:03 Uhr

Für die meisten Kinder ist es sicher besser, aber nicht für meinen Sohn.
Der ist dann fast 7 Jahre alt.Das finde ich zu spät.
Was solls, dann muss ich mich da irgendwie durchboxen.

Beitrag von juniorette 31.03.11 - 15:27 Uhr

Wo ist dein Problem?

"Eltern, deren Kind nach dem Stichtag 30. September sechs Jahre alt werden, bleibe es aber weiterhin überlassen, eine vorzeitige Einschulung ihres Kindes zu beantragen. "

Beitrag von humor 31.03.11 - 21:07 Uhr

Wo mein Problem ist?
Dass ich den Link nicht Durchgelesen habe. Danke nochmal für den Hinweis:-)
Ich habe eh ein anderes Konzept im Sinn für mein Sohn. Laborschule. Generell ist die Einschulung da mit 5. Dann sind sie in einer 0 Klasse und das Konzept ist irgendwie wie eine Vorschule ausgelegt. Die Plätze sind halt nur heiß begehrt. Wenn das nicht klappt, dann mache ich mir noch Gedanken wie ich Verfahren werde.

Lg, Anna

Beitrag von tauchmaus01 31.03.11 - 18:57 Uhr

Eine Schulpsychologin hat mir vor einer WOche erklärt, dass noch kein Kind zu spät eingeschult wurde, andersherum aber jedes Jahr vielzuviele Kinder zu früh!

Macht sich dann in der Oberstufe bemerkbar.

Mona

Beitrag von humor 31.03.11 - 20:59 Uhr

Interessante Ansicht.
Ich denke, dass wird unterschiedlich gesehen. Aber ich werde es ja in der Oberstufe sehen. Endeffekt muss eh jeder für sich selber entscheiden.
Ich möchte meinen Sohn eh auf eine spezielle Schule schicken, wo es eine 0 Klasse gibt (Laborschule). Da werden alle mit 5 eingeschult. Da ist dann ein anderes Konzept im ersten Jahr. Plätze sind halt heiß begehrt und ich muss mich entscheiden, wenn er dort keinen Platz bekommt. Mal sehen, ist ja noch ein bisschen Zeit.

Gruß Anna

Beitrag von juniorette 31.03.11 - 15:31 Uhr

Hallo,

dann bin ich mal gespannt, wie Rot-Grün in NRW die dadurch entstehende Kindergartenplatz-Problematik lösen will.

Wenn die 6Jährigen die Kindergartenplätze besetzen, die bei einer Einschulung mit 5 für andere Kinder frei wären, kann die Rechnung nicht aufgehen.

Und es sind ja jetzt schon nicht genug Kindergartenplätze für alle da, soviel ich weiß #gruebel

LG,
J.

Beitrag von sway110283 31.03.11 - 19:51 Uhr

Aber vorher ( oder eher gesagt bis vor ein paar Jahren ) hat das doch auch noch funktioniert #kratz

Beitrag von taricha 01.04.11 - 10:24 Uhr

..genauer gesagt funktioniert es bis heute so, denn meines Wissens ist der Stichtag für das kommende Schuljahr der 30.9.2005.

LG
taricha

Beitrag von sway110283 01.04.11 - 20:30 Uhr

Ja, das ist richtig ;-).
Mit 'früher' meinte ich das bis vor 2-3 Jahren der Stichtag mit dem 30.06. ja noch eher war.

Beitrag von sonne0410 01.04.11 - 11:52 Uhr

Hallo,

grundsätzlich gebe ich Dir ja Recht. Allerdings ist mir die Kindergartenplatzsituation unter diesem Gesichtspunkt wirklich egal. Mir ist es lieber, dass mein eigenes Kind nicht den "Wölfen zum Frass" vorgeworfen wird und mit 5 Jahren in die Schule muss. Sie wird in 15 Jahren nichts davon haben, wenn ich ihr sage, dass es ein Fehler war sie so frühzeitig einschulen zu lassen, aber dafür haben ja andere Kinder einen KiGa Platz bekommen. Da sollte man schon nicht die langfristigen Folgen für die Kinder aus den Augen verlieren. ;) Schule hat in meinen Augen nun mal einen anderen Stellenwert für das Leben meines Kindes als der Kindergarten.

LG Susan (die selber im Moment Schwierigkeiten hat einen Betreuungsplatz für die Kleine zu bekommen)

Beitrag von ballroomy 31.03.11 - 16:53 Uhr

Danke für die Info,

unseren Sohn trifft es nicht, er hat im August Geburtstag. Aber für den Bauchzwerg (ET im November) ist es dann relevant.


Beitrag von geralundelias 31.03.11 - 20:10 Uhr

Hallo,

ich find´ den Entschluss super! #pro
Emil ist allerdings ein Sept. Kind, wird also doch schon vor dem 6. Geburtstag eingeschult #zitter

Beitrag von miss.sunshine01 03.04.11 - 21:10 Uhr

Nicht unbedingt. Du kannst ihn noch zurückstellen.
Wir haben das letzte Woche auch ganz kurzfristig noch durchbekommen, als das Gesetz durch war. versuch es!

Beitrag von viwi 01.04.11 - 10:43 Uhr

Hallo,

ich finds super. Somit muß Finja 2013 doch noch nicht in die Schule.
Ich persönlich finde es soooo wichtig, daß sie noch ein Jahr länger spielen kann. Was kommt denn danach, nur noch lernen, lernen, lernen. Heute ist der Druck doch viel stärker als zu unserer Kinderzeit.
lg
Viwi