Blut und Gewebe im Urin

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von attuj-airam 31.03.11 - 16:42 Uhr

Habe Bammel!
Meine Hausärztin hat bei einer Routineuntersuchung festgestellt, dass ich viel - ihre Worte - Blut im Urin habe (Periode war gerade zwei Wo. vorbei). Sie hat dann eine Urinkultur angelegt und dabei ist jetzt rausgekommen, dass ich Blut und Gewebe im Urin habe aber kaum Keime. Ihrer Meinung nach spricht das nicht für eine "typische" Blasenentzündung und ich soll möglichst rasch zum Urologen und der soll dann eine Blasenspiegelung machen. HORROR!
Muss das sein? Hatte das von Euch schon mal wer und wenn ja, wie ging es wieder weg. Ich bin ein Feigling was Ärzte angeht und da ich letztes Jahr schon eine Bauchspiegelung (Kinderwunsch) und eine Darmspiegelung (Vorsorge) hatte, habe ich echt die Nase davon voll, dass mir irgendwer irgendwelche Kamaras in irgendwelche Körperöffnungen steckt. Ich brauche eine Alternative!
Laut Internet sitzt von Blasenentzündung bis Hinweis auf Blasenkrebs alles drin... #zitter

Beitrag von strandschoenheit 31.03.11 - 17:50 Uhr

Hallo, bevor du dich mit google kirre machst (die meisten Symptome sind mehrdeutig, das hat schon seinen Sinn, dass Ärzte so ewig lang studieren), würde ich die Blasenspiegelung machen. Ich fürchte anders wirst du das #zitter auch nicht wieder los.

Alles Gute,
Sandy

Beitrag von malso.malso 31.03.11 - 17:53 Uhr

Zwischen Blasenkrebs und Blasenentzündung gibts ne Menge, also ruhig Blut.
Eine mögliche Ursache für eine Mikrohämaturie (also Blut im Urin, das man mit dem bloßen Auge nicht sieht) wären z.B. auch Nieren- oder Blasensteine. Dazu müsste man (im Idealfall ein Urologe) mal nen Ultraschall machen.

Mögliche Fehlerquelle ist auch wenn lediglich der Mittelstrahlurin untersucht wurde.

Ich würde mich an deiner Stelle zum Urologen überweisen lassen, der soll einen Katheterurin abnehmen und untersuchen, sowie Ultraschall von Nieren und Blase machen.
Ist dann was Auffällig wäre eine Blasenspiegelung schon ratsam, diese ist im Vergleich zur Darm- oder Bauchspiegelung allerdings ein Kindergeburtstag!

Beitrag von kuschelschnucki 31.03.11 - 18:13 Uhr

Hallo,

ich würde auch erst mal zum urologen gehen und abwarten, was der sagt. Ich wurde auch schon mal total in Angst gemacht vom Hausarzt wegen einer Nierengeschichte und am ende war gar nix und der Urologe macht auch nicht sofort `ne Blasenspiegelung. Meistens wird ja erst mal urin untersucht und ultraschall gemacht und die urologen sind meist viel ruhiger, wenn einen die hausärzte in angst und schrecken versetzen.
Drücke Dir die Daumen. Wird bestimmt nichts schlimmmes sein.

LG

Beitrag von gwenny_hh 01.04.11 - 10:58 Uhr

Ich arbeite beim Urologen und ich würde das einmal von Urologen untersuchen lassen. Es könnte ne Entzündung sein, Es könnten Nieren oder Blasensteine sein, es kann aber auch sein es gar nicht von der Blase kommt.
Der Urologe wird erstmal nen Mittelstrahl-Urin untersuchen lassen, dann macht er Ultraschall von Blase und Niere. Dann wird weitergeschaut. Hat er nen Verdacht auf nen Stein, dann wird er einen Röntgenaufnahme machen (lassen), wenn er keinen Steinverdacht hat, dann wird er wahrscheinlich die Spiegelung machen. Die ist aber wirklich gar nicht schlimm, vorallem nicht bei der Frau, da die Harnröhre sehr kurz ist. Hattest du schonmal nen Katheter? Es ist nicht schlimmer als das, also keine Angst! Und du bekommst zur Untersuchung in die Harnröhre ein Gleitgel eingefüllt das gleichzeitig diese etwas betäubt. Die Untersuchung ist wirklich überhaupt nicht schlimm und gar nicht zu vergleichen mit Bauch- oder Darmspiegelung!

lg Sandra

Beitrag von attuj-airam 04.04.11 - 09:25 Uhr

Danke für die Antwort. Ich glaube, ich habe mich wirklich viel zu verrückt gemacht. Ich dachte sofort wieder an Vollnarkose und all sowas. Vielen Dank für die Beruhigung. Werde mich auf machen zum Urologen und mal sehen, was der sagt.