Billig ist nicht gleich preiswert - Augen auf!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von tortenliesel 31.03.11 - 15:13 Uhr

Hallo,

ich muss mir gerade mal Luft machen. ärgere mich furchtbar über mich selber:

Habe in unserer letzten Wohnung einen vertrag bei Stromio abgeschlossen und nur Ärger mit denen (wohnen seit drei Monaten nicht mehr dort). Das alles auszuführen, würde viel zu lange dauern; allerdings darv ich auf einen Bericht des Akte-Magazins auf Sat.1 verweisen: Bei uns ist es ähnlich, aufgrund dessen Berichts habe ich angefangen zu recherchieren. Fazit: Einige hundert Euro zuviel gezahlte Abschläge sind wohl weg.

Da ich davon bis dato nichts wusste, schloss ich für usnere jetzige Wohnung bei Gas.de ab; dumm nur, dass es sich um eine Tochter von Stromio handelt.

Strom haben wir jetzt bei Discounter Strom - Energy2Day, die bereits den Verbraucherzentralen hinreichend bekannt sind...

Unser Auto war zudem bis 31.12. bei der DEutschen Interbetversicherung versichert; nmit denen gab es auch nur Ärger: SF-Klasse 14 besteht, nach 1/2 und 3 wurde abgerechnet; bis das korrigiert war, hat es bis jetzt gedauert....

Also Leute, schaut genau hin, damit Euch nicht dasselbe passiert... Ich werde nun noch einmal alle unsere verträge rausholen und überprüfen!

LG, Sandra

Beitrag von windsbraut69 31.03.11 - 15:19 Uhr

Ja, dass nicht jeder Billiganbieter empfehlenswert ist, ist aber bekannt, oder?

LG

Beitrag von tortenliesel 31.03.11 - 15:34 Uhr

Ja, da hast Du wohl recht... aber ich dachte eigentlich, immer recht gut informiert zu sein. Dem ist wohl leider nicht so :-((

LG

Beitrag von tortenliesel 31.03.11 - 15:33 Uhr

man verzeihe mir die Rechtsschreibfehler... bin echt sauer!

Beitrag von ichbins04 31.03.11 - 15:58 Uhr

hallo,

naja, wenn man immer nur schaut, so billig wie möglich wegzukommen, anstatt sich vorab über die einzelnen unternehmen firmen et. zu informieren, dann kann das durchaus schon sein, das man ganz tief in die toilette greift.....

du musst schauen, das du gute leistung für günstiges geld bekommst.....

das ist etwas aufwändiger, als nur billig zu nehmen ohne zu checken, aber naja.

du hast ja nun hinreichend lehrgeld bezahlt, und omit wird dir das bestimmt incht mehr passieren....

glg

Beitrag von moeriee 31.03.11 - 16:33 Uhr

Das Problem liegt allerdings darin, dass man auch bei Vergleichsportalen häufig keine aussagekräftigen Bewertungen über solche Anbieter findet. Häufig bewerten nur unzufriedene Kunden und dementsprechend fallen auch die Kritiken von z.B. Stromanbietern aus. Als ich Ende letzten Jahres nach einem anderen Stromanbieter Ausschau hielt, hatte ich auch das Gefühl, dass ich prinzipiell die Wahl zwischen Pest und Cholera habe, weil die Kritiken von keinem der infrage kommenden Unternehmen sonderlich gut waren. War es wegen zu viel bezahltem Geld, wegen Wechslerbonus, der nicht ausgezahlt wurde, oder weil der Wechsel auch nach Ewigkeiten nicht zustande gekommen war. Wenn man alles das liest, bleibt man wohl am besten beim Altbewährten und zahlt von vornherein deutlich mehr. Auf welche Meinungen soll man denn dann noch vertrauen? Oder wo schauen? Und selbst wenn meinetwegen der Nachbar gute Erfahrung mit Stromanbieter XY gemacht hat, heißt das noch lange nicht, dass es bei einem selber auch alles glatt laufen wird. So geschehen, als ich einen Telefonanschluss beantragt habe. :-( Im Endeffekt blieben mir nur noch die rosafarbenen Brüder, bei denen wir jetzt monatlich 40€ zahlen, anstatt 25. :-(

Beitrag von ichbins04 31.03.11 - 18:32 Uhr

also,

wir wechseln strom, gas, kfz quasi fast immer nach jeder abrechnung.
wir waren unter anderem auch schon bei stromio, wir hatten kein problem..

wir schauen bei verivox.de wer in frage kommt und schauen dann gezielt im netz nach meinungen , kundenerfahrungen...

wir hatten / haben bis jetzt noch nie probleme......

zum thema telekom schweige ich lieber.... auch hier sind wir nicht beim "altbewährten " geblieben.....

beim strom haben wir nicht soo viel auswahl ,da wir seid einigen jahren den zertifizierten ökostrom bevorzugen, aber auch hier gibt es einsparpotential.....

unser örtlicher anbieter bei gas und strom ist in der regel um einiges teurer....

Beitrag von vwpassat 31.03.11 - 17:52 Uhr

Zu den Strom- und Gasanbietern kann ich nichts sagen, da ich hier den örtlichen Versorger (der bei Abnahme von Gas und Strom auch noch extra Rabatt gibt) bevorzuge.

Was nützen mir im Ernstfall ein paar Euro Ersparnis, wenn ich dann z.B. bei Umzug etc.. vielleicht nicht aus dem Vertrag rauskomme. Sicher ist der örtliche Versorger nicht immer der billigste, aber wenn es um Service geht, der günstigste, weil schnell und ggf. auch persönlich erreichbar.

Zum Punkt "Deutsche Internetversicherung". Ich und meine Frau waren dort mit mehreren Fahrzeugen über einige Jahre versichert. Es war immer alles korrekt, sogar bei Überschneidung von An- und Abmeldung zweier Fahrzeuge (3 Wochen!) wurde nur eines berechnet. Die SF-Klassen, Regio und Typklassen waren immer korrekt. Hier vermute ich, dass Ihr was falsch angegeben habt oder es bei der Kommunikation mit der Vorversicherung Schwierigkeiten gab.