aus stehender Unterhalt

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von bs171175 31.03.11 - 14:11 Uhr

Huhu
Ein guter Freund von uns ist wohl vor zwei Jahren Vater geworden ohne es zu wissen#zitter.
Meine Frage wenn jetzt der Vaterschafttest das bestätigt kann die Mutter für die zwei Jahre Unterhalt nach verlangen,also für die Zeit in der er es ja nicht wusste ??Sie hat es ihm ja nicht vorher erzählt obwohl sie hin und wieder Tel: in Kontakt waren .
Na ja wenn ja ist der ja erst mal Bettelarm.
LG BS die nicht in seiner Haut stecken möchte

Beitrag von silbermond65 31.03.11 - 17:20 Uhr

Hat sie ihn denn als Vater angegeben damals ? Wohl nicht,sonst hätte er ja eine Vaterschaftsanerkennung unterschreiben müssen.
Ich denke nicht,daß er da irgendwas nachzahlen müßte. Ist ja schließlich nicht seine schuld.
Wie das rechtlich liegt,kann ich dir allerdings nicht sagen.

Beitrag von auisa 31.03.11 - 17:44 Uhr

Hallo,

nein sie kann nicht rückwirkend Unterhalt fordern.
Erst ab dem Zeitpunkt an dem der Kindsvater dazu aufgefordert wurde!

Es ist aber ab dann egal ob kein Geld oder doch. Zur Not bekommt sie UHV vom Jugendamt