Hilfe, starke Schmerzen Lendenwirbelbereich - erst 14+6

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von awachen78 31.03.11 - 15:52 Uhr

Hallo zusammen,

heute muss ich mich auch mal bei Euch ausheulen :-(

Nicht nur, dass ich seit Vorgestern eine ausgeprägte Nebenhöhlenentzündung und ne ordentliche Erkältung mit starkem Husten und Fieber habe, nein!

Seit gestern hab ich auch ein totales Ziehen in oben genannten Lendenwirbelbereich. das schmerzt wirklich stark und zieht beiderseits in den Po und auch nach vorne.

Dass meine Mutterbänder etwas gestresst auf den Husten, Schnupfen, das viele Niesen und den damit verbundenen Druck etwas ungehalten sind, das kann ich ja noch nachvollziehen (auch wenn ich mir trotzdem Sorgen mache). Aber der Rücken?

Da es mir heute wirklich elend geht, war nur 1 Arztbesuch drin und beim GEdanken daran, mich morgen so stundenlang ins Wartezimmer meiner FÄ zu setzen, krieg ich Schüttelfrost.

Ach ja, durch den Schleim schlafe ich zur Zeit erhöht und unsere Matratzen sind sehr hart - viel zu hart für mich manchmal. Hab mir schon überlegt, ob der Schmerz vielleicht von der höheren Druckbelastung kommt. Aber er läßt ja auch tagsüber nicht nach, obwohl ich mich heute wirklich nicht viel bewege :-(

Danke für jeden Tipp und liebe Grüße

Anita - die sich heute vom Leben nicht geliebt fühlt;-)

Beitrag von flugtier 31.03.11 - 16:40 Uhr

Du hast nicht zufällig auch eine geneigte Gebärmutter?
Das kann wunderbare Rückenschmerzen auslösen...die hatte ich schon in der 6. - ca 9. Woche. Ganz klasse -weder liegen noch sitzen noch stehen war gut, da die GM einfach schön auf die rückennerven drückte. Wenn alles mehr wächst zieht es sich im REgelfall wieder hoch und drückt nicht mehr.

Also einfach noch etwas aushalten ;-)

Beitrag von dani30 31.03.11 - 17:58 Uhr

Hallo Anita,

woher kommt mir das nur bekannt vor?!?!

Ich bin selbst jetzt 14. Woche und war direkt im Febr. so richtig fett krank. Grade mal 6. u. 7 Woche. Mir ging´s so mies, ich konnte mich 5 Tage kaum bewegen so Gliederschmerzen hatte ich, immer leicht Temp. und Nase zu sowie immer stärkeren Husten. Wegen dem Husten habe ich dann gut 1 Woche im sitzen geschlafen bzw. geruht, da ich nachts so Hustenanfälle hatte ... Kann man gar nicht beschreiben. Tja, und seitdem habe ich permanente Schmerzen ganz unten im Steißbein/Lendenwirbelbereich. Mein Physiotherapeut sagt, dass ist das Ilio Sacral Gelenk was das Becken verbindet und durchaus durch das viele sitzen und dann natürlich durch die hormonelle Umstellung des Körper angegriffen sein kann. Ich habe seitdem 2x die Woche Krankengymnastik mit Massage kombiniert. Die ersten 2 Wochen waren die Hölle. Jetzt geht es, der Schmerz ist nicht mehr dauerhaft, nur wenn ich viel gemacht habe. ... das bleibt mit einem fast 4 jährigem Kind eben auch nicht aus ...

Ich kann Dir nur Mut machen und Dir empfehlen, Dich in Physiotherapie zu begeben. Bei mir hat es wenigstens etwas geholfen. Wärmflasche darf man lt. meinem Therapeuten auch nicht so heiß und lange auf die Stellen legen, da das benötigte Blut vom Bauch/Baby an die Stellen "gezogen" wird und das Baby dann nur mit einer Art "Notversorgung" versorgt wird. Mir hatte Wärme immer geholfen, seit ich das weiß, mache ich es nicht mehr ...

Hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen ...

LG Dani