schnell sterbende Spermien, kennt sich wer mit aus?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von steffi1742 31.03.11 - 13:51 Uhr

Hallo,

wer hat ähnliches Problem oder kennt sich mit aus?

Mein Mann hat eigentlich ein gutes Spermigramm 80 Mio. 37 Prozent davon schnelle, nur 9 Prozent tote, ABER nach 24 Stunden sind alle tot:-(
Wie schnell sie sterben weiss ich leider nicht genau.

Uns wurde nun gesagt hilft nur noch IUI.

Ist das nun wirklich so? Kann man damit nicht normal ss werden?
Oder kann man irgendwas machen das #schwimmer länger leben?

LG Steffi

Beitrag von juliet76 31.03.11 - 13:58 Uhr

Hallo Steffi,

wie gesund lebt dein Mann raucht er, trinkt er ab und zu? wenn ja kann er dies verringern bzw. ganz aufhören. Damit tut er schon eine Menge und die Samenqualität wird sich auch verbessern.

bye#winke

Beitrag von majleen 31.03.11 - 14:01 Uhr

Viel größer sind die Chancen durch eine IUI nicht (ca. 10% der Frauen, die eine IUI machen, werden in einem IUI Zyklus schwanger. Da sind aber auch die mit eingerechnet, die eigentlich IVF/ ICSI Kandidaten sind)

Die Spermien brauchen so 1-3h zum Eileiter (laut KiWu Doc) und das würde dann ja auch so reichen.

Viel Glück #klee

Beitrag von steffi1742 31.03.11 - 14:06 Uhr

hab irgendwie angst das es vielleicht nur Geldverschwendung ist, und 10 Prozent ist auch nicht grad viel...

Einmal werden wir es wohl versuchen, oder zweimal aber glaube öfter wohl nicht.

Beitrag von majleen 31.03.11 - 14:07 Uhr

Dann ganz viel Glück. Wenn du es nicht versuchst, dann kann es auch nicht klappen ;-)#klee#klee#klee

Beitrag von abby22 01.04.11 - 14:16 Uhr

Hallo Steffi,

bei meinem Mann ist es genauso wie bei deinem.
Anzahl, Beweglichkeit und Form sind OK nur die kleinen sind etwas schwach auf der Brust. Nach 24 Stunden waren auch keine mehr am leben. Eine Probe 10 Stunden nach GV vom Mumu ergab auch keine Lebenden mehr.
Mein Mann lebt eigentlich gesund, raucht und trinkt nicht. Wir haben vor etwa 3 Monaten (gleich nach der niederschmetternden Nachricht) Tabletten in der Apo gekauft die für die Fruchtbarkeit des Mannes sind und die mein Mann auch ganz brav einnimmt.
Wir hatten am 21.03. unsere erste IUI. Ob es geklappt hat weiß ich noch nicht.
Auf jeden Fall wurden die Spermien für die IUI ja vorher nochmal gezählt und wir haben eine Verbesserung zu dem ersten SG von 10%. Ob sich die Lebensdauer verbessert hat weiß ich nicht. Dazu müssten wir nochmal ein SG machen lassen (will ich meinem Mann aber ersparen...Sensibelchen...)
Der Eisprung wurde ausgelöst und das Sperma wurde aufbereitet so dass in dem was in die Gebämutter gespritzt wird auch nur die besten Spermien drin sind.
In unserem Fall ist das alles nur eine Frage des Timings und dazu brauchen die Ärzte halt mal evtl. ein paar Zyklen da jede Frau auch anders auf die Medis reagiert....Eisprung und IUI müssen so nah wie möglich beieinander sein aber sonst sind die Voraussetzung bestens.
Ein paar Versuche solltet ihr schon riskieren. So teuer ist eine IUI nun auch wieder nicht und bei einer großen Anzahl von guten Spermien sind die Chancen gar nicht so schlecht. Eine billigere Alternative (außer selber machen ;-) ) gibt es nicht. IVF und Co. kosten ein vielfaches der IUI.
LG Abby22

Beitrag von baerchen2010 01.04.11 - 17:15 Uhr

Hallo abby22 #winke,
da es bei uns eventuell auch auf eine IUI hinauslaufen könnte, würde mich mal interessieren, was die so kostet.
Bislang waren wir nämlich noch nicht bei einer KIWU, sondern haben bisher alle Tests beim FA und Urologen machen lassen.

Liebe Grüße
baerchen

Beitrag von majleen 01.04.11 - 17:50 Uhr

Bei IUIs gehen die Preise weit auseinander. Von 40-1000€ ist alles drin. Kommt darauf an, wie ihr versichert seit. Bei gesetzlicher KK müsst ihr beide über 25 und verheiratet sein, damit die KK 50% zahlt. Dann kommt es noch darauf an, ob mit oder ohne Stimulation. Ich hatte eine ohne, also im Spontanzyklus und hatte einen Eigenanzteil von 45€. Die hohen Kosten kommen zustande, wenn ihr nicht verheiratet und stimulieren müsst. Viel Glück #klee