umfrage rauchen in der ss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von alice2004 31.03.11 - 14:43 Uhr

mich wùrde es interessieren
wer von euch geraucht hat vor der ss

und es mit dem positiven sst dan aufgehòrt hat
oder reduziert hat




danke allen und eine schòne ss an alle
#winke

Beitrag von tulpe27 31.03.11 - 14:44 Uhr

Hab mit der Planung aufgehört! Klappt super... der Wille muss nur da sein!!

Beitrag von co.co21 31.03.11 - 15:18 Uhr

So wars bei uns auch :-)

Beitrag von spark.oats 31.03.11 - 14:45 Uhr

wir waren im 14 üz wo ich dachte.. jetzt muss schluss sein.. im 15. üz haben wir das dann fast komplett eingestellt und wurde schwanger.. meine maus sollte nun innerhalb der nächsten drei wochen schlüpfen :)

Beitrag von blair1304 31.03.11 - 14:46 Uhr

Sofort nach positivem Test von ca. 30 Stück auf 0.

Soviel Liebe & Wille sollte in einem stecken!

LG kati

Beitrag von annibremen 31.03.11 - 14:47 Uhr

Ich hab vor der SS geraucht, aber sofort damit aufgehört, als ich wusste, dass ich schwanger bin.

Regelmäßiges Rauchen in der Schwangerschaft ist scheiße, verantwortungslos und sollte meines Erachtens auch strafrechtlich verfolgt werden, weil man sich an dem ungeborenen Kind der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig macht.

LG Anni

Beitrag von tulpe27 31.03.11 - 14:48 Uhr

#pro

Beitrag von jeyelle 31.03.11 - 15:02 Uhr

#pro

Beitrag von juliet1311 31.03.11 - 14:48 Uhr

*Schande über mein Haupt*
Ich habe geraucht, bis ich den pos. SST in der Hand hielt. Allerdings war ich auch kein Kettenraucher. 4-5 Zigaretten am Tag. Ich habe sofort aufgehört, als ich wußte, daß ich schwanger bin und seitdem nicht das geringste Verlangen. Mein Partner hat 2 Tage nach dem Test aufgehört!

LG Juliet

Beitrag von aires 31.03.11 - 14:48 Uhr

#winke ich
hab vor der SS geraucht und mit positivem test SOFORT aufgehört, ohne es zu missen :-D#ole#huepf

Beitrag von beat81 31.03.11 - 14:48 Uhr

Ich habe mit dem positiven Test aufgehört. Ich wurde direkt im ersten ÜZ ss und habe eigentlich nicht mit einer so frühen SS gerechnet. Habe aber während der Wochen des Übens schon reduziert. Bisher habe ich keinerlei Probleme damit, durchzuhalten.

LG beat

Beitrag von sophie18 31.03.11 - 14:50 Uhr

Ich hab vor dem SST meine letzte Zigarette geraucht.
Das hab ich jedesmal so gemacht, als er positiv war, hab ich sofort aufgehört.

Wer in der SS raucht, ist verantwortungslos!!! Auch das gelegentliche Rauchen ist nicht okay#nanana

Beitrag von terryboot 31.03.11 - 14:51 Uhr

als der test positiv war hab ich jedesmal sofort aufgehört. mir war aber schon vor den tests bei jeder kippe schlecht, also viel es mir nicht schwer aufzuhören.

Beitrag von annpas 31.03.11 - 14:51 Uhr

Ich habe noch nie geraucht, aber ich persönliche finde es verantwortungslos in der ss.... Man muss ja auch auf Alkohol verzichten, außerdem schadet man dem Kind....
Aber muss ja jede selbst wissen.
Das Kind kann sich dagegen nur leider nicht wehren....

Beitrag von snuffle 31.03.11 - 14:51 Uhr

Ich hab bis zur 16SSW gerauch. Ich wusste nichts von der SS.

Nachdem ich dann beim Kontoll-US was zappeln sehen hab, hab ich auf der Überraschung noch eine geraucht und dann aufgehört.

Wenn der Wille da ist (OK, war er bei mir nicht), klappt es.

Mach dir einfach klar, was deinem Kind im schlimmsten Fall passieren kann. Es ist nicht einfach, vorallem wenn man leidenschaftlicher Raucher ist.

Mir ist die Gesundheit meines ungeborenen Kindes einfach wichtiger als eine Zigarette.

LG

Beitrag von marloe1980 31.03.11 - 14:52 Uhr

Hi Du,

habe vor der SS geraucht!

Am Tag des Tests..noch 2 geraucht...und dann aufgehört.

Ohne Problem..was muss das muss!!!!

Martina 28+0

Beitrag von farfalla.bionda 31.03.11 - 14:54 Uhr

Nicht ich, aber mein Freund...

Seit ich schwanger bin raucht er zu Hause gar nicht mehr (also auch nicht am Wochehende, oder wenn er Urlaub hat!) und wenn er heim kommt geht er sofort duschen und zieht sich was frisches an #pro

Bin ganz stolz, dass er das von einem auf den anderen Tag umgestellt hat. #klee

Beitrag von saraste 31.03.11 - 14:55 Uhr

Ich habe vor der SS nicht regelmäsig geraucht in der Disco wurden es bis zu einer Schachtel, und an machen Tagen bis ca. 10 St. habe aber auch mal ein paar Tage nicht geraucht.

Als ich die Vermutung hatte das ich SS bin habe ich nicht mehr geraucht.
Mich stinkt es auch meistens an wenn mich jemand einraucht und mir wird furchtbar übel. Aber auch manchmal würde ich mir gerne selber eine Anzünden mache es aber natürlich nicht.
,
LG Sara 28SSW

Beitrag von binchen73 31.03.11 - 14:55 Uhr

Hallo,

hab seit dem positiven Test keine einzige mehr geraucht. War aber vorher auch keine soooo starke Raucherin, nur so zwei Zigaretten am Tag.

Liebe Grüße
Sabine mit Lara-Sophie (6 J.) und Oliver (ET-17) #herzlich

Beitrag von kitti27 31.03.11 - 14:56 Uhr

Ab positivem Test aufgehört! Hätte das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren können! Habe aber dementsprechend viel gegessen! Und viel zugenommen!

Kitti, 24. SSW

Beitrag von amelie87 31.03.11 - 14:56 Uhr

hab schon fast eine woche vor NMT geahnt das ich schwanger bin, weil da schon leichte übelkeit einsetzte und ziehen im unteren rückenbereich... ab da hab ich aufgehört zu rauchen und das war auch kein problem denn jedesmal wenn ich nur zigarettenrauch rieche wird mir spei übel... das reicht schon wenn beim spazierengehen jemand mit zigarette an mir vorbei geht. :-D

aber eigentlich finde ich sollte es eine selbstverständlichkeit sein in der schwangerschaft nicht zu rauchen...

Beitrag von annibremen 31.03.11 - 14:57 Uhr

Ich hab jetzt mal kurz ne Mail an das Justizministerium Niedersachsen geschickt:

---

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich zahlreiche Diskussionen in verschiedenen Internetforen verfolgt habe und dort immer wieder lesen musste, dass es erschreckend viele werdende Mütter gibt, die regelmäßig zur Zigarette greifen, wende ich mich heute mit folgender Frage an Sie:

Es ist ja nun wissenschaftlich erwiesen, dass das Rauchen dem ungeborenen Kind schadet. Viele Kinder von Raucherinnen kommen mit stark vermindertem Gewicht und auch teilweise mit extremen Fehlbildungen und Entwicklungsstörungen zur Welt.

Die Bevölkerung in Deutschland dürfte hierüber doch inzwischen umfassend informiert sein, trotzdem rauchen so viele Schwangere unbeirrt weiter.

Da frage ich mich doch, warum dieses Verhalten nicht strafbar ist. Das ist doch eindeutig vorsätzliche Körperverletzung am Nasciturus. Wieso ist Rauchen in der Schwangerschaft in Deutschland nicht strafbar, wenn längst erwiesen ist, dass dies dem ungeborenen Kind schadet?

Eine Antwort Ihrerseits würde mich hierzu mal sehr interessieren.

Mit freundlichen Grüßen

---

Bin ja mal gespannt, ob - und was - die antworten ;-)

Beitrag von netti000 31.03.11 - 15:05 Uhr

Sorry, aber das finde ich etwas "naiv".
Ich bin auch absolut gegen rauchen in der SS - auch allgemein gegen das Rauchen.
Aber denk das doch mal zu Ende: dann müsste Alkoh in der SS auch strafbar sein, genau wie rohes Fleisch oder Fisch essen. Und vielleicht auch schweres Heben, ungesundes Essen und alles andere was die Gesundheit des Ungeborenen gefährdet.

Ist nicht böse gemeint ;-)

Beitrag von annibremen 31.03.11 - 15:25 Uhr

Ja klar, normalerweise müsste man das konsequenterweise auch gleich mit Strafen oder Bußgeldern belegen - mir egal, ich trinke auch nicht in der SS und ich esse auch kein rohes Fleisch ;-)

Naiv wäre ich, wenn ich glauben würde, dass die wegen meiner Mail die Gesetze ändern - so doof bin ich nicht, keine Sorge ;-)

Beitrag von paulinka12 31.03.11 - 15:22 Uhr

Hallo,

hast du nichts besseres zu tun????