BLW-Fingerfood, brauche nochmal Tips--bitte!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von taeboginger 31.03.11 - 14:27 Uhr

Hallo,

unsere Kleine ist ein Fingerfood Baby, Brei (weder gekocht noch Gläschen) geht gar nicht und ich lasse sie immer mal ein bisschen probieren (ist jetzt 8 Monate).

Das Problem ist weiterhin (wohl eher meine Angst davor) das Verschlucken, deswegen lasse ich sie nicht alles probieren. Sie flippt aber inzwischen aus wenn wir oder die große Schwester etwas isst und sie nix bekommt ;-). Vor allem auf Brot steht sie. Was kann ich ihr denn da drauf machen? Leberwurst ist ja noch viel zu früh. Gehen zb Gemüseaufstriche? Normale "Wurst" finde ich jetzt auch nicht das Richtige und ich weiss auch nicht ob sie das gekaut bekommt.

Weiterhin mache ich mit Gedanken, ob die Nährstoffe ok sind, die sie als sehr aktives Baby bekommt (Flaschenbaby). Viel landet ja nicht im Bauch.

Mein Kinderarzt ist leider Keine Hilfe in dem Bereich, er hält nichts von Fingerfood---aber ich kann sie ja nicht zu Brei zwingen wenn sie es nicht mag.

Dankesehr und Gruß
Tae

Beitrag von danny1878 31.03.11 - 14:36 Uhr

Was´n BLW?

Back doch dein Brot selber, ist doch quasi Brei in fester Form.... Wenn sie es mag...Dann brauchste dir um die Nährstoffe keine Gedanken machen.
Kannst ihr doch schön Schmierkäse drauf machen. Also das Naturzeugs! Oder ein bissl Streichfett. Dieses Gemüsestreichzeug find ich nicht so gut. Da sind so viele Zusätze und Gewürze drin...

Beitrag von lusanna 31.03.11 - 15:11 Uhr

wie wär es mit bissl Butter oder Frischkäse? das geb ich meiner, sie isst Butter eh im Gob...manchmal mach ich auch Obstgläschen drauf, wie marmeladenbrot sieht das aus. und sie isst es gerne :-)

Beitrag von kris0712 31.03.11 - 15:45 Uhr

Hallo Tae,

ich habe seit etwas über zwei Monaten ein BLW-Baby und es klappt super. Das mit dem Verschlucken ist so eine Sache. Meine Maus verschluckt sich lediglich am Wasser aus dem Becher. Dadurch das der Würgereiz bei Babys viel weiter vorne ist, kommen zu große Stücke einfach wieder raus (zum Glück haben sie ja eine Zunge).

Sie bekommt vier Mal am Tag was zu Essen undzwar einfach alles. Ich achte nur darauf, dass es nicht gewürzt ist, Zuckerarm und Salzfrei ist. Morgens bekommt sie Toast mit hauchdünner Teewurst, Schmelzkäse oder Frischkäse. Ab und an mal gibt es Mandelmus.

Meine Maus ist auch sehr sehr aktiv und sie bekommt genügend Nährstoffe. Sie brabbelt viel, Krabbelt und Läuft an Gegenständen lang, sie ist top fit. Stille sie noch Morgens, Nachmittags, Abends und Nachts einmal. Es ist also schon deutlich weniger.

Bei Fragen, einfach mailen!!!

LG Kris, dessen Maus gleicht ne Pflaume und ne kleine Reiswaffel verputzen wird.

Beitrag von frl.bossi 31.03.11 - 19:20 Uhr

Hallo!

Ich habe meiner großen anfangs Vollkornnudeln (trocken) oder Brot ohne alles (weiß nicht, warum unbedingt was drauf soll)gegeben. Teewurst, Leberwurst ist ja nicht gerade Salz -und Gewürzfrei.
Nimm doch ein bisschen Butter drauf.

Dünste evtl Karottensticks.

Beitrag von ines7986 31.03.11 - 19:32 Uhr

Meiner Meinung nach musst du dich nicht wundern. Von einem Baby in dem alter schon kauen und schlucken von festen und trockenen Nahrungsmitteln zu erwarten ist schon ein bisschen viel.

Ich persönlich halte gar nichts von BLW. Finde es auch irgendwie sogar lustig, wenn ich hier lese: "Habe meinem 6 Monate alten Baby eine gedünstete Möhre gegeben aber sie isst sie nicht richtig - sie ist also nicht beikostreif..." Wie bitte soll ein Baby das auch machen?

Ganz ab gesehen davon würde mich interessieren wie ihr die Eisenversorgung eurer Kinder sichert - Fleisch, Hirse oder Haferflocken als Fingerfood ist ja eher schlecht...

Beitrag von kris0712 31.03.11 - 20:43 Uhr

Warum ist das schlecht? Meine Maus bekommt genauso Getreide, Fleisch, Gemüse und alles andere, bloß nicht passiert, pürriert, gequetscht oder sonst wie pampig, sondern im Urzustand.

Es gibt Babys, die mögen einfach kein Brei und was soll man da machen?

Das Grundprinzip vom BLW ist nicht, dass sie sofort wissen, was mit der gedünsteten Möhre zu machen ist, sondern es spielerisch lernen und glaub mir, es klappt sehr gut.

Übrigens schluckt Dein Kind den Brei etwa nicht?

LG Kris (man muß auch mal offen für neues sein, sonst würden wir immernoch alle vier stunden die babys füttern, sie auch mal schreien lassen und sonst was für "früher war das so")