woran merkt man, das Kind im bauch tot ist ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lia.maus 31.03.11 - 14:20 Uhr

hi..

ich hab da mal eine Frage .. woran merke ich denn eigentlich, wenn das Kind im Bauch tot ist? Spürt man durch irgendwelche Anzeichen ob das Kind im Bauch gestorben ist? Also wenn man jetzt z.B. beim FA war und da war alles in Ordnung und man hat den nächsten Termin erst in 4 Wochen wieder und man sagt ja umso weiter die SS ist umso ruhiger wird es ja im Bauch zwecks Platzmangel also man kann sich ja nicht immer drauf verlassen wenn man keine Bewegungen mehr spürt das was ist oder das was ist! Also bekommt man Blutungen oder starke Bauchschmerzen oder irgendwelche anderen Anzeichen?

Nun, ich weiß nicht, ich kann mich nicht so auf diese Bewegungen fixieren, da es bei mir manchmal so ist, dass die Kleine sich den ganzen Tag bewegt und rumturnt und die nächsten zwei Tage spür ich sie gar nicht. Laut FA ist aber trotzdem alles in Ordnung, weil ja grad der Wachstumsschub ist und die kleinen ihre Energie eher zum wachsen nehmen .

Danke schon im Voraus für eure Antworten und entschuldigt wenn ich diese Frage hier stelle aber ich dachte vielleicht bekomme ich eher eine Antwort auf meine Frage

lg,
Lia, 27ssw .

Beitrag von daby01 31.03.11 - 14:22 Uhr

finde die Frage hier eher unpassend.Sorry aber ich weiss nicht, wer das hier lesen will.Nichts für ungut.....meine Meinung.

Beitrag von kailysunny 31.03.11 - 14:27 Uhr

wo soll sie denn sonst ihre Sorgen Posten wenn nicht hier??
Klar wer will soetwas gerne lesen aber ich denke das gehört auch zur Ss! Jeder hat doch Sorgen und Ängste! Wenn du ihr keine Antwort auf ihre Frage geben kannst! Dann sei doch still!
Echt so etwas nervt hier langsam! Es gibt menschen die gerne Aufgeklärt werden möchten und auch etwas Mut zugesprochen bekommen möchten! Da können sie auf so antworten wie deine echt verzichten!

Meine MEINUNG:-[

Beitrag von daby01 31.03.11 - 14:29 Uhr

danke für deine Meinung,nehme an von dir ist noch kein Kind gestorben.Ich kann es nicht ertragen sowas zu lesen und meine Meinung dazu darf ich äußern.

Beitrag von kailysunny 31.03.11 - 14:31 Uhr

Falsch ich hatte schon ne FG! Aber sehr früh! Ich kann sie daher gut verstehen was sie für Ängste durchsteht!

Beitrag von lilly-marlene 31.03.11 - 14:34 Uhr

dann lies es doch nicht, der betreff war doch eindeutig.

Beitrag von brine87 31.03.11 - 14:40 Uhr

boar mädels so langsam finde ich dieses forum echt nervig ich glaube ich lösch mich mal

Beitrag von emma-pauline 31.03.11 - 15:00 Uhr

Und, deswegen darf keiner mehr eine Frage zum Tot von Babys stellen?

Du bist nicht der Nabel der Welt.

Du hast sie ja nicht mehr alle#aha

Beitrag von susi321 31.03.11 - 15:25 Uhr

Man merkt ja schon an der Überschrift, was im Text steht..

vllt solltest du soche Threads gar nicht erst öffnen wenn es dich so ängstigt!!#liebdrueck

Alles Liebe!#winke

Beitrag von schnuff-das-hibbel 31.03.11 - 14:30 Uhr

Mich nervt dieses rumgezicke auch langsam, das bringt keinem was...

und jetzt werd ich wahrscheinlich gesteinigt#cool

Beitrag von momiundunbekannt 31.03.11 - 14:30 Uhr

sehr schön geschrieben, solche Antworten nerven nämlich echt...

Beitrag von lilly-marlene 31.03.11 - 14:32 Uhr

jo, der Meinung bin ich auch....
100 andere werden hier genau die gleichen Gedanken haben, nur zu viel schiss diese zu posten...kein wunder bei solchen antworten...
Im Forum "frühes ende" würde sie auch doof angemacht werden sicher, weil die sich da sicher auch getreten fühlen werden, wenn sie ner schwangeren erzählen sollen wie`s sich anfühtl wenn das Baby im Bauch tot ist.

Und ich finde nicht, dass sie hier irgendjemand damit zu nahe getreten ist...wenn man solche fragen nicht hören will, dann einfach nicht lesen, denn ihr problem stand ja direkt im betreff.

bissl mehr Toleranz wäre schön

Beitrag von schnuff-das-hibbel 31.03.11 - 14:34 Uhr

Danke, bin nämlich auch der Meinung das sie im "Frühes Ende" Forum mit einer was wäre wenn Frage falsch ist...

Beitrag von 17876 31.03.11 - 14:35 Uhr

Du hast dich jetzt schön aufgeregt, aber geholfen hast du ihr auch nicht...#augen

Beitrag von zwergle2306 31.03.11 - 16:37 Uhr

Danke, danke danke

endlich mal jemand der die Wahrheit spricht #ole

Beitrag von pegsi 31.03.11 - 14:24 Uhr

Vielleicht bist Du mit der Frage im Forum "frühes Ende" besser aufgehoben.

Beitrag von lia.maus 31.03.11 - 14:26 Uhr

es ist mir schon klar, dass das niemand lesen möchte, aber trotzdem . ich mache mir einfach so unendlich viele Sorgen deswegen & wollte mal von anderen was hören.

. aber nun gut . bevor das hier eine elendige Diskussion wird, werd ich mal woanders nach einer Antwort suchen .
tortzdem Danke .

Beitrag von pegsi 31.03.11 - 14:27 Uhr

Wie schon gesagt: Wer damit Erfahrungen hat, wird wohl eher im Forum "frühes Ende" zu finden sein als hier.

Beitrag von alagdolwen 31.03.11 - 15:09 Uhr

Und genau in dem Forum "Frühes Ende" wollen die Frauen auch keine solche Fragen von Schwangeren in der 2. Schwangerschaftshälfte lesen, eben weil Sie vielleicht überhaupt keine Hoffnung haben oder gerade ein Kind oder mehrere verloren haben.

Ich finde, die Frage gehört, wenn überhaupt nur hierher.
Schließlich IST sie schwanger und macht sich Sorgen. Es ist eine Frage zur SCHWANGERSCHAFT.

Ich habe mir die Frage auch schon gestellt, wie ich es merke, wenn der nächste Arzttermin noch 2-4 Wochen entfernt ist. Man kann schließlich nicht in den Bauch schauen.
Es ist doch normal, über seine Ängste reden zu wollen.

Aber nein, reden wir lieber nur darüber, ob man bei 4+0 schon einen SST machen kann oder lieber gleich zum Arzt gehen soll oder was man essen darf und was nicht #augen

Beitrag von repumuck 31.03.11 - 14:24 Uhr

Hallo ^^

also ich glaube nicht das es da besondere Anzeichen gibt.

Irgendwann wirst du wohl fieber bekommen weil du dich ja vergiftest, aber ansonsten sollte da nix sein oO

Beitrag von lieke 31.03.11 - 17:33 Uhr

#schock Vergiftet? Jetzt bin ich auch schockiert. Wenn man keine Ahnung hat ist Schweigen manchmal besser.

Man kann sich definitiv nicht vergiften an einem im Mutterleib verstorbenen Kind.

Etwas anderes ist es natürlich, wenn die Muter krank ist (etwas SS Vergiftung), aber der Fall ist hier ja wohl nicht gemeint.

Beitrag von schnuff-das-hibbel 31.03.11 - 14:25 Uhr

Hallo,

Boah... Du hast ja schlimme Gedanken, das ist nicht gut für das kleine in deinem Bauch. Wenn du meinst es ist was, dann geh zum Arzt. Ansonsten denke ich aber schon das man Blutungen bekommt.

Aber mach dir bitte nicht so böse Gedanken!

Beitrag von naddel09 31.03.11 - 14:25 Uhr

Hallo Lia
Es ist normal dass du dir solche Gedanken machst,aber ich kann es dir nicht beantworten weil es mir Gott sei dank noch nie widerfahren ist.ich habe aber schon gehört dass manche Muetter einfach spüren dass irgendetwas nicht stimmt.ansonsten ist es glaube ich auch möglich nichts zu ahnen.ich versuche einfach solche Gedanken zu verwerfen denn es würde mich immer negativ und ängstlich stimmen,das solltest du auch versuchen.geniess einfach die letzten Wochen.#liebdrueck
Lg naddel

Beitrag von momiundunbekannt 31.03.11 - 14:28 Uhr

Also ich muss Lia da mal unterstützen... ich habe mich das auch schon gefragt, seit meiner Fehlgeburt mach ichmir da einfach diese Gedanken...

und bei meiner Freundin war auf einmal das Kind in der 40.SSW tot, und keiner wusste wieso...

also sie hat damals nichts, gar nichts gespürt...

Grüße, Momi

Beitrag von svenjag87 31.03.11 - 14:33 Uhr

In der 40.SSW???? Man wie schlimm.... #heul

Ich denke jede Schwangere denkt doch darüber nach ob mit seinem Würmchen wirklich alles ok ist. Natürlich ist die Frage schlimm, aber warum sollte man sie verbannen? Das gehört leider auch dazu. Bei uns im Bekanntenkreis ist es auch passiert und da hat man auch nichts gespürt.
Da bleibt wohl leider nichts anderes übrig als hoffen, dass man nicht zu denen gehört, denen so etwas schlimmes passiert.#heul

  • 1
  • 2