akupunktur?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von lilasoeckchen84 31.03.11 - 15:56 Uhr

habe schreckliche rückenschmerzen und habe nun von einer bekannten akupunktur empfohlen bekommen. hat das mal jemand machen lassen? bin schon sehr verzweifelt wegen der schmerzen. allerdings kam auch gleich der kostenschock. ich bräuchte wohl 6-10 behandlungen á 40 euro!!! ganz schön viel geld...
lohnt sich das??? hab montag mal einen termin zur beratung bei dem arzt der das macht und kanns mir dann überlegen


liebe grüße
söckchen mit kleinem mann ssw 27

Beitrag von eisblume84 31.03.11 - 16:04 Uhr

Ich würde mal bei meiner KK anrufen, wegen Kostenübernahme.

LG

Beitrag von jacky84a 31.03.11 - 16:21 Uhr

frag mal ne hebi, die nimmt deutlich weniger!!

meist 6- 20 €, nen arzt darf bis 50 verlangen...(pro sitzung)
wenn die KK vielleicht noch nen teil übernimmt, kommst du deutlich besser weg...

LG!

Beitrag von lilasoeckchen84 31.03.11 - 16:23 Uhr

hab/will keine hebi. abermeine kk übernimmt die kosten :-) trotzdem danke euch allen!

Beitrag von leona78 31.03.11 - 16:41 Uhr

Hallo,

ich würde das erstmal mit meiner KK klären. Einige gute GVKs übernehmen mittlerweile zumindest einen Teil der Kosten bei bestimmten Beschwerden.

Dazu gehören Migräne, Rücken- und Kniebeschwerden.

Es kommt auch darauf an, was der Arzt bei der KK angibt, wenn er abrechnet. ;-)

Beitrag von missi160711 31.03.11 - 16:54 Uhr

Also bei mir wird das über die Krankenkasse abgerechent. Wir haben im Ort eine Hebammenpraxis, die einmal wöchentlich einen Sammeltermin dafür hat.
Da liegen dann alle in einem Raum, eine wegen Rücken, die andere für Geburtsvorbereitung, die nächste wegen Wasseeinlagerungen usw..
Man kann ohne Termin hingehen und muss nur am Anfang einmal die KK-Karte abgeben. Danach läuft alles ohne großen Aufwand.
Ich persönlich kann dir aber auch die Behandlung mit Tapes empfehlen. Bin selber gerade am Rücken mit vielen pinken Tape-Streifen verklebt und absolut schmerzfrei dadurch.
Das habe ich beim Hausarzt machen lassen, musste 15 EUR zahlen. Habe dann ein Foto davon gemacht um zu wissen, wo und wie die Streifen verklebt sind - eine ganze Rolle Tape (muss das Pinke sein!) kostet nämlich nur 6 EUR - und so schwierig sieht das ganze nicht aus - das kann mein Mann sicher auch übernehmen.
Viel Glück und gute Besserung!#winke

Beitrag von moonangel17 31.03.11 - 18:21 Uhr

Hallo !

Kann ich total empfehlen. Hatte auch starke Schmerzen und schon nach einer Sitzung eine Verbesserung von 50 %.
Ich musste nichts zahlen. Bei Schwangerschaftsbeschwerden übernimmt das die Krankenkasse. Ich lass es bei meiner Hebi machen und die rechnet das direkt mit der Kasse ab.

LG moonangel17